Logo Hr Weiss
  1. Startseite »
  2. Magazin »
  3. Anleitungen »
  4. Wix »
  5. Homepage verwalten und bearbeiten
Homepage selber erstellen - die besten Anbieter:


Wix-Homepage verwalten und bearbeiten: So funktioniert’s

Wix Header Wix Header Wix Header

Um eine Website zu erstellen, muss man mittlerweile kein Webdesigner oder Programmierer mehr sein. Mit Homepage Baukasten-Systemen (Website Builder/Creator) wie Wix kann fast jeder eine Website bauen – ganz ohne technische Vorkenntnisse.


Wie der Name schon verrät, funktioniert der Wix Homepage Baukasten nach dem Baukastensystem: Bilder, Inhalts- und Text-Elemente können im Bearbeitungsmodus einfach per „Drag and Drop“ mit der Maustaste positioniert werden. Neue Elemente werden einfach hinzugefügt, Elemente, die nicht mehr gebraucht werden, per Klick gelöscht. Zudem kann der Funktionsumfang der Website relativ einfach mit Hilfe von Apps erweitert werden. Das geht schnell, ist einfach und macht Spaß, da man die Ergebnisse sofort im Web sieht.


In diesem Beitrag zeigen wir Dir, wie Du Deine Wix-Homepage verwaltest und erklären Dir, wie Du diese mit dem Website-Editor bearbeiten kannst.

Domain-Weiterleitung einrichten

Eine Domain-Weiterleitung sorgt dafür, dass Webseiten unter verschiedenen Adressen aufgerufen werden können. Mehrere Domains auf ein und dieselbe Homepage umzuleiten macht besonders für Firmen oder Online Shops Sinn, denn so können alternative Schreibweisen der Internet-Adresse oder auch unterschiedliche Domain-Endungen wie .de und .com berücksichtigt werden.


Wer beispielsweise eine Website unter der Domain „www.meine-website.net“ betreibt und möchte, dass auch jeder der „www.meine-website.com“ oder „www.meinewebsite.de“ eingibt zu seiner Website gelangt, besorgt sich einfach diese Domains und leitet sie auf „www.meine-website.net“ um. Im Folgenden werden die Begriffe „Homepage“ bzw. „Website“ und „Domain“ bzw. „URL“ der Einfachheit halber synonym verwendet.


Liegen alle Domains bei demselben Anbieter, ist eine solche Weiterleitung meist komplett unproblematisch und mit nur wenigen Mausklicks einzurichten. Komplizierter wird es, wenn die verschiedenen Domains bei unterschiedlichen Anbietern gehostet werden.

Aufwand im Überblick:
Mit Zusatzkosten verbunden?
Nein
Schwierigkeitsgrad
Innerhalb von Wix einfach / mittel bei einer fremden Domain
Zeitaufwand
20 Minuten, bei externen Domains bis zu mehreren Tagen

1 Die Domain-Verwaltung aufrufen

Id 708 Bild 2 Id 708 Bild 2 Id 708 Bild 2

Nachdem Du Dich bei Wix.com eingeloggt hast, klickst Du rechts oben auf das Symbol mit dem Männchen.

Id 708 Bild 3 Id 708 Bild 3 Id 708 Bild 3

Aus der sich öffnenden Liste wählst Du links den Eintrag „Domains“, was die Domain-Verwaltung öffnet.


2 Wix-Website mit einer zusätzlichen Domain von Wix verbinden

Id 708 Bild 8 Id 708 Bild 8 Id 708 Bild 8

Hier findest Du eine Liste Deiner Domains, die bei Wix gehostet werden – also bei denen Wix der Anbieter ist. Wähle die Domain aus, die Du zu einer anderen Website bei Wix weiterleiten willst. Falls diese bereits mit einer Website verbunden sein sollte oder auf eine andere Domain weitergeleitet wird, musst Du diese Verbindung zuerst trennen. Ansonsten, oder sobald dies geschehen ist, kannst Du auf „Verbinden“ klicken.

Id 708 Bild 5 Id 708 Bild 5 Id 708 Bild 5

Es öffnet sich ein Fenster, in dem Dir eine Auswahl an Deinen Domains bzw. Deinen Websites angezeigt wird, mit denen Du die ausgesuchte Domain verbinden kannst. Klicke auf die Schaltfläche „Verbinden“ neben der entsprechenden Domain.

Id 708 Bild 6 Id 708 Bild 6 Id 708 Bild 6

Es erscheint eine Meldung, in der Du bei der Option „Beide Domains verbinden“ das Häkchen gesetzt lassen musst. Bestätige mit einem Klick auf „Weiter“.

Id 708 Bild 7 Id 708 Bild 7 Id 708 Bild 7

Nun wirst Du zurück zur Domain-Verwaltung geleitet, wo Dir die erfolgreiche Domain-Weiterleitung wie nebenstehend abgebildet angezeigt wird.


3 Fremde Domain mit Wix-Website verbinden

Id 708 Bild 14 Id 708 Bild 14 Id 708 Bild 14

Klicke wie in Punkt 1 beschrieben rechts oben auf das Symbol mit dem Männchen und anschließend auf „Domains“. In der Domain-Verwaltung klickst Du nun auf den Button „Domain hinzufügen“ oberhalb der Liste Deiner Wix-Domains.

Id 708 Bild 15 Id 708 Bild 15 Id 708 Bild 15

Aus den angebotenen Optionen wählst Du „Bereits registrierte Domain verbinden“.

Id 708 Bild 16 Id 708 Bild 16 Id 708 Bild 16

Es folgt eine Eingabemaske, bei der Du zunächst den Namen Deiner externen Domain eingibst und anschließend aus einem Drop Down Menü den Anbieter, bei dem Deine Domain gelistet ist, aus einer kleinen Liste auswählen kannst. Die Auswahl ist recht überschaubar, falls Dein Anbieter also nicht gelistet sein sollte, wählst Du den letzten Eintrag „Andere“.

Hinweis: Falls Du bei einem der zur Auswahl stehenden Anbieter wie Strato oder 1und1 Kunde bist, wird Dir im folgenden Schritt in einer bebilderten Anleitung gezeigt, wie Du die erforderlichen Änderungen bei diesen Anbietern vornehmen kannst.

Id 708 Bild 10 Id 708 Bild 10 Id 708 Bild 10

Außerdem findest Du unterhalb der Eingabemaske einen Link, mit dem Du die Art der Weiterleitung ändern kannst.

Id 708 Bild 11 Id 708 Bild 11 Id 708 Bild 11

Wenn Du ihn anklickst, öffnet sich nebenstehend abgebildetes Fenster, in dem Du zwischen „Weiterleitung“ und „DNS-Weiterleitung (empfohlen)“ wählen kannst.

Option 1: Die DNS-Weiterleitung

Id 708 Bild 17 Id 708 Bild 17 Id 708 Bild 17

Wenn Du diese Option wählst, erhältst Du die Daten des Wix Nameservers, die Du bei dem Anbieter eintragen musst, bei dem die zu verbindende, externe Domain liegt. Wo und wie Du dies machst, ist von Anbieter zu Anbieter unterschiedlich. Zur Orientierung kannst Du Dir ein paar andere deutschsprachige Anbieter aus der Auswahlliste der vorangegangenen Seite aussuchen und Dir die bebilderten Anleitungen anschauen. Falls das nicht hilft, wendest Du Dich am besten direkt an den Support Deines Anbieters.

Option 2: Die direkte Weiterleitung

Id 708 Bild 9 Id 708 Bild 9 Id 708 Bild 9

Bei dieser Option trägst Du bei Deinem externen Domain-Anbieter einfach die Internet-Adresse Deiner Wix-Website ein, zu der weitergeleitet werden soll. Wie und wo Du dies im konkreten Fall machst, ist von Anbieter zu Anbieter unterschiedlich. Auch hier kannst Du Dich, wie bei der DNS-Weiterleitung auch, an den Anleitungen für gelistete Anbieter orientieren. Gehe dazu zurück zum Drop-Down-Menü, wo verschiedene Anbieter gelistet sind oder frage beim Support Deines externen Anbieters nach.


Der Autor
Ferenc Nagy Magazin Ferenc Nagy Magazin Ferenc Nagy Magazin
Ferenc Nagy
Ich arbeite seit 2012 als Web Designer und Freier Autor. Zu meinen Arbeiten als Freier Autor mit Schwerpunkt IT zählen unter anderem die Aktualisierung und Überarbeitung der 13. Auflage von "Internet für Dummies" sowie diverse Fachartikel und Ratgeber für CHIP Online. Als Web Designer betreue ich in erster Linie Künstler, Blogger, Start Ups und gemeinnützige Vereine.

DNS-Einträge bearbeiten

Wenn man mit dem Gedanken spielt eine eigene Website zu betreiben, stößt man früher oder später auf Begriffe wie „DNS“, „IP-Adresse“ und „Domains“. Doch was ist damit gemeint?


Das „Domain Name System“ (DNS) ist ein Verzeichnisdienst, der weltweit auf tausenden von Servern verteilt ist und den Namensraum des Internets verwaltet. Wenn man so will, ist das DNS das „Telefonbuch des Internets“. So wie man in einem Telefonbuch nach einem bestimmten Namen sucht, um die dazugehörige Telefonnummer herauszufinden, schaut man im DNS nach einer Domain (eine für den Nutzer bekannte URL-Adresse wie beispielsweise „www.google.de“), um die zugeordnete IP-Adresse (in diesem Fall 172.217.16.163) heraus zu finden. Die IP-Adresse (Abkürzung für „Internet Protocol“) dient wiederum zur eindeutigen Identifizierung von Rechnern in einem Netzwerk.


Wenn Du also eine eigene Website betreibst, nutzt auch Du das DNS. Und zwar jedes Mal, wenn Du Deine Domain an eine IP-Adresse verweist, E-Mails an Deinen E-Mail-Host weiterleitest oder verschiedene Domains und Subdomains mit verschiedenen Servern verbindest. Weiterleitungen können zu einer IP-Adresse, zu einer anderen Domain oder zu einem Mailserver eingerichtet werden. Die Kontrolle über Deine DNS-Verwaltung hast Du in der Regel bei Deinem Domainanbieter, sprich dem Anbieter, bei dem Du Deine Domain registriert bzw. erworben hast. So verwaltest und bearbeitest du Deine DNS-Einträge bei Wix:

Aufwand im Überblick:
Mit Zusatzkosten verbunden?
Ja, ein Premium-Tarif ist Voraussetzung
Schwierigkeitsgrad?
Mittel bis schwer
Zeitaufwand
15 Minuten

Hinweis: Die Verwaltung der DNS-Einträge und die Einrichtung einer eigenen Domain setzt den Erwerb eines Premiumpaketes voraus.

1 Verwaltungsbereich bei Wix

Id 706 01 Verwaltungsbereich Id 706 01 Verwaltungsbereich Id 706 01 Verwaltungsbereich

Melde dich zunächst bei Wix an. Du befindest Dich dann im „Verwaltungsbereich“ (Kontrollpanel) Deines Wix-Accounts. Hier hast Du die Übersicht über Deine Websites, Deine Apps etc. Ganz oben rechts in der Navigationsleiste findest Du einen Button mit einem kleinen blauen Kegel bzw. Deinem Profilbild. Sobald Du mit der Maustaste darüber fährst, öffnet sich ein Fenster.

Id 706 02 Domains Id 706 02 Domains Id 706 02 Domains

In diesem Fenster siehst Du im Menü auf der linken Seite den Punkt „Domains“. Per Mausklick öffnet sich die Seite „Meine Domains“, auf der alle Deine Domains aufgelistet sind, die Du Dir bereits bei Wix erworben hast.


2 Einstellungen Deiner Domain verwalten

Id 706 03 Domain Einstellungen Id 706 03 Domain Einstellungen Id 706 03 Domain Einstellungen

Um einen Einblick über die Einstellungen Deiner Domains zu bekommen, klicke auf das Pfeilsymbol rechts neben der entsprechenden Domain. Die Einstellungen mit den Menüpunkten (Tabs) „Allgemein“, „Postfächer“, „Statistiken“ etc. klappen nach unten auf. Klicke auf den Tab „Erweitert“.

Id 706 04 Eintraege Bearbeiten Id 706 04 Eintraege Bearbeiten Id 706 04 Eintraege Bearbeiten

Hier findest Du aufgelistet die DNS-Einträge. Um diese zu bearbeiten, klicke auf den Button „DNS-Einträge bearbeiten“.


3 DNS-Einträge hinzufügen

Id 706 05 Eintraege Hinzufuegen Id 706 05 Eintraege Hinzufuegen Id 706 05 Eintraege Hinzufuegen

Du kannst jetzt DNS-Einträge (zum Beispiel A-Einträge, CNAME-Einträge etc.) hinzufügen. Klicke dafür einfach in dem entsprechenden Abschnitt auf den Link „+ Weitere hinzufügen“. Um die Änderung zu bestätigen, klicke auf den Button „DNS Speichern“.


Zur Erklärung: Der A-Eintrag gibt die IP-Adresse an, auf die der Nutzer für jeden Domainnamen geleitet wird. Der CNAME-Eintrag wird verwendet, um Aliasse zu erstellen, die auf andere Namen weiterleiten.

Achtung: Es besteht nicht die Möglichkeit, die Einträge der Nameserver Deiner Domain zu ändern. (Ein Nameserver ist ein Dienst, der die zugehörige IP-Adresse zu einer Domain kennt und in beide Richtungen übersetzen kann.) Hast Du Deine Domain bei Wix erworben, und würdest nun lieber zu einem anderen Anbieter wechseln, musst Du Deine Domain entweder zu dem anderen Anbieter verlegen (transferieren) oder Deine Domain mithilfe einer Weiterleitung mit dem Anbieter verbinden. Solltest Du Deine Domain mithilfe der Weiterleitung mit Wix verbunden haben, dann verwaltet Dein Domainanbieter Deine DNS-Einträge.


4 DNS-Einträge entfernen

Id 706 06 Eintraege Entfernen Id 706 06 Eintraege Entfernen Id 706 06 Eintraege Entfernen

Um DNS-Einträge zu entfernen, klicke einfach auf das kleine rote Kreuz links neben dem entsprechenden Eintrag und bestätige die Änderung mit Klick auf den Button „DNS Speichern“.


Der Autor
Soeren Theussig Soeren Theussig Soeren Theussig
Sören Theussig
Ich arbeite seit 2012 als (fester und freier) Online- und Social-Media-Redakteur und verfasse Artikel über innovative Technologien und Web-Trends.

Homepage bearbeiten

Nun wird es spannend, denn jetzt beginnt die eigentliche Arbeit an Deiner Wix-Website. Homepage-Baukästen sind zwar meist selbsterklärend – dennoch ist es gut, vorab über die grundlegende Funktionsweise eines Baukasten-Systems Bescheid zu wissen.


Wer möglichst rasch begreift, wie man eine neue Seite anlegt, Felder für Texte, Bilder und Videos einfügt oder den passenden Hintergrund auswählt, kommt bei seinem Internet-Auftritt schneller zum Ziel. Deshalb geben wir Dir hier eine kurze Einarbeitung und zeigen Dir das Menü und die grundlegenden Funktionen auf. Wir setzen dabei voraus, dass Du schon eine Designvorlage für Dich ausgewählt hast.

Aufwand im Überblick:
Mit Zusatzkosten verbunden?
Nein
Schwierigkeitsgrad
Einfach bis mittel
Zeitaufwand
Je nach Art der Website

1 In den Bearbeitungsbereich gelangen

Logge Dich mit Deinen Zugangsdaten bei Wix ein.

Id 751 Screenshot Wix Einstellungen Id 751 Screenshot Wix Einstellungen Id 751 Screenshot Wix Einstellungen

Hast Du bereits begonnen bei Wix eine Website zu gestalten, kommst Du nach der Anmeldung direkt in den allgemeinen Verwaltungsbereich Deines Nutzerkontos, wo in der linken Seitenspalte Dein aktuelles Website-Projekt zu finden ist. Klicke auf „Einstellungen“, wenn Du diese Website bearbeiten möchtest.

Id 751 Screenshot Wix Website Bearbeiten Id 751 Screenshot Wix Website Bearbeiten Id 751 Screenshot Wix Website Bearbeiten

Es öffnet sich eine Seite, in der Du allgemeine Einstellungen zu Deiner Website, wie beispielsweise die Änderung des Domain-Namens oder den Kauf eines Premiumpaketes, vornehmen kannst. Klicke hier auf „Website bearbeiten“ um in den Bearbeitungsbereich (=Website-Editor) zu gelangen.

Achtung: Hast Du Dich bei Wix für eine Designvorlage entschieden und begonnen, darauf aufbauend Deine Website zu bearbeiten, musst Du bei dieser Vorlage bleiben. Anders als bei vielen Website-Baukästen, kannst Du bei Wix während des Website-Erstellens nicht mehr die Vorlagen ändern.


2 Website-Editor / Bearbeitungsbereich

Id 751 Grafik Wix Bearbeiten Links Id 751 Grafik Wix Bearbeiten Links Id 751 Grafik Wix Bearbeiten Links

Für die Bearbeitung der Homepage gibt es den sogenannten Website-Editor (von englisch to edtit „redigieren“ oder „bearbeiten“). Mit dieser mächtigen Bearbeitungs-Software ist es möglich, eine Homepage ganz nach dem eigenen Geschmack zu kreieren. Der Vorteil: Du musst Dir kein extra Programm (Installer) auf Deinen Rechner herunterladen. Das ganze funktioniert online rein über das Internet. Das bedeutet aber auch, dass Du Deine Website nicht offline bearbeiten kannst. Hast Du „Website bearbeiten“ geklickt, dauert es einige Sekunden bis sich der Website-Editor öffnet.

Grundeinstellungen (links)

Id 713 01 Linkes Menue Id 713 01 Linkes Menue Id 713 01 Linkes Menue

Schauen wir uns zunächst das senkrechte Menü auf der linken Seite an. In der Grundeinstellung sind dort vier Menüpunkte zu sehen:


1. Hintergrund: Hier kannst Du den Website-Hintergrund anpassen, zum Beispiel in dem Du ein eigenes Hintergrund-Bild oder sogar ein Hintergrund-Video hinzufügst.

2. Hinzufügen: Hier kannst Du Elemente wie Textfelder, Bilder, Buttons, Galerien, Videos und vieles mehr zu Deiner Website hinzufügen.

3. App-Markt: Wix hat einen eigenen App-Markt mit zahlreichen Apps, mit denen Du die Website bereichern und verbessern kannst.

4. Meine Dateien: In diesem Bereich kannst Du Bilder und Dokumente hochladen und verwalten.

Hinweis: Das linke Menü erweitert sich, sobald Du neue Apps auf Deiner Seite hinzufügst. Diese Erweiterungen werden dann im Menü als eigene Menü-Punkte bzw. als Buttons angezeigt.

Das Seitenmenü (oben links)

Id 713 02 Seitenmenue Id 713 02 Seitenmenue Id 713 02 Seitenmenue

Das Seitenmenü findest Du neben dem Wix-Logo in der waagerechten Navigationszeile oben links. Hier kannst Du zwischen den einzelnen Unterseiten Deiner Website navigieren, neue hinzufügen oder bestehende löschen. Um eine bestimmte Seite zu bearbeiten, klicke im Seitenmenü auf der entsprechenden Seite auf den Kreis mit den drei Punkten. Es klappt dann ein weiteres Untermenü auf. Schnelle Änderungen, wie zum Beispiel den Seitentitel ändern, die Seite löschen oder kopieren, kannst Du hier tätigen.

Id 713 03 Einstellungen Id 713 03 Einstellungen Id 713 03 Einstellungen

Per Klick auf „Einstellungen“ (Setup) hast Du noch mehr Optionen, die entsprechende Seite zu bearbeiten. Sei es beispielweise, um das Layout anzupassen, Suchmaschinenoptimierung (SEO) zu betreiben, oder die jeweilige Seite mit einem Passwort zu schützen und dadurch nicht öffentlich zugängig zu machen.

Die Navigationsleiste (oben rechts)

Id 713 04 Navigationsleiste Id 713 04 Navigationsleiste Id 713 04 Navigationsleiste

In der oberen Navigationsleiste findest Du rechts neben dem Seitenmenü die Menüpunkte „Website“, „Ansicht“, „Hilfe“ und „Premium“. Der Punkt „Website“ ist – wenn man so will – die Verwaltung Deiner Website. Hier kannst Du unter anderem die gesamte Website speichern, veröffentlichen und auch den Editor wieder verlassen.

Beim Punkt „Ansicht“ kannst Du Einstellungen machen, die Dir bei der Bearbeitung Deiner Seiten behilflich sind. Unter „Hilfe“ findest Du zudem nützliche Hilfestellungen, unter anderem zur Bedienung des Editors oder sinnvolle Tastaturkürzel, die Dir das Arbeiten erleichtern. Der Punkt „Premium“ ist notwendig, wenn Du ein bezahltes Upgrade machen willst. Das ist sinnvoll, wenn Du eine eigene Domain haben möchtest oder keine Werbung von Wix auf Deiner Seite.

Id 713 05 Naviagtionsleiste Id 713 05 Naviagtionsleiste Id 713 05 Naviagtionsleiste

Die nächsten Felder in der waagerechten Navigationsleiste sind eine Lupe, mit der Du in den Zoommodus gelangst, ein Rückgängig- und ein Wiederherstellen-Pfeil, mit denen Du den letzten Bearbeitungsschritt rückgängig machen oder wiederherstellen kannst sowie ein Smartphone-Symbol für den Mobile Editor. Auf das letztere gehen wir weiter unten ein.

Die Bearbeitungsleiste (rechts)

Id 713 07 Bearbeitungsleiste Id 713 07 Bearbeitungsleiste Id 713 07 Bearbeitungsleiste

Auf der rechten Seite im Bearbeitungs-Modus siehst Du die längliche graue Schaltfläche, die aktiviert wird, wenn Du ein bestimmtes Element auf der Website anklickst. Mit ihr kannst Du die einzelnen Elemente auf deiner Website bearbeiten. Mithilfe der Bearbeitungsleiste kannst du dieses Element nach vorne oder nach hinten verschieben (Anordnen), ausrichten, die Größe verändern, es drehen und positionieren.

Unter „Website“ kannst Du die Bearbeitungsleiste jederzeit ein- oder ausblenden. Am besten veränderst Du die Elemente auf Deiner Website aber, indem Du direkt darauf klickst. Der Editor zeigt Dir dann alle Änderungsmöglichkeiten an.


3 Homepage bearbeiten

Nun möchten wir Dir die gängigsten Bearbeitungs-Schritte erklären.

Id 751 Grafik Wix Neue Seite Id 751 Grafik Wix Neue Seite Id 751 Grafik Wix Neue Seite

Eine neue Seite anlegen

Um eine neue Seite anzulegen, klickst Du in der waagrechten Leiste oben links auf „Seiten:Home“, jetzt öffnet sich dieses Fenster, dort kannst Du entweder unten auf den blauen Button „Seite hinzufügen“ klicken oder Dir aus den vorgeschlagenen Seiten „Home, About etc.“ eine Seite auswählen, die Du bearbeiten möchtest.

Id 751 Grafik Wix Hintergrund Id 751 Grafik Wix Hintergrund Id 751 Grafik Wix Hintergrund

Hintergrund ändern

Den Hintergrund kannst Du ändern, indem Du bei den Funktionsbuttons auf der linken Seite den obersten Button „Hintergrund“ anklickst. Dann öffnet sich ein Fenster mit vielen modischen Hintergrund-Bildern für Deine Website.

Id 751 Grafik Wix Text Bild Id 751 Grafik Wix Text Bild Id 751 Grafik Wix Text Bild

Texte, Bilder und sonstige Elemente einbauen

Du möchtest Bilder, Videos, Musik, Text etc. einbauen? Dann klicke bei den Buttons am linken Rand auf den zweiten Button mit dem „+“-Symbol bzw. auf „Hinzufügen“. Dann öffnet sich die Auswahl aller Elemente, die Du einbauen kannst.

Id 751 Grafik Wix Text Bild 2 Id 751 Grafik Wix Text Bild 2 Id 751 Grafik Wix Text Bild 2

Wähle ein Element bzw. ein Muster davon aus und ziehe es mit gedrückt gehaltener Maustaste an jene Stelle Deiner Website, an der Du es positionieren möchtest. Dort hast Du dann die Möglichkeit, über die angezeigten Schaltflächen (siehe roter Pfeil) die Größe des Elements zu verändern und weitere Einstellungen vorzunehmen.

Id 751 Grafik Wix Apps Id 751 Grafik Wix Apps Id 751 Grafik Wix Apps

Apps integrieren

Apps integrierst Du ganz einfach, indem Du auf den dritten, runden, linken Button „App Markt“ klickst. Dort klickst Du wiederum auf den Button „Kategorien“ und es erscheint diese Übersicht, aus der Du Dir die Apps auswählen kannst, die Du benötigst.

Tipp: Probiere Dich aus und trau Dich, auf alle Buttons zu klicken und an Deiner Website zu feilen, Du kannst nichts kaputt oder falsch machen und Du kannst jeden Schritt löschen, falls Du nicht zufrieden bist. Bist Du zufrieden, dann vergiss keinesfalls das Ergebnis abzuspeichern!


Der Autor
Avatar Avatar Avatar
„Homepage-Ratgeber.de“-Redaktion
Wir von „Homepage-Ratgeber.de“ sind ein Team von Technologie-Enthusiasten und immer auf der Suche nach den neuesten Software-Trends. Bereits seit 2013 beobachten wir den deutschen und internationalen Markt für Homepage-Baukästen intensiv und haben seither mit unseren Anleitungen, Tipps und Vergleichen mehreren tausend Privatpersonen und kleinen Firmen dabei geholfen, ihre eigene Website selbst zu erstellen.

Mobile-Ansicht mit Wix nutzen

Heutzutage nutzen immer mehr Menschen ihre mobilen Endgeräte (Smartphones wie iPhones oder ähnliches), um in Internet zu surfen. Das hat natürlich auch Auswirkungen auf das Design von Websites, denn das Nutzerverhalten eines Internetnutzers auf einem mobilen Endgerät weicht ab von den Gewohnheiten eines Internetnutzers am Desktop-PC. Das ist vor allem der Größe des Bildschirms geschuldet.


Doch was bedeutet das für Website-Betreiber? Wenn sie mithalten wollen mit diesem Trend und dem mobilen Nutzer das Surfen so angenehm wie möglich machen wollen, dann sollten sie ihre Websites „responsive“ (englisch für „reagierend“) gestalten. Das heißt, der Aufbau und das Aussehen sollten sich dem Endgerät des Nutzers anpassen oder anders gesagt: Dieselbe Website sieht auf dem Desktop-PC anders aus als auf einem Smartphone oder einem Tablet. Mit was für einem Endgerät der Nutzer surft, das erkennt die Website im Hintergrund von alleine.


Fast alle guten Homepage-Baukästen bieten mittlerweile responsive Designs kostenfrei an. So auch Wix. Hier kann man sich sogar im Bearbeitungsmodus (also im sogenannten „Editor“) während der Gestaltung seiner Seite anschauen, wie die mobile Website aussieht. Das geht über die Funktion „mobile Ansicht“. Diese benutzt du so:

Aufwand im Überblick:
Mit Zusatzkosten verbunden?
Nein
Schwierigkeitsgrad
Einfach
Zeitaufwand
5 Minuten

Hinweis: Die mobile Ansicht einer Wix-Website erscheint nur auf Smartphones. Auf Tablets und iPads wird die Desktop-Website angezeigt.

1 Bearbeitungsmodus aufrufen

Id 722 05 Smartphone Symbol Id 722 05 Smartphone Symbol Id 722 05 Smartphone Symbol

Logge Dich ein und begib Dich zum Editor. Hier kannst Du Deine Website so gestalten, wie sie Dir am besten gefällt. Bist du mit der Desktop-Version zufrieden, lohnt sich ein Blick auf die Mobile Version, um auch dort sicherzustellen, dass die Website einfach, flüssig, bedienungsfreundlich und fehlerfrei funktioniert. Dafür musst Du in der Navigationszeile ganz oben auf das „Smartphone“-Symbol klicken.


2 Editor-Ansicht wechseln

Id 722 06 Ansichtswechsel Id 722 06 Ansichtswechsel Id 722 06 Ansichtswechsel

Per Klick auf das Smartphone-Symbol öffnet sich ein Feld, wo Du die Möglichkeit hast, zwischen der Editor-Ansicht zu wechseln. Die Desktop-Ansicht ist in der Regel voreingestellt. In diesem Feld kannst Du auch die mobile Version Deiner Website deaktivieren. In diesem Fall würde deine Website auf dem mobilen Endgerät so aussehen, wie auf dem Desktop-PC.

Achtung: Das Deaktivieren der mobil-optimierten Ansicht kann das Interesse und die Zufriedenheit deiner mobilen Webseitenbesucher schmälern. Da auch Google mittlerweile responsive Websites in der Google-Suche bevorzugt behandelt, könnte die Deaktivierung dieser Funktion auch den Besucherzahlen Deiner Website schaden.


3 Mobile Ansicht nutzen

Id 722 07 Mobile Ansicht Id 722 07 Mobile Ansicht Id 722 07 Mobile Ansicht

Sobald Du in dem geöffneten Feld auf den Link „Mobile Ansicht“ klickst, öffnet sich Deine Website in einem virtuellen iPhone. Jetzt siehst Du sozusagen eins zu eins, wie Deine Website auf dem Smartphone aussieht, und kannst dennoch weiter an der Website Veränderungen vornehmen. Wenn Du zufrieden mit dem Ergebnis bist (nutze hierfür die Vorschau-Möglichkeit über den „Vorschau“-Button), klickst Du auf den „Speichern“-Button oben rechts oben in der Navigations-Zeile.

Achtung: Die Desktop-Website und die Mobile-Website sind nicht zwei getrennte Websites sondern nur verschiedene Ansichten. Wenn Du also Änderungen an der Desktop-Website vornimmst, werden diese Deine Mobile-Website beeinflussen und andersrum.


Der Autor
Soeren Theussig Soeren Theussig Soeren Theussig
Sören Theussig
Ich arbeite seit 2012 als (fester und freier) Online- und Social-Media-Redakteur und verfasse Artikel über innovative Technologien und Web-Trends.

E-Commerce-Paket von Wix nutzen

Mit einem Homepage-Baukasten von Wix lässt sich auch ein Online-Shop leicht in die Tat umsetzen. Man kann, den entsprechenden Tarif vorausgesetzt, reine Shops erstellen aber auch einzelne Shop-Elemente auf verschiedenen Unterseiten einer Website einbinden. Das geschieht mit der WixStores-App.


Wir zeigen Dir nun die ersten Schritten beim Einrichten Deines Online-Shops. Damit kannst Du ein vollwertiges Shop-System in Deinen Internet-Auftritt integrieren. Wir zeigen Dir, wie Du verschiedene Einstellungen hinsichtlich Bezahlmethoden, Versand und Steuern vornimmst. Dazu erhältst Du Informationen, wie Du das Layout Deines Shops an Deine Bedürfnisse anpasst und wie Du neue Shopseiten und Produkte anlegst.

Aufwand im Überblick:
Mit Zusatzkosten verbunden?
Nein, aber Tarif eCommerce vorausgesetzt
Schwierigkeitsgrad
Mittel
Zeitaufwand
Ab drei Stunden

Hinweis: Die Voraussetzung für die Errichtung eines vollwertigen Online-Shops ist, dass Du bei Wix den kostenpflichtigen Tarif „eCommerce“ bestellt hast.

1 Erste Schritte – allgemeine Einstellungen zu Deinem Unternehmen

Id 957 Wix Einstellungen Gross
Id 957 Wix Einstellungen Gross Id 957 Wix Einstellungen Gross

Stelle nach dem Anmelden sicher, dass die Website auf der Du Deinen Online-Shop errichten möchtest, mit dem Tarif „eCommerce“ verbunden ist. Überprüfen kannst Du das, indem Du auf den blauen Button „Einstellungen“ klickst. In dem sich nun öffnenden Fenster siehst Du im Bereich „Professionelle Optionen“, den Namen des aktuellen Premiumpakets. Es muss hier „eCommerce“ eingestellt sein. Wenn nicht, kannst Du diese Einstellung über den rechten Pfeil neben dem Paketnamen ändern bzw. das „eCommerce“ Paket dazukaufen.

Id 957 Bild 1
Id 957 Bild 1 Id 957 Bild 1

Gehe dann zurück auf die allgemeine Verwaltungsseite (also auf jene Seite, auf die Du nach dem Anmelden gekommen bist) und klicke auf die App „Wix Stores“ unter „Meine Apps“ im Hauptinhaltsbereich.

Id 957 Bild 46
Id 957 Bild 46 Id 957 Bild 46

Es öffnet sich das Fenster mit der Verwaltung Deines Shops. Standardmäßig öffnet es sich in der Ansicht „Produkte“. Wie Du Produkte hinzufügen und bestehende Produkte bearbeiten kannst, das erfährst Du in Punkt vier dieser Anleitung. Hier in der Verwaltung findest Du auch eine Übersicht der Bestellungen Deiner Kunden, die Möglichkeit Gutscheinaktionen zu starten („Werbung“) und eine mobile App für Deinen Shop zu erstellen („Mobile“). Wähle zunächst jedoch den Eintrag „Unternehmen“ in der linken Seitenleiste aus.

Id 957 Wix Ecommerce Unternehmen Menue Gross
Id 957 Wix Ecommerce Unternehmen Menue Gross Id 957 Wix Ecommerce Unternehmen Menue Gross

Im Bereich „Unternehmen“ bzw. in seinen Unterpunkten kannst Du die grundlegenden Einstellungen vornehmen, die für das Funktionieren Deines Geschäfts essentiell wichtig sind. Lass uns dies also gleich als Erstes erledigen.

Id 957 Bild 40
Id 957 Bild 40 Id 957 Bild 40

Der erste Untermenüpunkt ist hier die „Unternehmensinfo“. Hier trägst Du unter anderem den Namen Deines Unternehmens sowie, nachdem Du etwas nach unten gescrollt hast, einige Pflichtangaben wie die Kontaktmöglichkeiten und Anschrift ein.

Id 957 Bild 36
Id 957 Bild 36 Id 957 Bild 36

Klicke nun im Unternehmensmenü auf den Unterpunkt „Zahlungen“. In diesem Fenster kannst Du die bereits festgelegten Offline-Zahlungen wie Vorkasse oder Nachnahme bearbeiten und auch Kreditkartenzahlung oder Paypal als Zahlungsmethoden hinzufügen.

Id 957 Bild 44
Id 957 Bild 44 Id 957 Bild 44

Wenden wir uns nun dem Punkt „Versand & Steuern“ zu. Hier findest Du bereits Deine Region, also im Regelfall Deutschland, eingerichtet vor. Du kannst die Einstellungen hierzu bearbeiten, aber auch neue Regelungen für andere Länder oder Regionen hinzufügen.

Id 957 Bild 42
Id 957 Bild 42 Id 957 Bild 42

Wenn Du bei Deiner Region auf „Bearbeiten“ klickst, öffnet sich das nebenstehend abgebildete Fenster. Hier kannst Du zwischen verschiedenen Versandkosten, die Deine Kunden entrichten müssen, wählen und Angaben zum Lieferzeitraum und den Mehrwertsteuern machen. Für „Neue Regelungen“ für weitere Länder ist das Fenster identisch, nur dass hier noch keine Einträge in die jeweiligen Felder gemacht wurden.

Id 957 Bild 38
Id 957 Bild 38 Id 957 Bild 38

Unter „Unternehmen → Einstellungen“ stellst Du zu guter Letzt die Sprache Deines Shops sowie die verwendeten Einheiten für Währung und Gewicht ein. Hier kannst Du auch festlegen, wie bei Bestellungen mit der Mehrwertsteuer in den Zwischensummen umgegangen wird und ob eine Bestätigungsmail bei erfolgreicher Bestellung versendet werden soll. Wenn Du ein wenig nach unten scrollst, sind auf dieser Seite außerdem Eingabefelder für weitere Pflichtangaben wie für die AGB, die Datenschutzerklärung und für Widerrufsbelehrungen zu finden.


2 Layout und Design im Shop festlegen

Id 957 Bild 3
Id 957 Bild 3 Id 957 Bild 3

Wer gute Produkte hat, sollte sie auch entsprechend präsentieren. Die Design- und Layout-Einstellungen für Deine Wix E-Commerce Website findest Du im Website-Editor, dem Bearbeitungsbereich Deines Online-Shops. Hier kannst Du auch die einzelnen Shop-Seiten nach Belieben gestalten. Klicke also in Deiner Shop-Verwaltung auf „Website bearbeiten“ ganz unten in der linken Seitenleiste.

Id 957 Bild 8
Id 957 Bild 8 Id 957 Bild 8

Im Editor angekommen, wirst Du meist von einem oder mehreren Info-Fenstern begrüßt. Bestätige, in dem Du auf „Website erstellen“ klickst.


Das nun erscheinende Fenster („Wix Stores – Einstellungen“) gliedert sich in die drei Registerkarten „Layout“, „Anordnen & Filter“ und „Design“. In „Layout“, das als erste Registerkarte geöffnet ist, kannst Du diverse Einstellungen für Bilder und deren Seitenverhältnis, das Bild-Text Verhältnis auf der Übersichtsseite des Shops sowie generelle Einstellungen zu den angezeigten Informationen vornehmen.

Id 957 Bild 10
Id 957 Bild 10 Id 957 Bild 10

Unter „Anordnen & Filter“ findest Du zwei Schiebeschalter für diese beiden Funktionen, die Du zuerst aktivieren musst. Sobald sie aktiv sind, können sich Deine Kunden die Produkte in der Galerie zum Beispiel nach deren Preisen sortiert anzeigen oder auch nach beispielsweise Größe oder Farbe filtern lassen.

Id 957 Bild 12
Id 957 Bild 12 Id 957 Bild 12

In der Registerkarte „Design“ wiederum kannst Du Farben, Schriftarten und andere Parameter für die Prüduktübersicht/Startseite des Shops, den Mehr-Button und die Produktschnellansicht festlegen.

Id 957 Bild 49
Id 957 Bild 49 Id 957 Bild 49

Hinweis: Das Fenster „Wix-Stores – Einstellungen“ kannst Du jederzeit wieder aufrufen, wenn es geschlossen ist, indem Du im Bearbeitungsbereich in eine Seite des Online-Shops klickst und anschließend in der darüber erscheinenden Menüleiste auf „Einstellungen“ gehst.


3 Der Bereich „Mein Shop“ im Website-Editor

Id 957 Bild 51
Id 957 Bild 51 Id 957 Bild 51

Wenn Du vom Bearbeitungsbereich Deines Wix E-Commerce Shops grundlegende Einstellungen vornehmen möchtest, machst Du das über den Button „Mein Shop“ in der linken Seitenleiste des Bearbeitungsbereichs. Klicke ihn an.

Shopverwaltung

Id 957 Bild 18
Id 957 Bild 18 Id 957 Bild 18

Das „Mein Shop“-Fenster öffnet sich zunächst in der Ansicht „Shopverwaltung“. Wenn Du darin auf den blauen Button „Shop verwalten“ klickst, gelangst Du direkt in das Verwaltungsfenster für allgemein Einstellungen, das wir uns in „Erste Schritte“ bereits ein wenig angesehen haben. Darunter findest Du den Button „Produkte hinzufügen“. Mit einem Klick darauf kommst Du her über einen Schnellzugriff in die Shopverwaltung, um neue Produkte hinzuzufügen. Dazu im nächsten Schritt (4) mehr.

Shopseiten

Id 957 Bild 22
Id 957 Bild 22 Id 957 Bild 22

Der zweite Punkt in der linken Menüleiste des „Mein Shop“ Fensters sind die „Shopseiten“. Klicke darauf, und Du findest die bestehenden Seiten Deines Online-Shops untereinander aufgelistet. In der Grundeinstellung existieren bereits die folgenden Seiten: Shop (Startseite mit der Produktübersicht/Produktgalerie), Product Page (einzelne Produktseite mit der detaillierten Produktbeschreibung), Cart (die Warenkorbseite) und die Thank You Page (jene Seite, auf der Du Dich für die Bestellungen bedankst).

Den Namen und das Layout dieser Seiten änderst Du, in dem Du in der Liste eine der Seiten anklickst und im sich daneben öffnenden Fenster von den unterschiedlichen Einstellungsmöglichkeiten („Layouts“, „Zugang“ und „SEO Google“) gebrauch machst.


Um bei Bedarf weitere Seiten bzw. Seitentypen anzulegen, klickst Du einfach auf den blauen Button „+ Shopseite hinzufügen“ im Fenster ganz unten. Mit einem Klick auf eine der Seiten wird auch im Bearbeitungsbereich / Editor die entsprechende Seite aufgerufen. Nachdem Du das „Mein Shop“-Fenster wieder geschlossen hast, kannst Du im Editor Detail-Einstellungen an der jeweiligen Seite vornehmen.

Id 957 Bild 28
Id 957 Bild 28 Id 957 Bild 28

Um auf die Unterseiten Deines Online-Shops (beispielsweise Warenkorb) zugreifen zu können, musst Du immer die „Shopseiten“ aufrufen. In der klassischen Seitenliste, die Du links oben in der Kopfzeile des Editors öffnest, wird nämlich nur die Seite „Shop“ angezeigt.

Id 957 Bild 30
Id 957 Bild 30 Id 957 Bild 30

Du kannst die „Shopseiten“ auch direkt aus dem Bearbeitungsbereich Deines Online-Shops heraus aufrufen, indem Du einfach in den Inhaltsbereich einer beliebigen Shop-Seite klickst. Am oberen Rand des Inhaltsbereichs erscheint dann eine Menüzeile, darin klickst Du dann einfach auf „Shopseiten“.

Shopelemente

Id 957 Bild 24
Id 957 Bild 24 Id 957 Bild 24

Unter dem dritten Eintrag im Fenster von „Mein Shop“, findest Du im Punkt „Shopelemente“ eine Auswahl an speziellen Shop-Bausteinen, die einfach mit Drag & Drop in jede Seite Deines Internet-Auftritts eingefügt werden kann. Wenn Du eine Wix E-Commerce Website betreibst, kannst Du auf allen Unterseiten Produkte anbieten, nicht nur im Shop-Bereich.

Mehr erfahren

Id 957 Bild 26
Id 957 Bild 26 Id 957 Bild 26

Der unterste Menüpunkt „Mehr erfahren“ bietet Dir einen Zugang zum WixStores Hilfe-Center, dem WixStores Support-Forum und weiterführenden Tipps rund um die WixStores vom Wix Blog. Rufe ihn auf, wenn Du bei der Gestaltung Deines Online-Shops nicht weiter kommst.


4 Produkte hinzufügen und verwalten

Id 957 Bild 20
Id 957 Bild 20 Id 957 Bild 20

Um Produkte zu Deinem Shop hinzufügen und diese verwalten zu können, öffnest Du entweder das „Mein Shop“-Fenster wie oben beschrieben und klickst auf den Button „Shop verwalten“. Oder Du klickst im Bearbeitungsbereich in eine Deiner Shop-Seiten und in der darüber erscheinenden Menüzeile anschließend auf „Produkte verwalten“. In beiden Fällen kommst Du auf die Seite mit der Produktverwaltung, auf der Deine verschiedenen Produkte aufgelistet sind.

Id 957 Bild 31
Id 957 Bild 31 Id 957 Bild 31

Klicke in der Produktverwaltung auf die Bezeichnung eines Produkts um dieses zu bearbeiten oder auf den Button „+ Neues Produkt“ um weitere Produkte Deinem Sortiment hinzuzufügen.

Id 957 Bild 33
Id 957 Bild 33 Id 957 Bild 33

In dem folgenden Fenster kannst Du Bilder, eine Beschreibung, den Preis und andere Angaben zu dem jeweiligen Produkt eintragen. In dem Textfeld „Banner“ kannst Du festlegen, ob das Produkt in der Übersichtsseite des Shops außerdem mit einer Art „Aufkleber“ wie „Deal!“ oder „Neu!“ besonders hervorgehoben werden soll. Hast Du alle Einstellungen zum neuen Produkt vorgenommen, vergiss bitte nicht oben rechts auf „Speichern“ zu klicken.


Der Autor
Ferenc Nagy Magazin Ferenc Nagy Magazin Ferenc Nagy Magazin
Ferenc Nagy
Ich arbeite seit 2012 als Web Designer und Freier Autor. Zu meinen Arbeiten als Freier Autor mit Schwerpunkt IT zählen unter anderem die Aktualisierung und Überarbeitung der 13. Auflage von "Internet für Dummies" sowie diverse Fachartikel und Ratgeber für CHIP Online. Als Web Designer betreue ich in erster Linie Künstler, Blogger, Start Ups und gemeinnützige Vereine.

Domain Troubleshooter nutzen

Vor allem wenn man sich vorher noch nicht mit dem Thema Website-Erstellung beschäftigt hat, kann es schnell mal zu Problemen kommen. Die Seite ist online nicht verfügbar, es gibt Fehler mit Formularen oder andere technische Probleme. Oftmals ist es nur eine fehlerhafte Einstellung, die sich mit wenigen Klicks beheben lässt. Ohne das nötige Hintergrundwissen ist jedoch schwierig zu beurteilen, wo genau das Problem liegt.


Daher hat Wix für seine Nutzer den Wix Domain Troubleshooter entwickelt, ein Programm, mit dem Du mit wenigen Klicks herausfinden kannst, welche Probleme bei Deiner Website vorliegen und wie Du diese löst. So nutzt du den Domain Troubleshooter:

Aufwand im Überblick:
Mit Zusatzkosten verbunden?
Nein
Schwierigkeitsgrad:
Einfach, aber Englisch-Kenntnisse werden empfohlen
Zeitaufwand:
Abhängig von den gefundenen Fehlern

1 Domain Troubleshooter aufrufen

Id 954 Bild 1 Total Id 954 Bild 1 Total Id 954 Bild 1 Total

Du kannst den Domain Troubleshooter aufrufen, in dem Du auf diesen Link klickst.

Hinweis: Aktuell ist der Domain Troubleshooter nur in englischer Sprache verfügbar. Wenn Du Schwierigkeiten hast die Anweisungen auf Englisch zu verstehen, kannst Du Übersetzungsprogramme wie Google Translate zur Hilfe nehmen. Hier kannst Du einfach die englischen Texte in das Eingabefeld kopieren und diese werden daraufhin in die Sprache Deiner Wahl übersetzt.


2 Analyse der Website starten

Id 954 Bild 2 Total Id 954 Bild 2 Total Id 954 Bild 2 Total

Nachdem Du den Domain Troubleshooter aufgerufen hast, musst Du die Domain, die Du überprüfen willst, im Eingabefeld eingeben. Dabei gibst Du den Namen der Website, die Du überprüfen möchtest ohne „www“ ein, also beispielsweise „meine-website.de“. Anschließend startest Du die Suche, im dem Du auf den Button „Test“ klickst.


3 Anweisungen zur Fehlerbehebung befolgen

Id 954 Bild 3 Total Id 954 Bild 3 Total Id 954 Bild 3 Total

Nach einer kurzen Bearbeitungszeit erhältst Du eine Liste mit den vorhandenen Fehlerquellen. Arbeite die angezeigten Fehler durch, indem Du auf den jeweiligen Link klickst und die Anleitung zur Fehlerbehebung befolgst. Die Beschreibung der Fehler sowie die Anleitungen zur Fehlerbehebung sind nur in englischer Sprache verfasst. Zum Übersetzen kannst Du ebenfalls Tools wie Google Translate nutzen.

Achtung: Anpassungen können bis zu 48 Stunden in Anspruch nehmen, bevor sie aktiv sind. Überprüfe im Zweifelsfall daher noch mal nach 2 Tagen, ob die Fehler behoben wurden.


Der Autor
Sina Mylluks Sina Mylluks Sina Mylluks
Sina Mylluks
Online Marketing und neue Webtechnologien begeistern mich. Ich habe mich sowohl in meinem Studium (Technikjournalismus/PR und Technik-/Innovationskommunikation) als auch in der Praxis eingehend mit diesen Themen beschäftigt und in verschiedenen Positionen in Online Marketing und PR gearbeitet. Als Fachautor möchte ich mein Wissen und meine Erfahrungen nun weitergeben.

Website kopieren (Backup) mit Wix

Eine Website zu kopieren und so ein Backup zur Verfügung zu haben, ist sehr empfehlenswert. Du gehst damit größeren Problemen aus dem Weg und bist immer auf der sicheren Seite. Die Kopie einer Website macht unter anderem dann Sinn, wenn Du neue Apps oder ein neues Design ausprobieren möchtest und Dir nicht sicher bist, ob es wie geplant funktioniert. Im Notfall kannst Du immer auf die Kopie zurückgreifen. Auch wenn es darum geht, das Zusammenspiel von neuen Funktionen zu testen oder die Website einer grundsätzlichen Fehleranalyse zu unterziehen, kann eine Kopie als Backup Sinn machen. Bei Wix kannst Du Dir ein solches Backup innerhalb weniger Minuten erstellen. Das geht so:

Aufwand im Überblick:
Mit Zusatzkosten verbunden?
Nein
Schwierigkeitsgrad:
Einfach
Zeitaufwand:
5 bis 10 Minuten

1 Anmelden und zu „Website-Einstellungen“ gehen

Id 754 Screenshot Wix Website Auswählen Id 754 Screenshot Wix Website Auswählen Id 754 Screenshot Wix Website Auswählen

Melde Dich mit Deinen Zugangsdaten an und begib dich zur „Website-Verwaltung“, wo Du unter anderem zwischen verschiedenen Website-Projekten hin und her wechseln kannst. Wähle mit dem kleinen Pfeil neben dem Namen der Website die richtige Website aus und klicke auf „Einstellungen“ in der linken Seitenspalte.


2 Website kopieren

Id 754 Grafik Wix Website Verwalten Id 754 Grafik Wix Website Verwalten Id 754 Grafik Wix Website Verwalten

Du befindest Dich jetzt im Bereich „Website-Einstellungen“, bei dem Du grundsätzliche Einstellungen zu der jeweiligen Website vornehmen kannst. Um Deine Website zu kopieren, klickst Du gleich in der ersten Zeile (mit der Überschrift Aktionen) auf den Button „Website kopieren“.

Id 754 Grafik Wix Website Verwalten2 Id 754 Grafik Wix Website Verwalten2 Id 754 Grafik Wix Website Verwalten2

Es öffnet sich ein Fenster, in dem Du gefragt wirst, ob Du eine Kopie von Deiner Website machen willst. Ja, das willst Du und deshalb gibst Du nun in das dafür vorgegebene Feld den Namen für die Kopie Deiner Website ein. Es bietet sich an, Deinen Website-Namen mit dem hinteren Zusatz „Kopie“ oder „Copy“ oder „Backup“ mit Datum und Uhrzeit zu wählen. Nun klickst Du auf den blauen Button „Kopieren“ und schon hast Du eine Kopie Deiner originalen Homepage erstellst.


3 Kopie aufrufen

Du kannst Deine Website-Kopie genauso wie Deine anderen Website-Projekte aufrufen bzw. bearbeiten, indem Du wie bereits in Punkt 1. beschrieben im Bereich „Website verwalten“ auf den kleinen Pfeil neben dem Namen der aktuellen Website klickst. Im sich öffnenden Fenster wird die Kopie der Website mit all Deinen anderen Website-Projekten angezeigt.


Die Kopie der Website ist natürlich nicht veröffentlicht. Möchtest Du die Kopie anstelle der bisherigen Website online stellen, musst Du die Kopie mit einem Domain-Namen verbinden.


Der Autor
Anika Bahmann Magazin Anika Bahmann Magazin Anika Bahmann Magazin
Anika Bahmann
Hallo, ich bin Anika und habe an der Universität zu Köln Linguistik, Phonetik und Pädagogik studiert. Schon während meines Studiums habe ich bei RTL als Online Redakteurin in Teilzeit gearbeitet und habe dort die ersten Erfahrungen im SEO Texten gesammelt. Nach meinem Examen im Jahre 2011 habe ich in einem E-Commerce Unternehmen als festangestellte Online Redakteurin in Vollzeit gearbeitet und dort firmeneigene Online-Shops und Blogs mit Texten befüllt. Im Jahre 2013 habe ich den Schritt in die Selbstständigkeit gewagt und bin sehr glücklich als freiberufliche Online Redakteurin sowohl Online Shops, Agenturen und Blogger mit Texten zu versorgen.

Wix-Homepage löschen

Ob Unternehmen, Freiberufler, soziale Einrichtung oder Verein: Kaum eine Organisation kommt heute ohne eigene Website aus. Doch was passiert, wenn man eine Website nicht mehr benötigt – etwa wenn sich ein Unternehmen oder ein Verein auflöst oder ein Freiberufler in ein festes Angestelltenverhältnis wechselt? Dann ist es empfehlenswert, Deine Wix-Website aus dem Internet zu nehmen. Das funktioniert so:

Aufwand im Überblick:
Mit Zusatzkosten verbunden?
Nein
Schwierigkeitsgrad
Einfach
Zeitaufwand
5 Minuten

1 Seitenauswahl

Id 667 Neu Screenshot 1 Id 667 Neu Screenshot 1 Id 667 Neu Screenshot 1

Sobald man sich bei Wix angemeldet hat, ist man automatisch in der Accountansicht. Wähle per Klick auf den kleinen blauen Pfeil die richtige Seite aus.

Id 667 Screenshot 2 Id 667 Screenshot 2 Id 667 Screenshot 2

In dem nun geöffneten Fenster wählst Du die Website aus, die gelöscht werden soll. Das geht per Klick auf den Button „Website auswählen“.


2 Einstellungen anwählen

Id 667 Screenshot 3 Id 667 Screenshot 3 Id 667 Screenshot 3

Es öffnet sich eine weitere Übersichts-Seite, bei der Du auf den Button „Einstellungen“ klickst. Dieser befindet sich in der linken Spalte dieser Seite, im Hintergrund ist ein Miniatur-Bild der Startseite der zu löschenden Website zu sehen.


3 Aktion – Website löschen

Id 667 Screenshot 4 Id 667 Screenshot 4 Id 667 Screenshot 4

Sobald man auf „Einstellungen“ geklickt hat, öffnet sich die Seite mit den Einstellungen. Direkt an zweiter Stelle von oben befindet sich nun eine Leiste mit unterschiedlichsten Aktionen. Der zweite Button von rechts heißt „Website löschen“. Klicke darauf, wenn Du Dir sicher bist, dass Du diese Website löschen möchtest.


4 Löschen bestätigen

Id 667 Screenshot 5 Id 667 Screenshot 5 Id 667 Screenshot 5

Bestätige die Aktion mit einem Klick auf den roten Button: „Website löschen“. Und schon ist die eigene Website unwiderruflich aus dem Internet entfernt. Sie kann über Wix nicht mehr hergestellt werden.


Achtung: Bei kostenpflichtigen Tarifen entbindet Dich das Löschen einer Website nicht von Deinen vertraglichen Verpflichtungen. Dein Vertrag mit Wix muss gesondert gekündigt werden, dabei sollte man vor allem die Kündigungsfristen beachten.


Der Autor
Lennart Zech Magazin Lennart Zech Magazin Lennart Zech Magazin
Lennart Zech
Ich habe Journalistik studiert und arbeite nun als Freelancer in verschiedenen Bereichen der Kommunikationsarbeit. So schreibe ich für ZEITjUNG journalistische Texte und arbeite als freiberuflicher Fotograf. Neben eigenen Projekten mache ich auch Autragsfotografie, wie Business- oder Hochzeitsshootings. Trotz journalistischer Ausbildung arbeite ich außerdem im Bereich PR und Marketing. Zum Beispiel für die Stiftung SOFIs WORLD oder die Band "Das Kubinat". Für mich sind Webbaukästen ein Muss für selbstständige, professionelle PR-Arbeit.

Weiterführende Infos zu Wix und zum Thema "Website erstellen"

Hier findest Du einen Leitfaden zum Thema “Website erstellen” und einen Vergleich von Homepage Baukästen, mit dessen Hilfe Du im Handumdrehen den passenden Anbieter für Dein Website-Vorhaben finden kannst. Einen umfangreichen Testbericht zu Wix gibt es hier.


Außerdem findest Du noch Infos zu weiteren Wix-Themen:


Der Autor
Avatar Avatar Avatar
„Homepage-Ratgeber.de“-Redaktion
Wir von „Homepage-Ratgeber.de“ sind ein Team von Technologie-Enthusiasten und immer auf der Suche nach den neuesten Software-Trends. Bereits seit 2013 beobachten wir den deutschen und internationalen Markt für Homepage-Baukästen intensiv und haben seither mit unseren Anleitungen, Tipps und Vergleichen mehreren tausend Privatpersonen und kleinen Firmen dabei geholfen, ihre eigene Website selbst zu erstellen.
betterbusiness GmbH Deutschlands größtes Beratungsportal zum Thema "Online-Auftritt" hat 4,76 von 5 Sternen 566 Bewertungen auf ProvenExpert.com