Lifestyle Blog Pressmaster Panthermedia Net Lifestyle Blog Pressmaster Panthermedia Net Lifestyle Blog Pressmaster Panthermedia Net

Lifestyle-Blog erstellen

...Schritt-für-Schritt zum eigenen erfolgreichen Internetauftritt!

Lifestyle-Blogs gehören mittlerweile zu den beliebtesten Themenblogs. Das Besondere an Blogs ist, dass sie sich nicht nur mit einem bestimmten Thema wie beispielsweise Fashion oder Food befassen, sondern auch die persönlichen Interessen des Seiteninhabers wiederspiegeln.

Ob Mode, Reisen, Wohnungseinrichtungen oder Kochtipps – einem Lifestyle-Blog sind keine Grenzen gesetzt. Ein Blog erfüllt somit die Aufgabe eines modernen, aber öffentlichen Tagebuches. Der Blogger nutzt ihn, um Erlebnisse, Gedanken, Tipps oder Erfahrungen mit der Öffentlichkeit zu teilen. Blogs für sich alleine sind eine Sonderform einer Homepage. Blogs können aber auch Bestandteil eines umfassenderen Internet-Auftritts sein. Vor allem mit Homepage-Baukästen ist ein Blog schnell und einfach erstellt.

Dieser Artikel gewährt Ihnen einen Einblick in die Welt der Lifestyle-Blogs. Wir zeigen Ihnen, welche Elemente in einem Lifestyle-Blog enthalten sein können und geben Ihnen Anregungen für die Domainwahl. Darüber hinaus gehen wir darauf ein, warum ein Homepage-Baukasten gerade für Menschen ohne Programmierkenntnisse vielfach die beste Lösung bei der Gestaltung eines Lifestyle-Blogs ist. Dazu bekommen Sie wertvolle Tipps für die Auswahl des geeigneten Baukasten-Systems.


Vorteile: Lifestyle-Blog

Viele Dinge machen nur Spaß, wenn man sie mit anderen teilt. Lifestyle ist ein facetten- und umfangreiches Thema das von sich aus sehr individuell ist. Mit dem Blog kann man sich ausleben, Kontakte knüpfen und sich selbst weiterentwickeln. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Viele Blogger veröffentlichen Eigenkreationen in puncto Outfit, Kunst oder Kochrezepte und sie geben Tipps und Tricks, die das Leben erleichtern. Lifestyle-Blogs bieten die perfekte Plattform, um mit Gleichgesinnten in Verbindung zu treten und einen gewissen Bekanntheitsgrad zu erlangen. Einige Vorteile im Überblick:

Kreativität ausleben

Design

Da ein Lifestyle-Blog nicht auf ein bestimmtes Thema beschränkt ist, hat man unendlichen Spielraum den Blog nach Herzenslust zu gestalten. Das kann sich auch im Aussehen des Blogs widerspiegeln – etwa durch selbstgemalte, selbstdesignte oder so professionell wie möglich fotografierte Hintergrundbilder. Vor allem aber merkt man die Kreativität des Bloggers in den einzelnen Blogbeiträgen, die mit verschiedenen Inhaltselementen wie Bildergalerien, Videos oder auch einfachen Texten gestaltet werden können. 

Bekanntheit steigern

Steigerung

Ein gut geführter Blog, mit frischen Ideen und in Verbindung mit den sozialen Medien, kann die eigene Bekanntheit enorm steigern. Gerade dann, wenn der Blog mit einem sozialen Netzwerk verknüpft ist besteht die Möglichkeit, dass sich Blog-Beiträge rasant verbreiten. Das geschieht durch die Interaktion der User, die durch „Likes“ oder die Teilen-Funktion auf Facebook, Twitter oder YouTube den Beitrag für ihre Freunde sichtbar machen.

Aufmerksamkeit bekommen

Marketinginstrument

Gute Blogs polarisieren häufig in der einen oder anderen Weise. Polarisieren bedeutet Aufmerksamkeit zu bekommen, indem man einen klaren Standpunkt vertritt. Ein erfolgreicher Lifestyle-Blog hebt sich von der Masse ab, gibt Trends vor und fügt sich auch nicht immer der Gesellschaft. Sicherlich ähneln sich Lifestyle-Blogs manchmal in den Themen. Gerade deshalb gilt es, Beiträge besser zu vermarkten als die anderen Blogger. Das kann durch eigene Musik geschehen, ein bestimmtes gesellschaftliches oder soziales Konzept oder durch humorvolle Präsentation des Themas. Mit dem Lifestyle-Blog hat man unbegrenzte Möglichkeiten zu polarisieren und der Welt das mitzuteilen, was einem auf dem Herzen liegt.

Sich selbst weiterentwickeln

Strategie

Übung macht den Meister, das gilt auch für einen Blog. Je mehr selbstgeschossene Bilder man im Blog verwendet, desto besser wird der Umgang mit der Kamera. Je mehr Texte man verfasst, desto besser schreibt man. Blogger lernen, wie man Produkte oder sich selbst perfekt in Szene setzen kann. Durch die vielen Einflüsse, die in Lifestyle-Blogs aus verschiedenen Bereichen zusammenkommen, ergibt sich viel Spielraum für Neues. Die meisten Blogger sind geniale Netzwerker. Die Fähigkeiten und Kontakte welche man für das Bloggen entwickelt, können einen auch jenseits der sogenannten Blogosphere weiterbringen. 

Kontakte knüpfen

Kundenkontakt

Freunde finden, mit Gleichgesinnten in Verbindung treten, Treffen organisieren oder sich über die gleichen Interessen austauschen – nichts hilft so sehr dabei, wie ein Blog. Da dieser die Bekanntheit oft erhöht, erhält man Anfragen von anderen Nutzern, die ähnliche Interessen haben und die vielleicht sogar selbst einen Blog mit ähnlichen Themen betreiben. Kontakte helfen nicht nur die Blogging-Aktivitäten voranzutreiben, sie können auch für das „reale Leben“ wichtig sein.

Vergünstigungen und Vorzüge erhalten

Kundenbewertung

Hat man sich mit der Zeit einen erfolgreichen Blog mit vielen Fans aufgebaut, passiert es nicht selten, dass man mit der Popularität auch das Interesse von Firmen und Marken auf sich zieht. Viele Blogger erhalten regelmäßig Geschenke und Vergünstigungen von Firmen, die darauf hoffen in einem Blog erwähnt zu werden. Manche Lifestyle-Blogger können aufgrund von Kooperationen mit Unternehmen mittlerweile von ihrem Hobby leben.


Beispielseiten: Lifestyle-Blog

Lifestyle-Blogs sind kreativ, modern und folgen den neuesten Trends. Gute Blogs kennzeichnet ein übersichtliches Layout und das „gewisse Etwas“. Jeder bekannte Lifestyle-Blog hebt sich in irgendeiner Art und Weise von den anderen ab. Hier sind drei verschiedene Blogs, die ganz unterschiedliche Lifestyle-Themen aufgreifen.


Wichtige Inhalte: Lifestyle-Blog

Ein Blog ist ursprünglich eine besondere Form einer Website. Oft spielt sich bei einem eigenständigen Blog das meiste auf einer einzigen Seite ab. Heute haben viele Blogs zahlreiche Unterseiten oder sind Bestandteil einer größeren Homepage. Welche Inhalte ein Lifestyle-Blog hat und wie er aufgebaut ist, hängt vom jeweiligen Thema ab. Trotz aller Unterschiede gibt es natürlich auch Gemeinsamkeiten. Die wichtigsten Inhalte die in einem Lifestyle-Blog vorhanden sein sollten, finden Sie hier im Überblick:

Startseite
Startseite
Startseite

Startseite

Dies ist die wichtigste Seite jedes Blogs. Auf ihr findet man vor allem die aktuellen Beiträge des Bloggers in Kurzform zum Anklicken. Meist sind die Beiträge zeitlich gereiht, je aktueller ein Beitrag, desto weiter oben ist er in der Regel zu finden. Heute haben viele Blogs ein Menü, mit dem man auf die entsprechenden Unterseiten kommt.

Ueber mich
Ueber mich
Ueber mich

Über mich

Wie in jedem anderen Themenblog ist auch bei einem Lifestyle-Blog eine „Über mich“ Seite sehr wichtig. Die Nutzer wollen wissen, wer sich hinter dem Blog verbirgt. Diese Seite sollte Infos über den Betreiber beinhalten, lustige Anekdoten, den Grund warum man den Blog ins Leben gerufen hat sowie Fotos des Betreibers. Homepage-Baukästen machen es einfach mit den bereits vorhandenen Designvorlagen bzw. Templates diese Seite kreativ zu gestalten.

Social Media
Social Media
Social Media

Social Media

Die sozialen Netzwerke sind aus dem Blogalltag heute nicht mehr wegzudenken. Natürlich lässt sich ein Blog auch ohne Facebook, YouTube oder Instagram führen, jedoch ist es damit einfacher, auf den Blog aufmerksam zu machen. Fast alle sozialen Medien lassen sich mit einem Homepage-Baukasten einfach auf einer Website einbauen. Es ist auch möglich, Facebook, Twitter und Co. mit der Website zu synchronisieren. Das heißt, zeitgleich alle Beiträge in allen Netzwerken zu teilen oder auch Videos, Bilder und Texte von sozialen Medien auf der Website zu übernehmen.

Blog
Blog
Blog

Blog

Bloggen hat sehr viel mit Netzwerken zu tun. Die Blogroll-Seite ist eine Linksammlung des Blog-Betreibers, mittels der er andere Blogs oder Websiten empfiehlt. Gerade bei Lifestyle-Blogs bietet sich eine Blogroll an, weil sich verschiedene Blogs oftmals gut ergänzen. Hinzu kommt die Win-Win-Situation: Oft verlinkt der Blogbetreiber des anderen Blogs auf den eigenen Blog zurück, so entsteht wiederrum größere Reichweite.

Impressum
Impressum
Impressum

Impressum

Allgemein handelt es sich beim Impressum um die Herkunftsangabe in Publikationen. Ein Impressum wird auch für Blogs dringend empfohlen. Generell sollte in einem Impressum unter anderem folgende Angaben stehen: Name und Anschrift des Betreibers, Kontaktadresse, Angabe der Rechtsform, Angaben zur schnellen Kontaktaufnahme, Register und Registernummer, Umsatzsteuer-Identifikationsnummer und Wirtschafts-Identifikationsnummer, berufsspezifische Angaben, besondere Angaben bei AGs, KGaA und GmbHs, Angaben bei journalistisch-redaktionell gestalteten Angeboten. Wenn Profile in sozialen Netzwerken bestehen, muss auch darauf ein Hinweis im Impressum erfolgen. Nicht alle oben genannten Punkte sind auch für jeden Blogger erforderlich.

Bei der Erstellung eines Impressums können verschiedene Impressum-Generatoren helfen, wie beispielsweise jener von E-Recht24.de (https://www.e-recht24.de/impressum-generator.html). Besonders bei Blogs sollte man sichergehen, dass das Impressum alle Vorschriften hinsichtlich journalistisch-redaktionell gestalteter Inhalte erfüllt.


Tipps zur Domain: Lifestyle-Blog

Eine Domain ist die URL, die in der Adresszeile des Browsers steht. Die Domainwahl ist einer der ersten, aber auch einer der wichtigsten Schritte bei der Erstellung einer eigenen Homepage bzw. eines eigenen Blogs. Die Domain eines Lifestyle-Blogs kann einen frei erfundenen Namen, ein Schlagwort oder den Namen des Bloggers enthalten. Der Fantasie sind hierbei keine Grenzen gesetzt. Soll der Blog vorrangig Besucher aus Deutschland ansprechen, benutzt man die Endung .de. Im international wird der Endung .com der Vorzug gegeben. 

Kann ich meine alte Domain verknüpfen?
Ja! Du kannst die Domain entweder umziehen oder mit dem Baukasten verbinden. Für den Umzug der Domain werden keine Programmierkenntnisse benötigt. Er ist mit wenig Aufwand auch von einem Laien durchführbar. Das Vorgehen unterschiedet sich von Anbieter zu Anbieter, alle Anbieter stellen jedoch ausführliche Anleitungen zur Domain-Verknüpfung bzw. dem Umzug zur Verfügung. Wende Dich bei Problemen einfach an Deinen Anbieter.

Tipps zur Erstellung: Lifestyle-Blog

Grundsätzlich stehen drei unterschiedliche Methoden zum Erstellen einer eigenen Homepage zur Verfügung: Von Grund auf neu, von Hand zu programmieren; ein Content Management System (CMS) wie WordPress zu verwenden oder einen Homepage Baukasten zu benutzen. Für die beiden ersten Möglichkeiten sind umfassende Kenntnisse in Web-Programmiersprachen wie HTML und CSS erforderlich, wenn man ein akzeptables Ergebnis erzielen will. In Eigenregie ist das für die meisten Anwender nicht zu bewältigen, so dass sie auf die Hilfe von professionellen Web Designern und Internet Agenturen zurückgreifen müssen. Dafür entstehen aber schnell Kosten in einer Höhe von ca. 1200 € und mehr. So eine Summe kann nicht von jedem aufgewendet werden, und für manche Projekte wie einen Blog, eine private Homepage oder eine kleinere berufliche Internetpräsenz ist ein solcher Betrag auch nicht angemessen. Homepage Baukästen stellen mit ihrer unkomplizierten Bedienung und „Alles aus einer Hand“-Lösung eine kostengünstige und professionelle Alternative dar.

Homepage Baukasten
Homepage Baukasten

Der Homepage Baukasten

Wer nicht auf einen Homepage Baukasten zurückgreift, muss sich mit vielen einzelnen Programmen und Anbietern beschäftigen. So kann man beispielsweise die Domain (Internet-Adresse) bei dem günstigsten Anbieter bestellen, den Speicherplatz für eigentliche Homepage bei einem anderen, muss sich Zugangsdaten für den Server und extra Programme zum Datenaustausch mit diesem installieren und deren Bedienung erlernen. Das alles kostet Anfänger viel Zeit und Nerven, dabei ist an der eigentlichen Homepage noch gar nicht gearbeitet worden.


Der Homepage Baukasten hingegen vereint alle Werkzeuge für ein solches Projekt in sich. Innerhalb des Baukastens werden Elemente der Homepage per Mausbedienung zusammengestellt, eine der zahlreichen Design-Vorlagen nach eigenen Wünschen angepasst und Inhalte eingegeben. Alles geschieht online und wird sofort nach dem Klick auf das „Veröffentlichen“-Feld für alle sichtbar. Außerdem gibt es auch eine Live-Vorschau, mit der man die Homepage schon vor der Veröffentlichung auf Fehler prüfen kann.

Einfache Bedienung

Einfache Bedienung
Einfache Bedienung

Alle Homepage Baukästen nutzen eine Bedienoberfläche, die mit reiner Maussteuerung auskommt. Lediglich zur Eingabe der Inhalte ist die Tastatur erforderlich. Die Text-, Bild- und sonstigen Elemente werden an die gewünschten Stelle der Homepage gezogen, in ihrer Größe mit der Maus angepasst und Farben aus Farbpaletten ausgewählt.

Geringer Zeitaufwand

Geringer Zeitaufwand
Geringer Zeitaufwand

Dank der unkomplizierten Mausbedienung ist eine professionelle Homepage bereits innerhalb weniger Stunden erstellt. Dabei wird die Arbeit auch dadurch erleichtert und beschleunigt, dass es für viele häufig auf einer Homepage verwendete Elemente wie Kontaktformular oder Terminkalender bereits vorgefertigte Bausteine gibt.

Niedrige Kosten

Niedrige Kosten
Niedrige Kosten

Mit einem Homepage Baukasten lässt sich eine eigene Homepage nicht nur leicht selbst erstellen, sondern auch problemlos warten, ändern und aktualisieren. Das senkt nicht nur die Anschaffungs-, sondern auch die Unterhaltskosten. Dabei sind die monatlichen Gebühren für einen professionellen Anbieter mit durchschnittlich ca. 6 Euro sehr niedrig angesiedelt.


Empfohlene Anbieter: Lifestyle-Blog

Wenn Sie eine professionelle Homepage für Ihr Vorhaben erstellen möchten, so sollten Sie darauf achten, dass der Anbieter Ihrer Wahl die nachfolgend aufgeführten Kriterien erfüllt. Wenn Sie auf den Button mit der Aufschrift „Anbieter vergleichen“ klicken, dann gelangen Sie auf die vorgefilterte Ansicht unseres Vergleichsrechners, welche alle empfohlenen Anbieter für Ihr Vorhaben auflistet – sprich, nur diejenigen Anbieter, die alle nachfolgend genannten Leistungen erfüllen.

Check

Eigene Internet-Adresse

Die Internet-Adresse ist eines der wichtigsten Kennzeichen, um ein Unternehmen oder ein sonstiges Angebot im World Wide Web zu charakterisieren. Kostenlose Baukasten-Anbieter bieten nur sogenannte Sub-Domains an. Bei einer Sub-Domain ist der Name des Anbieters in der Internet-Adresse enthalten – also beispielsweise „meine-homepage.baukastenname.de“. Eine eigenständige Internetadresse wie etwa „meine-homepage.de“ wirkt in jedem Fall professioneller.

Check

Homepage ohne Fremdwerbung

Mit einer Homepage sollen Interessenten für das eigene Angebot/ Vorhaben begeistert werden. Dabei ist es eher hinderlich, wenn beispielsweise Werbung des Homepage-Baukasten-Anbieters auf der eigenen Webseite angezeigt wird. Dies kann unprofessionell wirken und den Besucher verwirren. Falls Werbung auf der Seite vorkommt, dann sollte sie nur sehr diskret und in geringem Maße auf der Seite angezeigt werden.

Check

Empfohlener Mindestspeicher

Eine professionelle Homepage braucht Platz zum Wachsen. Daher sollte der Speicherplatz nicht zu knapp bemessen sein, um möglichen Erweiterungen Raum zu bieten. Man sollte sich vorher ausrechnen: Bei einer Bildgröße von durchschnittlich 1 MB pro Bild reichen 3 GB Speicherplatz für ca. 3000 Bilder. Bei Full-HD-Videoclips mit einer durchschnittlichen Größe von 150 MB reicht es für mehr als 20 kurze Videos.

Check

Für Smartphones optimiert

Heutzutage informieren sich bereits mehr als 50% der Deutschen mithilfe eines Smartphones im Internet und die mobilen Zugriffe steigen noch immer weiter an. Umso entscheidender ist es, dass die eigene Homepage für mobile Endgerät optimiert ist. So können die Interessenten auch von unterwegs aus mit ihrem Smartphone ohne Einschränkung oder verzerrte Darstellung auf die Homepage zugreifen und die Info-Angebote nutzen.

  • Check Eigene Internet-Adresse
  • Check Homepage ohne Fremdwerbung
  • Check Empfohlener Mindestspeicher
  • Check Für Smartphones optimiert
Ab 0,99 EUR / Monat
Anbieter anzeigen »

Kostenlose Anbieter: Lifestyle-Blog

Wenn Sie lediglich eine private Homepage mit geringem Leistungsumfang planen, so können Sie auch kostenlose Anbieter in Erwägung ziehen. Beachten Sie jedoch, dass kostenfreie Baukästen keine eigene Internet-Adresse beinhalten und fremde Werbung auf Ihrer Homepage eingeblendet wird. Über den nachfolgenden Button mit der Aufschrift „Anbieter vergleichen“ gelangen Sie auf die vorgefilterte Ansicht unseres Vergleichsrechners, welche alle kostenfreien Anbieter auflistet.

  • Cross Eigene Internet-Adresse
  • Cross Homepage ohne Fremdwerbung
  • Check Empfohlener Mindestspeicher
  • Check Für Smartphones optimiert
0,- EUR / Monat
Anbieter anzeigen »

People Avatars Black 17 Erstellt von:
„Homepage-Ratgeber.de“-Redaktion
Homepage Experten
Erstellt am:
Zuletzt aktualisiert am: