Hochzeits-Homepage erstellen

...Schritt-für-Schritt zum eigenen erfolgreichen Internetauftritt!

Die Hochzeit sollte der schönste Tag im Leben von zwei Menschen sein: Man bekennt öffentlich, dass man füreinander bestimmt ist, dass man füreinander einsteht - und dass man sich liebt. Dass es vor einer Hochzeit sehr viel zu organisieren gibt, ist die andere Seite der Medaille. Warum also zu alldem noch eine eigene Hochzeits-Website einrichten? Ob die Adresse der Hochzeitslocation, der Ablauf der Hochzeit, mögliche Dresscodes oder Vorschläge für die Geschenke: Mit einem Homepage-Baukasten könnt ihr innerhalb weniger Minuten eine eigene Hochzeitshomepage online stellen - und das ohne jede Vorkenntnisse und mit vielen Baukasten-Anbietern auch völlig kostenlos! Familienmitglieder, Verwandte, Freunde und Bekannte haben zu jeder Zeit und von jedem Ort der Welt Zugriff auf die Hochzeitswebsite und können sämtliche Informationen schnell abrufen. Gerade in den stressigen Tagen vor der Hochzeit kann euch die eigene Hochzeitshomepage Zeit und Nerven sparen. Und danach könnt ihr eure Hochzeitsfotos und Videos - auch passwortgeschützt - einfach auf diese Website stellen.

"Jimdo" Homepage
Star (Full) Star (Full) Star (Full) Star (Full) Star (Half)

Beste Leistung & Funktionen im Test
Beliebtester Anbieter bei Kunden

0,00 €
Dauerhaft kostenlos
"1&1" Homepage
Star (Full) Star (Full) Star (Full) Star (Full) Star (Half)

24/7 Telefonsupport inkl.
Sehr einfache Bedienung

0,99 €
30 Tage Geld zurück

Welche Inhalte gehören auf eine Hochzeitswebsite?

Eine Hochzeitswebsite lässt sich sehr einfach schrittweise gestalten. Vor allem am Anfang kann eine Hochzeitshomepage auch nur aus einer einzigen Seite bestehen, auf der alle wichtigen Informationen zur Hochzeit zu finden sind: Also der Tag, der Ort, der ungefähre Ablauf, mögliche Dresscodes oder welche Geschenke sich das Brautpaar wünscht! Eine einzelne, schön gestaltete Startseite reicht für viele Hochzeitspaare mitunter völlig aus. Besteht eine Website lediglich aus einer einzigen, alle Informationen umfassenden Seite, spricht man von “Single Page Design”, was heute speziell bei kleineren Websites durchaus üblich ist.

Die Informationen auf der Startseite einer Hochzeitswebsite könnt ihr nach und nach erweitern. Zudem lassen sich mit Homepage-Baukästen natürlich auch sehr umfangreiche Hochzeits-Homepages gestalten.

In der Maximalvariante kann eine Hochzeitshomepage folgende Elemente beinhalten:

  • Startseite, auf der alle wesentlichen Informationen über die Hochzeit auf einen Blick zu finden sind - also Ort, Zeit, Ablauf, Kontakt zum Brautpaar etc.
  • Kontaktfeld mit “Einladung Annehmen”-Button, wo Gäste bestätigen, dass sie zur Hochzeit kommen.
  • Infoseite “Das Brautpaar stellt sich vor”: Von Baby- und Jugendfotos der Heiratenden über ihre Hobbies bis zu den Geschichten, wie und wo sich das Brautpaar kennengelernt hat.
  • Online-Geschenktisch - Wunschliste für Hochzeitsgeschenke: Hier kann ganz genau angegeben werden, welche Geschenke sich das Brautpaar wünscht. Am besten man verlinkt gleich zu einem bestimmten Produkt in einem Online-Shop!
  • Online-Gästebuch, in das sich die Hochzeitsgäste mit Glückwünschen eintragen können.
  • Seite “Das war unsere Hochzeit”: mit Bildergalerien für Hochzeitsfotos und einem Bereich, in dem Videos von der Hochzeit hochgeladen werden können. Und natürlich mit einem kurzen Text, mit dem sich das Brautpaar nochmals bei den Teilnehmern der Hochzeit bedankt.

Im Gegensatz zum Auftritt auf einer Social Media Plattform hat eine Hochzeitshomepage den Vorteil, dass Sie zu 100 Prozent euch gehört - und dass ihr alleine über den Aufbau und die Inhalte bestimmen könnt. Wenn ihr nicht wollt, dass sie öffentlich einsehbar ist, dann schützt ihr sie am besten durch ein Passwort, das nur die Hochzeitsgäste bekommen. Mit vielen Homepage-Baukästen lassen sich Passwörter schnell und einfach einrichten.


Auf was müsst ihr beim Design einer Hochzeitshomepage achten?

Bei einer Hochzeitshomepage kommt es nicht nur auf die Inhalte an, sondern auch sehr stark auf die Form. Homepage-Baukästen bieten daher eine Vielzahl an hochwertigen Designvorlagen an, mit deren Hilfe im Handumdrehen eine eigene Homepage erstellt werden kann. Damit eine Hochzeitshomepage wirklich schön wird, sollte man neben der richtigen Vorlage (oft auch als Template oder Theme bezeichnet) gute Bilder verwenden. Wenn die richtige Vorlage und die Bilder ausgewählt wurden, braucht man sich um Designfragen nicht mehr viel kümmern - dies übernimmt in der Regel alles der Homepagebaukasten.


Was sind die besten Anbieter für eine Hochzeitshomepage?

Zwei Top-Anbieter, mit denen sich einfach, rasch und ohne Vorkenntnisse Hochzeitshomepages erstellen lassen, sind:


Jimdo - bester kostenloser Anbieter


Der Homepage-Baukasten von Jimdo ist nicht nur Testsieger bei Homepage-Ratgeber.de, sondern auch bei Computerbild und t3n. Was Jimdo besonders auszeichnet ist seine hohe Benutzerfreundlichkeit und ein sehr ansprechendes Design - das speziell bei der Gestaltung von Hochzeitshomepages von nicht zu unterschätzender Bedeutung ist. Jimdo ist weitgehend selbsterklärend aufgebaut und so konzipiert, dass Benutzer praktisch nichts falsch machen können. Die Gestaltung von Hochzeitswebsites ist auch für Anfänger ohne jede Vorkenntnisse einfach möglich. Dazu bietet der Homepage-Baukasten “Made in Hamburg” schon in seiner kostenlosen Version ein breites Angebot an Funktionen, mit denen sich gut aussehende Hochzeitshomepages rasch und unkompliziert online stellen lassen.

Stellt sich die Frage, was der Unterschied zwischen der kostenlosen Version Jimdo Free und den Bezahl-Tarifen von Jimdo ist - und in welchen Fällen man beim Gestalten einer Hochzeitshomepage besser auf kostenpflichtige Tarife umsteigt. Wie alle am Markt befindlichen Homepage-Baukästen bietet Jimdo bei seiner Gratis-Version keine eigene Internetadresse. Die Domain einer kostenlos bei Jimdo erstellten Hochzeitshomepage lautet beispielsweise www. meine-hochzeitshomepage.jimdo.com anstatt www. meine-hochzeitshomepage.de. Dazu kommt, dass die kostenlose Version von Jimdo über etwas weniger Speicherplatz und Bandbreite als die kostenpflichtigen Versionen verfügt. Wer mit Jimdo eine Hochzeitswebsite erstellen möchte, kann damit ohne Nachteile in der Gratis-Version beginnen. Möchte man eine eigene Internet-Adresse oder wird der Speicherplatz auf der Hochzeitshomepage knapp, dann kann man jederzeit und unkompliziert in eine der kostenpflichtigen Jimdo-Versionen wechseln - ohne dass man die Homepage neu erstellen muss. Die kostengünstige Baukasten-Version JimdoPro ist bereits für wenige Euro im Monat zu haben. Die Vertragsbindung bei den kostenpflichtigen Jimdo-Versionen beträgt in der Regel ein Jahr - wenn gewünscht, kann man bei Jimdo danach auch wieder zurück in den kostenlosen Tarif wechseln. » Hier geht es zum Testbericht von "Jimdo"


1&1 - Sehr einfache Bedienung und 24h-Kundenservice


Der Homepage-Baukasten von 1&1 heißt “1&1 MyWebsite” und bietet eine umfassende Auswahl an Funktionen und unterschiedlichsten Designvorlagen, die sehr hohen Ansprüchen gerecht werden. Mit MyWebsite lassen sich professionell aussehende Hochzeitswebsites sehr einfach, schnell und selbsterklärend gestalten - und das auch ohne Vorkenntnisse. Ergänzend zu dem sehr stimmig aufgebauten Baukastensystem, besticht 1&1 mit einem weitreichenden Serviceangebot. Für Fragen zum Homepage-Baukasten ist der deutschsprachige Kundendienst mit einer 24/7-Telefonhotline rund um die Uhr verfügbar.

Das umfassende Angebot und die Serviceleistungen von 1&1 gibt es zwar nicht ganz kostenlos, dafür bietet 1&1 sehr günstige Tarife, bei denen bereits eine eigene Domain (bzw. Internet-Adresse) enthalten ist. Unter allen kostenpflichtigen Homepagebaukästen punktet 1&1 My Website mit einem äußerst vorteilhaften Preis-Leistungsverhältnis. Der Homepage-Baukasten von 1&1 lässt sich innerhalb von 30 Tagen ohne Risiko testen. Sollte man bei der Gestaltung seiner Hochzeitshomepage mit den Leistungen dieses Systems nicht zufrieden sein, greift eine 30 Tage Geld-Zurück-Garantie. » Hier geht es zum Testbericht von 1&1 


Fazit (Zusammenfassung): Anbieterwahl

Für welchen Homepage-Baukasten ihr euch beim Gestalten einer Hochzeitswebsite entscheidet,  hängt vor allem davon ab, ob man den Schwerpunkt auf ein außergewöhnliches Design oder auf eine möglichst einfache Bedienung legt. Schöne und professionell wirkende Hochzeitshomepage lassen sich mit beiden Homepage-Baukästen realisieren. Im Endeffekt hängt viel davon ab, wie viel Zeit man in die Gestaltung einer Hochzeitshomepage investieren möchte und wie außergewöhnlich diese am Ende aussehen soll.

Kann ich meine alte Domain verknüpfen?
Ja! Du kannst die Domain entweder umziehen oder mit dem Baukasten verbinden. Für den Umzug der Domain werden keine Programmierkenntnisse benötigt. Er ist mit wenig Aufwand auch von einem Laien durchführbar. Das Vorgehen unterschiedet sich von Anbieter zu Anbieter, alle Anbieter stellen jedoch ausführliche Anleitungen zur Domain-Verknüpfung bzw. dem Umzug zur Verfügung. Wende Dich bei Problemen einfach an Deinen Anbieter.

Grundsätzlich stehen drei unterschiedliche Methoden zum Erstellen einer eigenen Homepage zur Verfügung: Von Grund auf neu, von Hand zu programmieren; ein Content Management System (CMS) wie WordPress zu verwenden oder einen Homepage Baukasten zu benutzen. Für die beiden ersten Möglichkeiten sind umfassende Kenntnisse in Web-Programmiersprachen wie HTML und CSS erforderlich, wenn man ein akzeptables Ergebnis erzielen will. In Eigenregie ist das für die meisten Anwender nicht zu bewältigen, so dass sie auf die Hilfe von professionellen Web Designern und Internet Agenturen zurückgreifen müssen. Dafür entstehen aber schnell Kosten in einer Höhe von ca. 1200 € und mehr. So eine Summe kann nicht von jedem aufgewendet werden, und für manche Projekte wie einen Blog, eine private Homepage oder eine kleinere berufliche Internetpräsenz ist ein solcher Betrag auch nicht angemessen. Homepage Baukästen stellen mit ihrer unkomplizierten Bedienung und „Alles aus einer Hand“-Lösung eine kostengünstige und professionelle Alternative dar.

Homepage Baukasten
Homepage Baukasten

Der Homepage Baukasten

Wer nicht auf einen Homepage Baukasten zurückgreift, muss sich mit vielen einzelnen Programmen und Anbietern beschäftigen. So kann man beispielsweise die Domain (Internet-Adresse) bei dem günstigsten Anbieter bestellen, den Speicherplatz für eigentliche Homepage bei einem anderen, muss sich Zugangsdaten für den Server und extra Programme zum Datenaustausch mit diesem installieren und deren Bedienung erlernen. Das alles kostet Anfänger viel Zeit und Nerven, dabei ist an der eigentlichen Homepage noch gar nicht gearbeitet worden.


Der Homepage Baukasten hingegen vereint alle Werkzeuge für ein solches Projekt in sich. Innerhalb des Baukastens werden Elemente der Homepage per Mausbedienung zusammengestellt, eine der zahlreichen Design-Vorlagen nach eigenen Wünschen angepasst und Inhalte eingegeben. Alles geschieht online und wird sofort nach dem Klick auf das „Veröffentlichen“-Feld für alle sichtbar. Außerdem gibt es auch eine Live-Vorschau, mit der man die Homepage schon vor der Veröffentlichung auf Fehler prüfen kann.

Einfache Bedienung

Einfache Bedienung
Einfache Bedienung

Alle Homepage Baukästen nutzen eine Bedienoberfläche, die mit reiner Maussteuerung auskommt. Lediglich zur Eingabe der Inhalte ist die Tastatur erforderlich. Die Text-, Bild- und sonstigen Elemente werden an die gewünschten Stelle der Homepage gezogen, in ihrer Größe mit der Maus angepasst und Farben aus Farbpaletten ausgewählt.

Geringer Zeitaufwand

Geringer Zeitaufwand
Geringer Zeitaufwand

Dank der unkomplizierten Mausbedienung ist eine professionelle Homepage bereits innerhalb weniger Stunden erstellt. Dabei wird die Arbeit auch dadurch erleichtert und beschleunigt, dass es für viele häufig auf einer Homepage verwendete Elemente wie Kontaktformular oder Terminkalender bereits vorgefertigte Bausteine gibt.

Niedrige Kosten

Niedrige Kosten
Niedrige Kosten

Mit einem Homepage Baukasten lässt sich eine eigene Homepage nicht nur leicht selbst erstellen, sondern auch problemlos warten, ändern und aktualisieren. Das senkt nicht nur die Anschaffungs-, sondern auch die Unterhaltskosten. Dabei sind die monatlichen Gebühren für einen professionellen Anbieter mit durchschnittlich ca. 6 Euro sehr niedrig angesiedelt.





Avatar Erstellt von:
Jaqueline Mühlbacher
Homepage-Expertin
Erstellt am:
Zuletzt aktualisiert am: