Website für Tattoo-Laden erstellen

...Schritt-für-Schritt zum eigenen erfolgreichen Internetauftritt!
Css Editor Css Editor Css Editor

15 Prozent aller Deutschen tragen ein Tattoo – die Tendenz ist steigend. Kein Wunder, dass vor allem in Großstädten immer mehr Tattoo-Studios aus dem Boden sprießen und um Kunden buhlen. Bei der Suche nach neuen Kunden ist eine eigene Website für jeden Tattoo-Laden im Prinzip Pflicht.

Wir zeigen im Folgenden, wie Besitzer von Tattoo-Läden in Eigenregie eine eigene Website aufbauen können, auf der sie ihre Leistungen vorstellen und potenzielle Kunden überzeugen können, sich dort ein Tattoo stechen zu lassen. Wir klären, welche Inhalte unbedingt auf die Website gehören, an welchen anderen Tattoo-Websites man sich in punkto Design und Inhalt orientieren kann und wie man einen Homepage-Baukasten aussucht, der für die Gestaltung einer Tattoo-Homepage optimal geeignet ist.


Vorteile: Website für Tattoo-Laden

Eine eigene Website zu betreiben, gehört inzwischen für ein Unternehmen genauso zum Standard wie für Kunden telefonisch erreichbar zu sein. Es wird einfach vorausgesetzt! Deshalb sollten auch Betreiber von Tattoo-Studios nicht darauf verzichten, eine eigene Website zu erstellen. Auch deshalb nicht, weil die Website in der Praxis konkrete Vorteile mit sich bringt:

Sich in der Szene einen Namen machen

Interaktion

Der Ruf von Tattoo-Studios bildet sich immer noch hauptsächlich durch Mundpropaganda. Tattoo-Fans bleiben ihren Lieblingsläden in der Regel treu und empfehlen sie weiter, falls sich ein „Neuling“ sein erstes Tattoo oder Piercing stechen lassen will. Doch Mundpropaganda ist ein mühsames Geschäft, das sich erst über Jahre wirklich entfaltet. Durch eine eigene Website kann man, auch als bislang relativ unbekanntes Studio, sich in der Szene schnell einen Namen machen, wenn man online die besten Werke präsentiert.  

Neue Kunden anlocken

Nutzer

Wer sich ein Tattoo stechen lassen will, sucht sehr wahrscheinlich bei Google, welche Studios in der Umgebung in Frage kommen. Tattoo-Läden, die keine eigene Website aufzuweisen haben, werden von diesen Nutzern folglich gar nicht wahrgenommen – und deshalb auch nicht aufgesucht. Eine eigene Website ist somit sehr wertvoll, um neue Kunden in den Laden zu locken.

Gutscheine zum Kauf anbieten

Umsatz

Gutscheine sind beliebte Geburtstags- und Weihnachtsgeschenke. Dazu zählen natürlich auch Tattoo-Gutscheine. Über eine eigene Website kann man solche Gutscheine problemlos zum Kauf anbieten und so direkt online seinen Umsatz steigern. Für die Schenkenden ist das auch praktisch, weil sie die Gutscheine so besorgen können, ohne selbst im Laden vorbeischauen zu müssen. Da bislang nur wenige Tattoo-Studios diese Funktion online anbieten, hat man den Mitbewerbern gegenüber ein wichtiges Alleinstellungsmerkmal.

Online Terminvereinbarung anbieten

Digitales Know How

Technisch ist es auch problemlos möglich, auf der Tattoo-Studio-Website eine Online-Terminvereinbarung anzubieten. So können sich die Kunden selbst informieren, wann die nächsten freien Termine verfügbar sind und sich ihren Wunschtermin direkt reservieren. Das entlastet die Mitarbeiter im Studio, die ansonsten entsprechende Anfragen immer am Telefon bearbeiten müssten.


Beispielseiten: Website für Tattoo-Laden

Natürlich sollte jede Website eines Tattoo-Studios individuell erstellt werden und optisch wie inhaltlich zum Studio passen. Trotzdem kann es nicht schaden, sich ein paar Beispiele anzuschauen, wie andere Tattoo-Studios ihren Online-Auftritt umgesetzt haben. Wir haben eine Auswahl der besten Websites zusammengestellt:


Wichtige Inhalte: Website für Tattoo-Laden

Wer die Website seines Tattoo-Ladens mit einem Homepage-Baukasten gestaltet, kommt ohne Programmierkenntnisse aus. Er kann aus einer Reihe von Design-Vorlagen auswählen, die er bei guten Baukasten-Systemen individuell gestalten kann. Tatsache ist: Keine Tattoo-Studio-Website sollte so aussehen, wie die andere. Einige Inhalte sollten aber auf jeder Laden-Website zu finden sein. Wir haben wesentliche Inhalts-Elemente hier angeführt.

