Header Studie2 Mobile Header Studie2 Mobile Header Studie2 Mobile
  1. Startseite »
  2. Magazin »
  3. Studien »
  4. Deutschlands Mittelstand ignoriert den Trend „Mobiles Internet“ beharrlich
27.02.2017 - Studien

Studie: Deutschlands Mittelstand ignoriert den Trend „Mobiles Internet“ beharrlich

Rund zwei Drittel aller Website-Aufrufe erfolgt in Deutschland heute über das Smartphone. Doch die Mehrheit der kleinen und mittleren Unternehmen ignoriert diesen Umstand hartnäckig. Die Websites zahlreicher KMU in Deutschland sind von mobilen Geräten aus nur eingeschränkt oder überhaupt nicht bedienbar. Dabei ist die mobile Optimierung einfacher und preiswerter zu realisieren als vielen Unternehmen bewusst ist. Das zeigt die aktuelle Studie „7leads Website Analyse – Mobile“.


Wer heute „Website“ sagt, kommt nicht darum herum „mobil optimiert“ mitzudenken. Unter mobil optimiert versteht man, dass Homepages auf kleinen Smartphone-Displays oder Tablets eben so nutzerfreundlich funktionieren wie auf großen PC-Bildschirmen.


Dies ist vor allem deshalb so wichtig, weil der Trend zum mobilen Internet seit längerem eine mehr als deutliche Sprache spricht: Im Jahr 2016 war laut ARD-ZDF-Onlinestudie das Smartphone mit 66 Prozent das meistgenutzte Gerät, wenn es um Zugriffe auf das Internet ging [1]. Google bewertet nicht mobil optimierte Webseiten seit April 2015 schlechter als mobilfreundliche Webseiten mit gleichwertigem Inhalt [2]. Eine Studie von Netbiscuits aus dem Jahr 2014 ergab, dass 76 Prozent aller Besucher eine Internetseite verlassen, wenn sie nicht für mobile Geräte optimiert wurde [3]. Und wenn es um das Einkaufen im Netz geht, so ist auch hier Mobilfreundlichkeit gefragt. Schon 2012 gaben in einer Studie von Google 67 Prozent der Verbraucher an, lieber in einem mobil optimierten Online-Shop einzukaufen [4].

"1&1" Homepage
Star (Full) Star (Full) Star (Full) Star (Full) Star (Half)

24/7 Telefonsupport inkl.
Sehr einfache Bedienung

1,3
Sehr gut
"Jimdo" Homepage
Star (Full) Star (Full) Star (Full) Star (Full) Star (Half)

Beste Leistung & Funktionen im Test
Beliebtester Anbieter bei Kunden

1,2
Sehr gut

Weniger als die Hälfte aller KMU-Homepages sind mobil optimiert

Internetseiten die unabhängig vom Gerät die bestmögliche Les- und Bedienbarkeit haben, sind also wichtiger denn je. Deshalb hat sich die 7leads GmbH in ihrer Untersuchung „Website Analyse – Mobile“ gefragt, wie es um die Mobiloptimierung bei den deutschen KMU-Homepages bestellt ist. In der soeben veröffentlichten Studie wurden 278 branchenspezifische Internetseiten von kleinen und mittelständischen Unternehmen analysiert. Das Ergebnis ist ernüchternd: Gerade mal 48 Prozent der Webseiten waren für die mobile Nutzung optimiert. Über die Hälfte der untersuchten KMU-Homepages ist demzufolge auf Zugriffe per Smartphone und Tablet nicht vorbereitet.

Über Die Hälfte Der Kmu-Websites sind nicht für mobile Zugriffe optimiert Über Die Hälfte Der Kmu-Websites sind nicht für mobile Zugriffe optimiert Über Die Hälfte Der Kmu-Websites sind nicht für mobile Zugriffe optimiert
Über die Hälfte der KMU-Websites sind nicht für mobile Endgeräte optimiert

Möchtest du allgemeine Informationen zum “Website erstellen” lesen?

Hier findest du einen Leitfaden zum Thema “Website erstellen” und einen Vergleich von Homepage Baukästen, mit dessen Hilfe du im Handumdrehen den passenden Anbieter für dein Website-Vorhaben finden kannst.


Beim Filtern der Ergebnisse nach Branchen stellten sich außerdem interessante Unterschiede heraus: So haben Internetseiten aus der Autobranche sowie die von Medizinern und Apotheken eine unterdurchschnittliche Mobil-Freundlichkeit. Hier sind ca. 60 Prozent der untersuchten Homepages nicht für mobile Endgeräte optimiert. Homepages von Restaurants und Unterkünften sind hingegen „nur“ zu ca. 40 Prozent nicht optimiert.

Anteil der nicht mobil optimierte Websites nach Branchen Anteil der nicht mobil optimierte Websites nach Branchen Anteil der nicht mobil optimierte Websites nach Branchen
Nicht für mobile Endgeräte optimierte Homepages nach Branchen

Mobilfreundlichkeit der Website hängt vom Erstellsystem ab

Des Weiteren beantwortet die Studie die Frage, welche Erstellsysteme im Schnitt bei der Mobiloptimierung bessere Ergebnisse vorweisen können. Dazu verglichen die Autoren die Leistungen von Open Source CMS, Agentur CMS und Homepage-Baukästen in Hinblick auf die Seitenlade- und Seitenaufbaugeschwindigkeit sowie die mobile Nutzbarkeit. Es stellte sich heraus, das prozentual gesehen geringfügig mehr Homepage-Baukästen eine für mobile Endgeräte optimierte Ladegeschwindigkeit besaßen, als Internetseiten auf Basis von Content Management Systemen (CMS). Nicht mithalten konnten die Agentur- und Open Source CMS mit den Homepage-Baukästen in Bezug auf die mobile Nutzbarkeit – dem Schlüsselthema der Studie. Hier sind, bei mittels Baukasten-Systemen erstellten Internetseiten, 80 Prozent für mobile Endgeräte optimiert, bei Agentur- und Open Source CMS sind es weniger als 50 Prozent.


Diese Ergebnisse sind besonders für die Unternehmen interessant, die eine Mobiloptimierung gerade angehen wollen und nach dem richtigen Weg suchen.

Übersicht über den Anteil der mobil optimierten Homepages, je nach Faktor und verwendetem System Übersicht über den Anteil der mobil optimierten Homepages, je nach Faktor und verwendetem System Übersicht über den Anteil der mobil optimierten Homepages, je nach Faktor und verwendetem System
Übersicht über den Anteil der mobil optimierten Homepages, je nach Faktor und verwendetem System

Fragestellung der Studie

Die komplette Studie behandelt folgende Fragen im Detail:

- Wie viele der deutschen KMU haben keine mobil optimierte Website?

- Wie viele der deutschen KMU haben eine unzureichend mobil optimierte Website?

- Wie schneiden die verschiedenen Erstellsysteme für mobil optimierte Internetseiten im Durchschnitt ab?

- Wie hoch sind Kosten und Aufwand der mobilen Optimierung?


Bezugsquelle

Die „7leads Website Analyse – Mobile" ist kostenfrei als PDF downloadbar:


Download der Studie (PDF-Datei)


Quellen

[1] Projektgruppe ARD/ZDF-Multimedia: „ARD ZDF Onlinestudie 2016. Kern-Ergebnisse“, 2017, S. 4  


[2] Finding more mobil-friendly search results“, https://webmasters.googleblog.com/2015/02/finding-more-mobile-friendly-search.html,16.12.2016  


[3] NETBISCUITS UNVEILS THE PEOPLE’S WEB REPORT: A DEEP-DIVE INTO GLOBAL CONSUMER ATTITUDES TO THE MOBIL WEB, http://www.businesswire.com/news/home/20130627005043/en/CORRECTING-REPLACING-Netbiscuits-Unveils-People%E2%80%99s-Web-Report, 16.12.2016 (Originalstudie steht auf netbiscuits.com nicht mehr zur Verfügung)  


[4] „Mobil-friendly sites turn visitors into customers“, https://analytics.googleblog.com/2012/09/mobile-friendly-sites-turn-visitors.html, 16.12.2016


Der Autor
Thomas Kirsche Magazin Thomas Kirsche Magazin Thomas Kirsche Magazin
Thomas Kirsche
Meine erste Website entwarf und programmierte ich im Jahr 2001. Damals faszinierten mich HTML und vor allem Flash und natürlich ansprechende Inhalte. Seit 2006 arbeite ich als freier Autor und Journalist. Dabei liebe ich es, unterschiedliche Themenfelder zu bearbeiten. Beim Blick über den Tellerrand sprießen nämlich nur so die Ideen. Schwerpunkte meiner Arbeit sind neben „SEO-Texten“, „Ratgebern“, „Produkttests“ auch „Bloggen“ und „Podcasting“ – ein wieder neu aufflammendes und spannendes Medium.