1. Startseite »
  2. Magazin »
  3. Ratgeber »
  4. Das Potenzial „Homepage“ (Teil 4/5): Umsatzsteigerung
11.01.2017 - Ratgeber

Das Potenzial „Homepage“ (Teil 4/5): Umsatzsteigerung

Header Experte Header Experte Header Experte

Was soll uns eine eigene Firmen-Website denn bringen? Das erhält man von vielen Unternehmen, die bislang auf eine eigene Website verzichten, als Antwort darauf, warum sie noch nicht im Internet vertreten sind. Tatsächlich gibt es diverse gute Gründe, die es eigentlich unerlässlich für eine Firma machen, eine eigene Website zu betreiben. Einer der wichtigsten Gründe ist die Umsatzsteigerung, die eine gut gemachte Website fast automatisch mit sich bringt!


Die meisten Unternehmen führen vor jeder möglichen Investition eine nüchterne Kosten-Nutzen-Analyse durch. Das gilt auch für die Erstellung einer Firmen-Website. Hier sehen viele Unternehmen zwar Kosten auf sie zukommen, aber keinen konkreten Nutzen. Geld verdienen kann man mit einer Website schließlich nur, wenn es sich um einen Online-Shop handelt!


Tatsächlich ist diese Annahme aber falsch, denn eine Firmen-Website bringt fast immer Umsatz-Steigerungen mit sich. Auch wenn man diese möglicherweise nicht direkt auf die Website zurückführt.

Umsatz steigern durch Neukundengewinnung

Ein Beispiel: Ein Mann aus Würzburg möchte sich von seiner Frau scheiden lassen und ist auf der Suche nach einem kompetenten Fachanwalt für Familienrecht. Da ihm keiner in seinem Freundes- und Bekanntenkreis eine Empfehlung aussprechen kann, nutzt er das Internet zur Recherche. Google liefert ihm auf seine Suchanfrage hin eine Liste mit zehn Websites von entsprechenden Anwaltskanzleien in Würzburg. Er schaut sich die Websites an, trifft seine Entscheidung, kontaktiert anschließend die Kanzlei telefonisch und erteilt ihr, nach einer persönlichen Erstberatung, das Mandat.

Google-Suchergebnis local Google-Suchergebnis local Google-Suchergebnis local
Wer mit seiner Firmen-Website auf Google vertreten ist, hat die Chance, kontinuierlich neue Kunden zu gewinnen.

Möchtest du allgemeine Informationen zum “Website erstellen” lesen?

Hier findest du einen Leitfaden zum Thema “Website erstellen” und einen Vergleich von Homepage Baukästen, mit dessen Hilfe du im Handumdrehen den passenden Anbieter für dein Website-Vorhaben finden kannst.

In diesem Beispielfall hat die Firmen-Website also maßgeblich dazu beigetragen, dass die Kanzlei einen Mandanten hinzugewonnen hat. Hätte die Kanzlei keine Website, wäre der Mann auf sie nicht aufmerksam geworden und hätte einen anderen Anwalt beauftragt!

Internet ist das wichtigste Informations-Medium

Dieses Beispiel lässt sich auf faktisch alle Branchen übertragen, denn über 40 Millionen Deutsche nutzen das Internet mindestens einmal pro Woche zur Informationssuche. Dass das Internet längst im Alltag der Menschen seinen festen Platz eingenommen hat, beweist auch dieses Umfrageergebnis:

Tägliche Internetnutzung Tägliche Internetnutzung Tägliche Internetnutzung
Die große Mehrheit der Deutschen ist täglich im Internet unterwegs.

Firmen-Websites sind also sehr wohl geeignete Instrumente, um den Umsatz eines Unternehmens zu steigern. Und das auch dann, wenn nicht direkt über die Website Umsatz erzielt wird. Für viele Unternehmen steht die Umsatzsteigerung an einer der obersten Stellen, wenn es darum geht, welche Vorteile sie sich von ihrer Firmen-Website versprechen. Zu diesem Ergebnis kommt die Studie „Immer noch Neuland? Deutschlands KMU haben Nachholbedarf im Internet“, die wir von Homepage-Ratgeber gemeinsam mit Promio.net durchgeführt haben.

Websites Zur Neukundengewinnung Websites Zur Neukundengewinnung Websites Zur Neukundengewinnung
Die Umsatzsteigerung durch Neukundengewinnung ist für Unternehmen der wichtigste Vorteil einer Unternehmens-Website.

86 Prozent der befragten Unternehmen sind der Meinung, dass ihre Firmen-Website sie bei der Neukundengewinnung, und damit auch bei der Umsatzsteigerung, unterstützen kann. Fast 40 Prozent erhoffen sich sogar, durch die Website direkt online Umsatz erzielen zu können – beispielsweise durch einen integrierten Online-Shop.

Direkter Umsatz durch integrierten Online-Shop

Viele Homepage-Baukästen bieten die Möglichkeit, Firmen-Websites mit einem integrierten Online-Shop zu erstellen. Dabei lässt sich frei entscheiden, ob in diesem Shop ein, zehn oder 100 Produkte angeboten werden sollen!


Für viele Unternehmen ist solch ein Shop eine attraktive Möglichkeit, zusätzliche Umsatzpotenziale zu erschließen. So können Restaurants auf ihrer Website beispielsweise eine Online-Reservierung und einen Online-Shop anbieten, über den Gutscheine verkauft werden. Gleiches gilt auch für Friseure, Maniküren, Fitness-Studios und viele weitere Unternehmen aus den unterschiedlichsten Branchen.

Beispiel für einen Geschenkgutschein Beispiel für einen Geschenkgutschein Beispiel für einen Geschenkgutschein
Nicht nur reine Online-Shop können über das Internet direkt ihren Umsatz steigern. Auch für viele KMU kann ein integrierter Online-Shop auf der Firmen-Website ein lukratives Instrument sein.

Fazit: Für Firmen ist eine eigene Website unverzichtbar

An jedem Tag ohne eigene Website verschenkt ein Unternehmen bares Geld. Potenzielle Neukunden wandern nämlich zu Mitbewerbern ab, die bereits im Internet mit einer eigenen Homepage vertreten sind. Wer mit seinem Unternehmen noch nicht im Web vertreten ist, sollte also schleunigst handeln, um mit einer neuen Website den Umsatz-Turbo zu zünden! 


Der Autor
Markus Siek Magazin Markus Siek Magazin Markus Siek Magazin
Markus Siek
Ich arbeite seit 2004 als freiberuflicher Journalist. Unter anderem war ich seit der Erstausgabe für das Online-Marketing und E-Commerce-Magazin „webselling“ des Data Becker – Verlags sowie für die „Internet Intern“ regelmäßig als Fachautor tätig. Dabei habe ich unter anderem zu den Themenbereichen „SEO“, „SEA“, „Usabilty-Optimierung“, „E-Mail-Marketing“ und auch „Website-Baukasten“ bereits diverse Hintergrundartikel verfasst, Best-Practice-Beispiele vorgestellt und Experteninterviews geführt.