Startseite
Startseite
Startseite

Startseite

Die Startseite einer Tattoo-Website kann sowieso nicht fehlen – das ist klar! Dabei sollten sich die Inhaber eines Studios bei der Gestaltung der Startseite besonders viel Mühe geben. Warum? Die Startseite der Website entspricht der Schaufensterdekoration des Tattoo-Ladens. Sieht sie langweilig und lieblos aus, haben viele Besucher keine Lust, sich den Laden einmal von Innen anzusehen. Deshalb muss die Startseite der Studio-Website optisch sofort überzeugen. Zum Beispiel mit einer Collage besonders gelungener Tattoos!

Medien
Medien
Medien

Galerie

Hat man die Besucher mit der Startseite überzeugt, sich genauer umzuschauen, ist die Galerie der nächste wichtige Inhalt auf der Website. Hier gehört eine Auswahl der besten Werke des Studios herein. Möglichst viele, möglichst unterschiedliche Tattoos und möglichst professionell fotografiert. Die Galerie erfüllt auf der Website gleich zwei Funktionen auf einmal. Erstens: Sie zeigt den Besuchern, dass hier Könner am Werk sind. Zweitens: Sie dient den Nutzern als Inspiration, welches Motiv sie sich selbst stechen lassen könnten.

Ueber mich
Ueber mich
Ueber mich

Über uns

Sich für ein Tattoo-Studio zu entscheiden, hat für den Kunden immer auch viel mit Vertrauen zu tun. Schließlich sieht er das Kunstwerk, das der Tätowierer mit seinen Nadeln zaubert, immer erst hinterher. Um potenzielle Kunden vom eigenen Studio zu überzeugen, ist ein Über-uns-Bereich auf der Website sehr wichtig. Hier können die Tätowierer sich in Text und Bild vorstellen und dokumentieren, wie und wo sie ihr Handwerk gelernt haben. Wer an Tattoo-Wettbewerben erfolgreich teilgenommen und ausgezeichnet wurde, sollte das natürlich ebenfalls hier zur Sprache bringen.

Kontaktdaten
Kontaktdaten
Kontaktdaten

Kontakt

Sich ein Tattoo stechen zu lassen, ist etwas anderes, als einen Regenschirm zu kaufen! Nur die wenigsten entscheiden sich spontan. Stattdessen informieren sie sich vorab über mögliche Risiken, interessante Motive, die Techniken beim Tätowieren und vieles andere. All diese Fragen kann selbst die beste Website nicht beantworten. Hierfür sollte man den Website-Besuchern eine Kontaktfunktion zur Verfügung stellen, über die sie Fragen stellen und sich beraten lassen können. Sei es per E-Mail, Chat oder natürlich telefonisch und persönlich!

Impressum
Impressum
Impressum

Impressum

Ein Impressum ist auf einer gewerblichen Website zwingend vorgegeben. Deshalb darf es natürlich auch auf der Homepage eines Tattoo-Ladens nicht fehlen. Hilfe bei der Erstellung eines Impressums bietet unter anderem der Impressums-Generator, den man bei E-Recht24 findet (www.e-recht24.de/impressum-generator.html).


Tipps zur Domain: Website für Tattoo-Laden

Die Adresse einer Tattoo-Studio-Website richtet sich in der Regel nach dem Namen des Studios. So würde man beispielsweise für ein Studio mit dem Namen „Creative Moon“ wohl die Adresse "www.creative-moon.de" wählen. Sollte, wie in diesem Beispielfall, das Wort Tattoo nicht im Studionamen vorkommen, kann es sinnvoll sein, diesen noch in die Adresse der Website einzubauen. Also in diesem Fall "www.creative-moon-tattoo.de". Der Grund: Diese Namensgebung unterstützt die Wahrscheinlichkeit, dass man über Google viele Besucher anlockt, die nach einem Tattoostudio in der Nähe suchen. Und das ist die Hauptfunktion einer Website. Den Ortsnamen muss man im Übrigen nicht unbedingt in die Adresse einbauen, da Google seinen Nutzern automatisch Studios in ihrer Umgebung als Suchergebnisse anzeigt.

Grundsätzlich empfehlenswert ist es, auf die Länderkennung „de“ zu setzen und nicht auf das universelle „.com“ oder „.net“. Der Grund: Viele Nutzer geben nach einem Website-Namen aus Gewohnheit immer „de“ anschließend ein – und wundern sich dann, dass sie nicht zum Ziel kommen. Aus dem gleichen Grund sollte man auch auf Umlaute in der Internetadresse verzichten – und das, obwohl man sich entsprechende Adressen inzwischen problemlos sichern kann.

Kann ich meine alte Domain verknüpfen?
Ja! Du kannst die Domain entweder umziehen oder mit dem Baukasten verbinden. Für den Umzug der Domain werden keine Programmierkenntnisse benötigt. Er ist mit wenig Aufwand auch von einem Laien durchführbar. Das Vorgehen unterschiedet sich von Anbieter zu Anbieter, alle Anbieter stellen jedoch ausführliche Anleitungen zur Domain-Verknüpfung bzw. dem Umzug zur Verfügung. Wende Dich bei Problemen einfach an Deinen Anbieter.

Tipps zur Erstellung: Website für Tattoo-Laden

Grundsätzlich stehen drei unterschiedliche Methoden zum Erstellen einer eigenen Homepage zur Verfügung: Von Grund auf neu, von Hand zu programmieren; ein Content Management System (CMS) wie WordPress zu verwenden oder einen Homepage Baukasten zu benutzen. Für die beiden ersten Möglichkeiten sind umfassende Kenntnisse in Web-Programmiersprachen wie HTML und CSS erforderlich, wenn man ein akzeptables Ergebnis erzielen will. In Eigenregie ist das für die meisten Anwender nicht zu bewältigen, so dass sie auf die Hilfe von professionellen Web Designern und Internet Agenturen zurückgreifen müssen. Dafür entstehen aber schnell Kosten in einer Höhe von ca. 1200 € und mehr. So eine Summe kann nicht von jedem aufgewendet werden, und für manche Projekte wie einen Blog, eine private Homepage oder eine kleinere berufliche Internetpräsenz ist ein solcher Betrag auch nicht angemessen. Homepage Baukästen stellen mit ihrer unkomplizierten Bedienung und „Alles aus einer Hand“-Lösung eine kostengünstige und professionelle Alternative dar.

Homepage Baukasten
Homepage Baukasten

Der Homepage Baukasten

Wer nicht auf einen Homepage Baukasten zurückgreift, muss sich mit vielen einzelnen Programmen und Anbietern beschäftigen. So kann man beispielsweise die Domain (Internet-Adresse) bei dem günstigsten Anbieter bestellen, den Speicherplatz für eigentliche Homepage bei einem anderen, muss sich Zugangsdaten für den Server und extra Programme zum Datenaustausch mit diesem installieren und deren Bedienung erlernen. Das alles kostet Anfänger viel Zeit und Nerven, dabei ist an der eigentlichen Homepage noch gar nicht gearbeitet worden.


Der Homepage Baukasten hingegen vereint alle Werkzeuge für ein solches Projekt in sich. Innerhalb des Baukastens werden Elemente der Homepage per Mausbedienung zusammengestellt, eine der zahlreichen Design-Vorlagen nach eigenen Wünschen angepasst und Inhalte eingegeben. Alles geschieht online und wird sofort nach dem Klick auf das „Veröffentlichen“-Feld für alle sichtbar. Außerdem gibt es auch eine Live-Vorschau, mit der man die Homepage schon vor der Veröffentlichung auf Fehler prüfen kann.

Einfache Bedienung

Einfache Bedienung
Einfache Bedienung

Alle Homepage Baukästen nutzen eine Bedienoberfläche, die mit reiner Maussteuerung auskommt. Lediglich zur Eingabe der Inhalte ist die Tastatur erforderlich. Die Text-, Bild- und sonstigen Elemente werden an die gewünschten Stelle der Homepage gezogen, in ihrer Größe mit der Maus angepasst und Farben aus Farbpaletten ausgewählt.

Geringer Zeitaufwand

Geringer Zeitaufwand
Geringer Zeitaufwand

Dank der unkomplizierten Mausbedienung ist eine professionelle Homepage bereits innerhalb weniger Stunden erstellt. Dabei wird die Arbeit auch dadurch erleichtert und beschleunigt, dass es für viele häufig auf einer Homepage verwendete Elemente wie Kontaktformular oder Terminkalender bereits vorgefertigte Bausteine gibt.

Niedrige Kosten

Niedrige Kosten
Niedrige Kosten

Mit einem Homepage Baukasten lässt sich eine eigene Homepage nicht nur leicht selbst erstellen, sondern auch problemlos warten, ändern und aktualisieren. Das senkt nicht nur die Anschaffungs-, sondern auch die Unterhaltskosten. Dabei sind die monatlichen Gebühren für einen professionellen Anbieter mit durchschnittlich ca. 6 Euro sehr niedrig angesiedelt.


Empfohlene Anbieter: Website für Tattoo-Laden

Wenn Sie eine professionelle Homepage für Ihr Vorhaben erstellen möchten, so sollten Sie darauf achten, dass der Anbieter Ihrer Wahl die nachfolgend aufgeführten Kriterien erfüllt. Wenn Sie auf den Button mit der Aufschrift „Anbieter vergleichen“ klicken, dann gelangen Sie auf die vorgefilterte Ansicht unseres Vergleichsrechners, welche alle empfohlenen Anbieter für Ihr Vorhaben auflistet – sprich, nur diejenigen Anbieter, die alle nachfolgend genannten Leistungen erfüllen.

Check

Eigene Internet-Adresse

Die Internet-Adresse ist eines der wichtigsten Kennzeichen, um ein Unternehmen oder ein sonstiges Angebot im World Wide Web zu charakterisieren. Kostenlose Baukasten-Anbieter bieten nur sogenannte Sub-Domains an. Bei einer Sub-Domain ist der Name des Anbieters in der Internet-Adresse enthalten – also beispielsweise „meine-homepage.baukastenname.de“. Eine eigenständige Internetadresse wie etwa „meine-homepage.de“ wirkt in jedem Fall professioneller.

Check

Homepage ohne Fremdwerbung

Mit einer Homepage sollen Interessenten für das eigene Angebot/ Vorhaben begeistert werden. Dabei ist es eher hinderlich, wenn beispielsweise Werbung des Homepage-Baukasten-Anbieters auf der eigenen Webseite angezeigt wird. Dies kann unprofessionell wirken und den Besucher verwirren. Falls Werbung auf der Seite vorkommt, dann sollte sie nur sehr diskret und in geringem Maße auf der Seite angezeigt werden.

Check

Empfohlener Mindestspeicher

Eine professionelle Homepage braucht Platz zum Wachsen. Daher sollte der Speicherplatz nicht zu knapp bemessen sein, um möglichen Erweiterungen Raum zu bieten. Man sollte sich vorher ausrechnen: Bei einer Bildgröße von durchschnittlich 1 MB pro Bild reichen 3 GB Speicherplatz für ca. 3000 Bilder. Bei Full-HD-Videoclips mit einer durchschnittlichen Größe von 150 MB reicht es für mehr als 20 kurze Videos.

Check

Für Smartphones optimiert

Heutzutage informieren sich bereits mehr als 50% der Deutschen mithilfe eines Smartphones im Internet und die mobilen Zugriffe steigen noch immer weiter an. Umso entscheidender ist es, dass die eigene Homepage für mobile Endgerät optimiert ist. So können die Interessenten auch von unterwegs aus mit ihrem Smartphone ohne Einschränkung oder verzerrte Darstellung auf die Homepage zugreifen und die Info-Angebote nutzen.

  • Check Eigene Internet-Adresse
  • Check Homepage ohne Fremdwerbung
  • Check Empfohlener Mindestspeicher
  • Check Für Smartphones optimiert
Ab 0,99 EUR / Monat
Anbieter anzeigen »

Kostenlose Anbieter: Website für Tattoo-Laden

Wenn Sie lediglich eine private Homepage mit geringem Leistungsumfang planen, so können Sie auch kostenlose Anbieter in Erwägung ziehen. Beachten Sie jedoch, dass kostenfreie Baukästen keine eigene Internet-Adresse beinhalten und fremde Werbung auf Ihrer Homepage eingeblendet wird. Über den nachfolgenden Button mit der Aufschrift „Anbieter vergleichen“ gelangen Sie auf die vorgefilterte Ansicht unseres Vergleichsrechners, welche alle kostenfreien Anbieter auflistet.

  • Cross Eigene Internet-Adresse
  • Cross Homepage ohne Fremdwerbung
  • Check Empfohlener Mindestspeicher
  • Check Für Smartphones optimiert
0,- EUR / Monat
Anbieter anzeigen »

Häufig gestellte Fragen: Website für Tattoo-Laden

Wer eine Website für sein Tattoo-Studio aufbauen will, dem stellen sich in der Praxis viele Fragen. Wir geben die Antworten auf die Fragen, die dabei immer wieder auftauchen.

Darf ich die Tattoo-Bilder meiner Kunden einfach online stellen?

Hier kollidieren zwei Rechte: Nämlich das Urheberrecht, das der Tätowierer für sein Kunstwerk automatisch innehat und das Persönlichkeitsrecht des Kunden, der die Rechte am eigenen Bild hat. Praktisch gibt es derzeit noch kein Gerichtsurteil, das die Nutzung konkret erlaubt oder verbietet. Allerdings dürfte es im eigenen Interesse des Tätowierers sein, seine Kunden nicht zu verärgern. Deshalb: Einfach fragen, ob man das fertige Tattoo fotografieren und das Bild online stellen darf.

Bieten Homepage-Baukästen überhaupt passende Design-Vorlagen für Tattoo-Studios?


Markus Siek Erstellt von:
Markus Siek
Homepage Experte
Erstellt am:
Zuletzt aktualisiert am: