Hr Titelgrafik 03 02 Hr Titelgrafik 03 02 Hr Titelgrafik 03 02
  1. Startseite »
  2. Homepage erfolgreich machen

Homepage erfolgreich machen: So geht´s

...Schritt-für-Schritt-Anleitung zur erfolgreichen Homepage

Wenn Du Deine Homepage geplant und anschließend erstellt hast, ist Deine Arbeit noch längst nicht beendet. Dein nächstes Ziel sollte es sein, möglichst viele Besucher auf Deine neue Website zu locken. Dafür sind hochwertige, lesenswerte Inhalte auf Deiner Homepage Voraussetzung – Du kannst aber zusätzlich noch einiges mehr tun, um die Besucherzahlen zu steigern. Wenn Du mit Deiner Homepage Geld verdienen möchtest, ist die Steigerung der Besucherzahlen nur der erste Schritt. Der zweite Schritt besteht anschließend darin, möglichst viele dieser Besucher in Kunden umzuwandeln!

Wix Homepage-Baukasten
Star (Full) Star (Full) Star (Full) Star (Full) Star (Full)

Sehr einfache Bedienung
Die schönsten Designvorlagen
Sehr flexible Gestaltung möglich
Über 100 Mio. Kunden weltweit

0,00 €
Dauerhaft kostenlos
Jimdo Homepage Baukasten
Star (Full) Star (Full) Star (Full) Star (Full) Star (Full)

Bestes Preis-Leistungs-Verhältnis
Sehr faire Vertragsbedingungen
Testsieger bei Computerbild & t3n
Beliebtester deutscher Anbieter

0,00 €
Dauerhaft kostenlos

1.1 – Besucherzahlen auf der Homepage erhöhen

Wenn Du eine neue Homepage erstellst, möchtest Du natürlich, dass möglichst viele Internetnutzer Deine Seite auch aufrufen. Das gilt gleichermaßen für private Websites wie für Firmen-Homepages oder Online Shops. Doch wie sorgt man dafür, dass die Besucherzahl steigt? Die Aufgabe ist gar nicht so einfach zu bewältigen, denn die Konkurrenz im Internet ist riesig. Trotzdem gibt es einige Tipps, mit denen Du die Zahl der Website-Besucher garantiert steigern kannst!

Homepage für Google optimieren

Hr Grafik 33 Hr Grafik 33 Hr Grafik 33

Die meisten Besucher werden wahrscheinlich über Google zu Deiner Homepage kommen. Sie suchen nach etwas Bestimmten und bekommen Deine Website als Treffer, wo man die entsprechenden Informationen finden kann, angezeigt. Damit möglichst viele Besucher über Google zu Dir kommen, solltest Du Deine Homepage unbedingt für die Suchmaschine optimieren. So kletterst Du nämlich im Ranking bei passenden Suchanfragen weiter nach oben und erhöhst so die Wahrscheinlichkeit, dass die Nutzer auf Deine Website klicken und nicht auf eine andere!

Online Werbekampagne einrichten

Hr Grafik 34 Hr Grafik 34 Hr Grafik 34

Für private Homepages ist es in der Regel ausreichend, wenn Du spannende Inhalte schreibst und dafür sorgst, dass Du bei Google möglichst weit oben in den Ergebnislisten zu finden bist. Bei Firmen-Homepages und Online Shops sollte man jedoch noch weitere Maßnahmen ergreifen, um Besucher auf die Website zu locken. Schließlich ist jeder Besucher ein potenzieller Kunde. Eine attraktive Möglichkeit, kostengünstig neue Besucher anzulocken, ist es, eine Online-Werbekampagne einzurichten. Hierbei bietet sich Google AdWords an. Hiermit lassen sich innerhalb kurzer Zeit erfolgversprechende Kampagnen einrichten.


1.2 – Mehr Homepagebesucher in Kunden verwandeln

Bei einer privaten Homepage freust Du Dich über jeden Besucher und bist zufrieden, wenn er Deine Texte liest und diese interessant findet. Bei kommerziellen Websites reicht das aber nicht. Hier müssen möglichst viele Besucher in Kunden umgewandelt werden, damit die Homepage ihren Zweck erfüllt. Das gilt nicht nur für Online-Shops, sondern auch für Websites von Tattoo-Studios, Anwalts-Kanzleien oder Fliesenlegern. Hier werden die Besucher der Website nicht direkt zu Kunden, wenn sie etwas kaufen, dafür sollen sie aber animiert werden, im Ladengeschäft vorbeizuschauen oder telefonisch Kontakt aufzunehmen!

Benutzerfreundlichkeit der Homepage verbessern

Damit Du möglichst viele Deiner Website-Besucher in Kunden umwandelst, solltest Du unbedingt darauf achten, dass Deine Homepage benutzerfreundlich ist. Das heißt: Ist die Navigation übersichtlich? Lassen sich die Texte gut lesen? Ganz besonders wichtig ist die Benutzerfreundlichkeit für Online-Shops. Hier springen zum Beispiel viele potenzielle Kunden ab, weil ihnen der Kaufabschluss zu lange dauert, oder sie keine Zahlungsart finden, die ihnen zusagt. Für alle Arten von Websites gilt: Versuche Deine Homepage einmal aus Sicht der Besucher zu betrachten. So findest Du mögliche Schwachstellen.

Hr Grafik 35 Hr Grafik 35 Hr Grafik 35
Hr Grafik 36 Hr Grafik 36 Hr Grafik 36
Hr Grafik 37 Hr Grafik 37 Hr Grafik 37

Vertrauenswürdigkeit der Homepage steigern

Deine Website-Besucher kennen Dich nicht persönlich. Sie wissen nicht, ob Du einen seriösen Online Shop betreibst, oder ob Du tatsächlich so ein guter Architekt bis, wie Du auf Deiner Homepage behauptest. Um Besucher in Kunden umzuwandeln, ist es deshalb sehr wichtig, dass Du alles unternimmst, dass Deine Homepage professionell und transparent wirkt. Transparent bedeutet in diesem Fall, dass Du Dich und Dein Team ausführlich vorstellst, damit die Besucher wissen, wer hinter dem Internetauftritt steckt. Außerdem wichtig: Veröffentliche (echte) positive Kundenbewertungen, um Deine Website-Besuchern von Deinem Angebot zu überzeugen.

Hr Grafik 38 Hr Grafik 38 Hr Grafik 38
Hr Grafik 39 Hr Grafik 39 Hr Grafik 39
Hr Grafik 40 Hr Grafik 40 Hr Grafik 40

Zusätzliche Anreize schaffen

Viele Besucher werden auf Deine Website nicht mit der konkreten Absicht kommen, tatsächlich etwas bei Dir zu kaufen oder Dich für eine Dienstleistung zu beauftragen. Stattdessen wollen sie sich lediglich informieren und Angebote vergleichen. Um diese Besucher trotzdem in Kunden umzuwandeln, musst Du einen Kaufimpuls einlösen, sodass die Besucher fürchten, eine tolle Chance zu verpassen, wenn sie jetzt nicht zuschlagen.

Hr Grafik 41 Hr Grafik 41 Hr Grafik 41
Hr Grafik 42 Hr Grafik 42 Hr Grafik 42
Hr Grafik 43 Hr Grafik 43 Hr Grafik 43

1.3 – Langfristige Kundenbindung verbessern

Wenn Du einen Online Shop betreiben möchtest, ist es wichtig, dass Du möglichst viele Stammkunden an Deinen Shop bindest. Dafür gibt es gleich mehrere Gründe. 1. Für Stammkunden musst Du keine zusätzliche Marketing-Ausgaben (z.B. Klickkosten bei Google AdWords oder Preissuchmaschinen) für die Neukunden-Akquise bereitstellen. 2. Stammkunden achten nicht auf jeden Cent, wenn sie etwas bestellen, weil sie wissen, dass Du schnell zu zuverlässig lieferst. Sie bestellen also auch dann etwas bei Dir, wenn Du nicht der günstigste Anbieter bist. Deshalb ist es wichtig, dass Du alles unternimmst, für eine langfristige Kundenbindung zu sorgen.

Regelmäßig über Neuigkeiten informieren

Hr Grafik 44 Hr Grafik 44 Hr Grafik 44

Eine einfache, aber effektive Möglichkeit der Kundenbindung ist das E-Mail-Marketing. Mach den Besuchern Deiner Website eine Anmeldung zu Deinem Newsletter schmackhaft. Über diesen Newsletter kannst Du sie dann regelmäßig über Neuigkeiten informieren und ihnen attraktive Angebote machen. Ein Newsletter ist für die Kundenbindung ideal, weil er schnell und günstig erstellt werden kann und, wenn er gut gemacht ist, eine hohe Resonanz erzeugt!

Kanäle für Kundenfeedback einrichten

Hr Grafik 45 Hr Grafik 45 Hr Grafik 45

Wenn Du Deine Kunden an Dich binden möchtest, musst Du dafür sorgen, dass sie den Namen Deines Shops oder den Namen Deiner Website nicht nach kurzer Zeit schon wieder vergessen haben. Nutze deshalb alle Möglichkeiten, um im Gespräch zu bleiben. Besonders effektiv ist es, in den sozialen Medien (Twitter, Facebook & Co.) aktiv vertreten zu sein. Diese Kanäle werden von Internetnutzern gerne gewählt, um Fragen zu stellen sowie Lob oder Kritik loszuwerden. Wer hier durch regelmäßige, lesenswerte News für viele Profil-Besucher sorgt und sich kundenfreundlich präsentiert, kann damit viel für eine optimale Kundenbindung tun.


1.4 – Erfolge messbar machen

Damit Deine Website erfolgreich wird, solltest Du unbedingt Besucher-Daten erfassen und auswerten. Mit Programmen wie dem kostenlosen Google Analytics kannst Du exakt nachverfolgen, wie viele Besucher auf Deiner Website waren, wo sie herkamen, welche Seiten sie sich angeschaut haben und wo die Deine Website wieder verlassen haben. Diese Daten liefern Dir wertvolle Informationen, die Dir dabei helfen können, mögliche Schwachstellen auf Deiner Website zu identifizieren und den Erfolg von Marketing-Kampagnen auszuwerten.

Besucher-Daten erfassen

Hr Grafik 46 Hr Grafik 46 Hr Grafik 46

Um mit Google Analytics Besucher-Daten erfassen zu können, musst Du Dich lediglich bei Analytics anmelden und die sogenannte Tracking-ID auf allen Unterseiten Deiner Website einbauen. Keine Sorge: Kompliziert ist das nicht! Hast Du Deine Website mit einem Homepage-Baukasten erstellt, musst Du den Code lediglich in ein dafür vorgesehenes Feld eintragen. Ebenfalls wichtig: Damit Du Google Analytics rechtskonform nutzen kannst, musst Du eine entsprechende Datenschutzerklärung auf Deiner Website veröffentlichen.

Besucher-Daten auswerten

Hr Grafik 47 Hr Grafik 47 Hr Grafik 47

Damit Du von den Daten, die Google Analytics Dir liefert, profitieren kannst, musst Du sie natürlich auch auswerten. Entscheidend hierbei ist es, genau zu wissen, auf welche Kennzahlen man besonders achten muss, wie man die Daten interpretiert und wie man die richtigen Schlüsse aus den Ergebnissen zieht. Wer als Onlinehändler Google Analytics optimal einsetzt, kann sich von seinen Mitbewerbern entscheidend einsetzen. Er kann nämlich dafür sorgen, dass kein Marketing-Euro mehr unnütz verschwendet wird und mehr Besucher zu Käufern werden. 



Avatar Erstellt von:
Markus Siek
Homepage Experte
Erstellt am:
15.06.2016
Zuletzt aktualisiert am:
10.11.2016
Hast Du Fragen oder Anregungen zu diesem Artikel?

Wir freuen uns über Dein Feedback, da es für uns eine wertvolle Unterstützung dabei ist, die langfristige Qualität unserer Inhalte zu gewährleisten.