Css Editor Css Editor Css Editor

Google Analytics für die eigene Homepage

...Hier findest Du alles Wissenswerte zum Thema

Die meisten Anbieter von Homepage Baukästen bieten hauseigene Statistik-Werkzeuge zur Analyse des Besucheraufkommens und -flusses für ihre Produkte an. Diese Werkzeuge bedürfen keiner Einrichtung und sind in dem Angebotspaket bereits enthalten. Mit ihnen kann man unter anderem messen, wie viele Besucher auf eine Website zugreifen und wie lange sie auf den einzelnen Seiten bleiben. Wer möchte, kann aber zusätzlich dazu noch eines der bekanntesten und umfangreichsten Statistik-Tools verwenden: Google Analytics.


Der folgende Ratgeber vermittelt einen Überblick über die Funktionsweise von Google Analytics, gibt Tipps, wie man diesen Dienst in seinen Homepage Baukasten einbindet und wie die Statistiken richtig gedeutet werden können.


Was ist Google Analytics?

Google Analytics ist eine kostenlose Dienstleistung des Suchmaschinengiganten Google. Nachdem man als Betreiber einer Webseite diese bei Google angemeldet hat, kann man auf den Dienst unter https://www.google.com/intl/de_de/analytics/ zugreifen. Voraussetzung dafür ist ein Google Benutzerkonto. Google liefert, nachdem man alle relevanten Daten wie Internet-Adresse, Name der Homepage und so weiter eingetragen hat, einen sogenannten Tracking-Code, der in die eigene Homepage eingebunden werden muss. Anhand dieses kleinen Stück Codes übermittelt die Homepage bei jedem Seitenaufruf Informationen an Google, die dort ausgewertet und grafisch aufbereitet werden. Zugriff auf die Analyse-Ergebnisse hat man von der Google Analytics Homepage aus.


Die Statistiken

Google Analytics liefert sehr detaillierte Informationen über das Besucherverhalten auf einer Homepage. So wird unter anderem dokumentiert, über welche Einstiegsseite der Besucher auf die Homepage gekommen ist, bei welcher Seite er die Homepage verlassen hat, aus welchem Land er stammt, ob er von einem PC oder von einem mobilen Gerät wie einem Smartphone die Seite besucht und welches Betriebssystem er dabei verwendet. All diese Informationen sind je nach Typ der eigenen Homepage mehr oder weniger nützlich. Wer einen Online Shop betreibt und feststellt, dass er viele Besucher aus den USA hat kann überlegen, inwiefern sich eine Übersetzung seines Shops ins Englische und das Anbieten von internationalem Versand lohnt. Wenn eine bestimmte Unterseite der Homepage eine besonders beliebte Einstiegsseite ist, kann analysiert werden, über welchen Weg die Besucher zu ihr gefunden haben. Wurde auf diese Seite verlinkt oder wurden die Besucher durch die Google Suche auf sie aufmerksam? Lassen sich ähnliche Inhalte erzeugen, die ebenfalls so attraktiv sind und weitere Besucher anlocken? Und lassen sich die Absprungseiten so umgestalten, dass weniger Besucher die Homepage nach dem Aufrufen dieser Seiten verlassen?


Google Analytics einbinden

Um Google Analytics nutzen zu können, muss der Tracking-Code, der von Google erzeugt wurde, in die eigene Homepage eingebunden werden. Tracking bedeutet zu deutsch in etwa „Verfolgung“, so wie etwa die Tracking-ID (Sendungsnummer) eines Paketes in der Sendungsverfolgung der diversen Paketzusteller wie zum Beispiel DHL.


Bei vielen Homepage Baukästen kann der Tracking Code einfach und unkompliziert in ein Eingabefeld kopiert werden. Um alles Weitere kümmert sich dann der Homepage Baukasten. Das erste Bildschirmfoto zeigt das Eingabefeld bei einem Baukasten des Anbieters Strato, das zweite die Eingabe-Option bei einem Homepage Baukasten von 1&1. Technisch gesehen wird der Code über diese Methode in den sogenannten HEAD-Bereich der Homepage geschrieben. Der HEAD-Bereich ist für normale Anwender beim Besuch einer Homepage nicht sichtbar, enthält aber unter anderem für Suchmaschinen relevante Informationen.

Analytics Einbindung Strato Analytics Einbindung Strato Analytics Einbindung Strato
Einbindung des Google Analytic Trackingcodes bei Strato

Analytics Einbindung 1Und1 Analytics Einbindung 1Und1 Analytics Einbindung 1Und1
Einbindung des Google Analytic Trackingcodes bei 1&1

Avatar Erstellt von:
Ferenc Nagy
Homepage-Experte
Erstellt am:
Zuletzt aktualisiert am: