Css Editor Css Editor Css Editor

Homepage bei Google anmelden

...Hier finden Sie alles Wissenswerte zum Thema

Als Suchmaschinengigant ist Google für Inhaber einer Homepage extrem wichtig, um in den Weiten des Internet von potenziellen Kunden und Besuchern überhaupt gefunden zu werden. Denn die schönste Homepage bringt nichts, wenn sie niemand bemerkt.

Googles Angebot an unterschiedlichen Dienstleistungen rund um die Suchmaschine ist in den letzten zehn Jahren massiv gewachsen. Google ist heute weit mehr als eine Suchmaschine. Das Unternehmen bietet eine ganze Palette von Dienstleistungen, von denen die meisten zueinander in Verbindung stehen.

Google bietet neben der eigentlichen Anmeldung von Webseiten auch zahlreiche weiterführende Angebote, die alle genutzt werden können um die Auffindbarkeit bei der Google-Suche und im Internet allgemein zu erhöhen. Der folgende Ratgeber liefert einen Überblick über die wichtigsten Angebote von Google, und wie diese genutzt werden können.


Suchmaschinen-Indexierung – Anmeldung der Homepage

Suchmaschinen legen über das Internet sogenannte Indizes an. Bei einer Suchanfrage werden die Ergebnisse nicht in Echtzeit aus dem Internet zusammengesucht, sondern es wird ein Index durchsucht, der bereits angelegt ist. All diese Indizes werden ständig aktualisiert und erweitert.

Egal, ob man einen Blog oder einen Online Shop mit dem Homepage Baukasten erstellt hat: Damit der eigene Internet-Auftritt schnell dem Google-Index hinzugefügt wird und damit über Google auffindbar ist, sollten Inhaber einer Webseite diese möglichst schnell nach der Veröffentlichung bei Google anmelden. Dies geht ganz einfach über den Link https://www.google.de/intl/de/submit_content.html , bei dem der erste Eintrag dann „Hinzufügen Ihrer Website zum Index von Google“ lautet. Dieser Service von Google ist kostenfrei.

Erforderlich hierfür ist ein Google-Konto, das ebenso einfach anzulegen ist, wie jedes andere Kundenkonto auch. Will man die eigene Website zum Google-Index hinzufügen, wird man automatisch zur Google Konto-Eröffnung weitergeleitet. Das Google-Konto ist die Zentrale, von der aus weitere Konten für andere Dienstleistungen von Google, wie zum Beispiel AdWords, aktiviert werden kann.


Google Maps

Über https://www.google.de/maps lässt sich Google Maps aufrufen. Wer bereits über ein Konto bei Google verfügt, kann hier im Menü unter dem Menüpunkt „Fehlendes Unternehmen hinzufügen“ sein Geschäft oder Restaurant eintragen. Besonders empfehlenswert ist dies natürlich für Unternehmen mit einer lokalen oder regionalen Ausrichtung, aber auch Unternehmen, die international tätig sind, profitieren von diesem zusätzlichen Eintrag bei Google. Der Eintrag bei den Google Maps ist kostenlos.


Google+

Ebenfalls kostenlos ist das Angebot Google+, für das ebenfalls das Google-Konto ausreicht. Google+ startete als Antwort auf den Erfolg von Facebook und stellt quasi Googles Soziales Netzwerk dar. Wie der Like-Button von Facebook existiert hier ein Google+-Button, der in die eigene Homepage oder den eigenen Online Shop eingebunden werden kann. Google+-Nutzer können sich in sogenannten „Kreisen“ zusammenfinden, entsprechend den Facebook-Gruppen und -Freunden.

Besonders Betreiber von Blogs sowie Freiberufler profitieren von Google+. Und für Gewerbetreibende, die Social Media Marketing betreiben, ist es ebenfalls eine wichtige Ergänzung zu einem Kanal bei Facebook und Co.


Youtube

Seit 2006 ist die Video-Plattform YouTube ein Tochterunternehmen von Google. Nutzer können auf YouTube jedwede Art von Videos hochladen, solange sie den gesetzlichen Bestimmungen und den Nutzungsbedingungen von YouTube entsprechen. Man findet von Produktpräsentationen über Ratgeber bis hin zu Schritt-für-Schritt-Anleitungen (Tutorials) jede Menge nützlicher Videos, die über den reinen Unterhaltungswert hinaus gehen. Gerade diese nützliche Art von Videos ist für Betreiber einer Website durchaus interessant. Denn durch YouTube spart man einerseits kostbaren und kostenpflichtigen Speicherplatz im eigenen Homepage Baukasten, indem man die Videos zu YouTube auslagert und diese nur noch in die eigene Homepage einbindet, statt sie direkt auf der eigenen Homepage zu speichern. Darüber hinaus schafft man einen zusätzlichen Kommunikationskanal und eine weitere Möglichkeit, im Internet gefunden zu werden. Vielleicht stolpern potenzielle Kunden ja zuerst über die Produktpräsentation bei YouTube, und werden erst dadurch auf den eigenen Online Shop neugierig gemacht.

Um eigene Videos bei YouTube hochladen zu können benötigt man ein Google-Konto, der Service selbst ist kostenlos.


Google AdWords

Google AdWords ist die Hauptabteilung für Werbung bei Google. Um Google AdWords nutzen zu können, muss man über sein Google-Konto ein zusätzliches Google AdWords-Konto einrichten. Google AdWords ist ein kostenpflichtiges Angebot.

Mittels Google AdWords ist es möglich, in den Suchergebnissen innerhalb der für Werbung und Anzeigen reservierten Bereiche aufgelistet zu werden. Denn jede Trefferliste von Google hat am Anfang und Ende der Seite jeweils ca. drei Einträge, die als Werbung gekennzeichnet sind. Zusätzlich existiert noch eine Seitenleiste, die ausschließlich werbliche Links enthält.

Mittels eigener Einstellungen kann innerhalb von Google AdWords genau festgelegt werden, zu welchen Suchbegriffen man gelistet werden möchte und andere Suchbegriffe ausschließen. So kann es für einen DJ beispielsweise sinnvoll sein, zu den Suchbegriffen DJ und Hochzeit in den Treffern beworben zu werden, wohingegen die Kombination DJ und Software wenig Sinn macht. Auch die Preisspanne des Werbebudgets lässt sich festlegen. Kosten entstehen erst dann, wenn ein Internet-Nutzer auf den Werbe-Link klickt. Die reine Anzeige der Werbung ist kostenfrei. Wer bereit ist, mehr Geld pro Klick als andere zu investieren, wird auch auf den vorderen Werbeplätzen angezeigt.


Google Shopping

Google Shopping ist eine weitere Werbemöglichkeit bei Google. Sie richtet sich in erster Linie an Betreiber von Online Shops. Um Google Shopping nutzen zu können, ist ein Google AdWords-Konto erforderlich. Genau wie bei Google AdWords wird pro Klick auf die Werbeanzeige bezahlt, das heißt es können Kosten entstehen. Betreiber von Online Shops können über Google Shopping die Auffindbarkeit und Bekanntheit ihres Shops steigern.


Fazit

Neben der eigentlichen Google Suche bietet der Suchmaschinenbetreiber zahlreiche weitere Möglichkeiten, die eigene Homepage besser zu positionieren und leichter auffindbar zu machen. Je nach Angebot ist es für den Betreiber der Homepage sinnvoll oder auch nicht, diese Angebote zu nutzen. Neben der eigentlichen Anmeldung der Website bei Google, sprich der Suchmaschinen-Indexierung, werden die kostenlosen Serviceleistungen von Google+ und Google Maps für die meisten Homepage-Betreiber empfohlen.


People Avatars Black 17 Erstellt von:
„Homepage-Ratgeber.de“-Redaktion
Homepage Experten
Erstellt am:
Zuletzt aktualisiert am: