Css Editor Css Editor Css Editor

Homepage erstellen (ohne Baukasten)

...Schritt-für-Schritt zum eigenen erfolgreichen Internetauftritt!

Viele gute Gründe sprechen für den Einsatz eines Homepage Baukastens, um die eigene Website zu erstellen. Doch natürlich gibt es auch Alternativen, um die eigene Homepage ganz ohne Baukasten  Realität werden zu lassen. Der folgende Ratgeber-Text liefert die dazu nötigen Informationen.

Im Detail werden folgende Alternativen zu einem Homepage-Baukasten behandelt: 1) einen Spezialisten wie einen Web Designer oder eine Web Agentur beauftragen, 2) die Website selbst programmieren oder 3) ein sogenanntes Content Management System (CMS) wie WordPress einsetzen.


Spezialisten beauftragen

Vorteile

Ganz klar: ein Spezialist weiß, was er tut, denn es ist sein Job. Eine professionelle und wirklich einmalige Website mit allen möglichen Design-Elementen und Suchmaschinenoptimierung ganz am Puls der Zeit ist das Werk eines Web Designers oder einer Internet Agentur. Umfassende persönliche Beratung im Vorfeld und während des Projekts runden den Service ab.


Nachteile

Alles Gute hat seinen Preis. Eine Website von Spezialisten programmieren zu lassen schlägt sich schnell mit Beträgen im vierstelligen Bereich nieder. Kleinere Aufträge wie die Gestaltung privater Blogs sind für Internet Agenturen meist nicht lukrativ genug, sodass sie diese einfach nicht annehmen. Auch im Laufe der Jahre anfallende Aktualisierungen und Anpassungen sind immer von der Internet Agentur und deren freien Kapazitäten abhängig.


Selbst programmieren

Vorteile

Das ist der komplett unabhängige Weg. Entsprechende Erfahrungen und Kenntnisse vorausgesetzt, spricht absolut nichts dagegen die eigene Homepage selbst zu programmieren. Aktualisierungen und Anpassungen können selbst vorgenommen werden, und Webseiten, die rein auf HTML und CSS basieren, sind gegen Angriffe durch Hacker auf Grund ihrer Einfachheit gut geschützt.


Nachteile

Dieser Weg lässt sich wirklich nur beschreiten, wenn man die entsprechenden Kenntnisse in der Web Programmierung bereits mitbringt. Sich dieses Wissen für das Veröffentlichen einer einzigen Website extra anzueignen, ist in der Regel völlig unverhältnismäßig. Rein finanziell entstehen gegenüber einem Homepage Baukasten auch keine nennenswerten Vorteile. Ein kostenpflichtiger Homepage Baukasten ist bereits ab ca. sechs Euro pro Monat erhältlich. Wer seine Homepage selbst programmiert hat immer noch die Kosten für seine Domain und den Server beziehungsweise Speicherplatz zu tragen, auf dem sein Code abgelegt ist. Finanziell ist der Unterschied minimal. Vom Zeitaufwand her ist der Baukasten dem Programmieren deutlich überlegen. Eine Homepage mit ca. fünf Unterseiten von Hand zu programmieren und mit Inhalten zu füllen kann gut und gerne mal 30 bis 40 Stunden dauern – zumindest wenn neben HTML und CSS auch „richtige“ Programmiersprachen eingesetzt werden. Dasselbe Ergebnis lässt sich mit einem Baukasten binnen eines Tages erzielen.


Ein Content Management System (CMS) verwenden

Vorteile

Die meisten Anbieter von Homepage-Baukästen bieten auch andere Web Dienstleistungen an. Zu diesen gehört unter anderem auch die Installation von Content Management Systemen auf dem Online Speicherplatz des Kunden mit nur wenigen Klicks. Ist das CMS erst einmal installiert, lassen sich dafür zahlreiche kostenlose Design-Vorlagen herunterladen und zum Teil auch ohne Programmier-Kenntnisse ein gutes Stück weit anpassen. Auf diesem Level ist ein CMS mit einem Homepage-Baukasten vergleichbar. Mit entsprechenden Programmier-Kenntnissen gehen die Anpassungs- und Individualisierungsmöglichkeiten sogar so weit, dass sie das Niveau professioneller Internet Agenturen erreichen. Die meisten dieser Agenturen setzen ohnehin auch CMS ein.


Nachteile

Zunächst einmal ist selbst das einfachste und damit beliebteste CMS, WordPress, nicht so intuitiv bedienbar wie ein Homepage-Baukasten. Die Einarbeitungszeit ist damit etwas höher. Viel schwerer wiegt allerdings das Sicherheitsrisiko. WordPress wird für so viele Webseiten eingesetzt, dass es ein überaus interessantes Ziel für Hacker darstellt. Entsprechende Kenntnisse in Web Sicherheit sollte man für den Einsatz eines CMS also mitbringen. Selbst unbekannte WordPress-Webseiten mit wenig Traffic und schlechtem Google Ranking erleben pro Tag mindestens zehn erkannte Hack-Versuche. Um das Thema Sicherheit muss man sich bei einem Homepage-Baukasten hingegen keine Sorgen machen.


Fazit

Alle drei Alternativen zu einem Homepage-Baukasten sind, je nach Einzelfall, mehr oder weniger sinnvoll, allerdings eben nur als Alternative. Der Homepage-Baukasten kann in fast allen Punkten durch Zeitersparnis, Unabhängigkeit und Sicherheit überzeugen. Finanziell ist keine der Alternativen kostengünstiger, im besten Fall liegen die Kosten gleichauf.


People Avatars Black 17 Erstellt von:
„Homepage-Ratgeber.de“-Redaktion
Homepage Experten
Erstellt am:
Zuletzt aktualisiert am: