Css Editor Css Editor Css Editor
  1. Startseite »
  2. Website erstellen »
  3. wirklich kostenlos?

Homepage Baukasten: Kostenlose Anbieter

...Hier finden Sie alles Wissenswerte zum Thema

Das Angebot an Homepage-Baukästen wächst und wächst. Die Funktionsweise der verschiedenen Baukasten-Systeme ist in der Regel sehr ähnlich, aber gerade hinsichtlich der gebotenen Möglichkeiten und Rahmenbedingungen unterscheiden sie sich. Auch in Hinblick auf den Preis gibt es zum Teil erhebliche Unterschiede zwischen den einzelnen Baukasten-Anbietern. Bis zu 25 Euro im Monat können für den Service eines Homepage-Baukastens ausgegeben werden. Viele Anbieter haben aber auch einen kostenfreien Tarif im Angebot. Der folgende Text bietet eine Orientierung in der Welt der kostenlosen Homepage-Baukästen und gibt einen Überblick darüber, welche Anbieter am besten geeignet sind.


Die Testphase

Bei der Wahl eines kostenfreien Tarifes gibt es einiges zu beachten. Oft sind Homepages nur für einen gewissen Zeitraum gratis und kosten dann monatliche Gebühren. Spätestens wenn im letzten Schritt der Registrierung nach den Kontodaten gefragt wird, sollte klar sein, dass es sich nicht um ein dauerhaft kostenfreies Angebot handelt. Um sich das zu ersparen, sollten die verschiedenen Anbieter im Voraus genau betrachtet werden.


Die Wahl des richtigen Baukastens

Alle Angebote von Homepage Baukästen selbst zu vergleichen, ist ein riesiger Aufwand. Um einen Überblick zu erhalten, kann die Internetseite www.homepage-baukasten-testsieger.de eine große Hilfe sein. Dort kann gezielt nach Homepage-Baukästen mit bestimmten Merkmalen gesucht werden. So ist es möglich, den besten Anbieter für das eigene Projekt zu finden.


Die Einbußen

Bei der Entscheidung ein dauerhaft kostenfreies Paket für die eigene Homepage zu nutzen, muss dem Seitenbetreiber klar sein, dass damit zum Teil erhebliche Abstriche an anderen Stellen gemacht werden müssen. Mit guten Homepage-Baukästen lassen sich einfach, rasch und ohne Vorkenntnisse professionelle Internet-Auftritte für Unternehmen gestalten. Mit kostenlosen Produkten ist dies nur sehr bedingt möglich.

Um sich zu finanzieren, schalten kostenlose Homepage-Baukästen fremde Werbung auf den durch sie erstellten Seiten. Eigene Internet-Adressen sind bei kostenlosen Angeboten ebenfalls nicht möglich. Bei Homepages, die mit Gratis-Baukästen erstellt wurden, ist der Name des Baukasten-Anbieters fast immer in der Internet-Adresse enthalten. Also beispielsweise "www.meine-homepage.baukasten.de" anstatt "www.meine-homepage.de".


Besonders für professionelle Internet-Auftritte bilden diese Einschränkungen ein erhebliches Manko, da eine eigene Internet-Adresse heute zumindest im geschäftlichen Bereich Standard ist. Fremde Werbung, die zudem nicht vom Website-Betreiber kontrolliert werden kann, wirkt auf viele Besucher verwirrend oder abschreckend. Gratis-Baukästen finden sich heute vor allem im reinen Hobby-Bereich oder als vorübergehende Lösung. Und auch Privatpersonen investieren zunehmend in professionelle Websites, die bereits für einige Euros im Monat zu haben sind.


Upgrade

Sollte das kostenfreie Angebot irgendwann nicht mehr ausreichen und die Funktionen des Baukastens gefallen, ist bei vielen Anbietern der Wechsel in ein bezahltes Paket möglich. So kann auch im Nachhinein eine eigenständige Internet-Adresse gewählt werden. Die Werbeanzeigen des Anbieters verschwinden. Auf den Inhalt hat der Paketwechsel in vielen Fällen keine Auswirkungen und die bisherige Arbeit bleibt erhalten. Wer sofort mit einer professionellen Website im Internet vertreten sein möchte, dem ist bei Homepage-Baukästen eher zu einer kostenpflichtigen Basis-Version zu raten, die bereits für wenige Euros im Monat zu haben ist


People Avatars Black 17 Erstellt von:
„Homepage-Ratgeber.de“-Redaktion
Homepage Experten
Erstellt am:
Zuletzt aktualisiert am: