Homepage für den Garten erstellen

...Schritt-für-Schritt zum eigenen erfolgreichen Internetauftritt!
Css Editor Css Editor Css Editor

Egal ob der Garten hinter dem Eigenheim oder die Gartenparzelle in der Kleingärtnersiedlung. Für viele Stadtmenschen ist der eigene Garten eine Oase der Ruhe und der Erholung. Hobby-Gärtnern ist in Deutschland so beliebt wie fast nirgendwo sonst. Alleine 950.000 Kleingärtner sind in Deutschland aktiv. Dabei verbringen die Gärtner viel Zeit mit der Pflege des Rasens und der Blumenbeete.

Egal, ob englisch, mediterran oder fernöstlich: Wer einen besonders schönen Garten sein eigen nennt, wird diesen gerne anderen Gartenfreunden präsentieren wollen. Besonders geeignet hierfür ist eine Homepage für den Garten. Dieser Beitrag zeigt, wie man solch eine Website gestalten kann, wie man die Website mit einem Baukasten auch ohne Vorkenntnisse einrichten kann und welche Inhalte auf der Homepage veröffentlicht werden können. Zudem können einige gelungene Beispiele, die vorgestellt werden, als Inspiration für die eigene Garten-Homepage dienen!


Vorteile: Homepage für den Garten

Warum sollte man als leidenschaftlicher Gärtner für seinen Garten eine eigene Website erstellen? Tatsächlich gibt es dafür einige, sehr gute Gründe!

Den eigenen Garten präsentieren

Digitales Know How

Erde umgraben, Unkraut entfernen, Blumensamen säen, Pflanzen und Sträucher versorgen und das Gras akkurat auf eine Höhe schneiden: All das machen echte Hobbygärtner nicht, um andere zu beeindrucken, sondern weil ihnen die Arbeit Spaß macht und sie sich an den Ergebnissen erfreuen können. Das muss aber natürlich nicht heißen, dass es nicht auch Spaß macht, seine Rosen- und Narzissen-Zucht anderen zu präsentieren. Am liebsten natürlich fachkundigen Gärtnern – und hierfür ist eine eigene Website ideal geeignet!   

Tipps und Tricks weitergeben

Strategie

Viele Hobbygärtner recherchieren im Internet nach Tipps und Tricks zur Gartenpflege. Auf einer eigenen Garten-Homepage kann man seine besten Tipps weitergeben und damit anderen helfen, ihre grüne Oase noch weiter zu verschönern.

Sich mit anderen Hobbygärtnern austauschen

Kundenkontakt

Eine Homepage für den Schrebergarten muss kein passives Angebot sein, bei dem sich wildfremde Besucher die Bilder auf der Website anschauen und anschließend weitersurfen. Stattdessen kann man die Besucher dazu motivieren, ihre Meinung, Kritik oder Vorschläge online über eine Kommentarfunktion zu hinterlassen und so vielleicht auch auf ihre eigene Website zu verweisen. So entsteht nach und nach ein wachsender Austausch mit Gleichgesinnten!

Hilfe bei Fragen oder Problemen bekommen

Engagement

Auf einer Garten-Website kann man seine Besucher auch aktiv um Hilfe bitten, wenn man Fragen oder Probleme hat. Beispielsweise, wenn sich die Schnecken oder Blattläuse partout nicht vertreiben lassen, oder der einst Wimbledon-taugliche Rasen inzwischen aussieht wie eine naturbelassene Kleewiese.

Sich von anderen Hobbygärtnern inspirieren lassen

Expertise

Eine Website ist keine Einbahnstraße. Viele Besucher kommentieren nicht nur die Bilder und Texte, sondern machen auch Vorschläge, wie man etwas möglicherweise besser machen könnte. Und genau deshalb bietet eine Garten-Website auch eine tolle Möglichkeit, sich von anderen Hobbygärtnern inspirieren zu lassen.

Mit Werbung Geld verdienen

Investoren

Wer eine schicke Garten-Website aufbaut und damit nach einiger Zeit viele Besucher täglich begrüßt, kann mit seiner neuen Homepage sogar Geld verdienen. Beispielsweise, indem man sich für das Amazon Partnerprogramm anmeldet und Amazon-Werbung auf der Website veröffentlicht. Klicken die Besucher auf die Werbung und kaufen anschließend etwas, bekommt man eine Provision!


Beispielseiten: Homepage für den Garten

Eine Website erstellt man nicht jeden Tag. Und genau deshalb ist man am Anfang etwas ratlos, wie man überhaupt beginnen soll! Wie baut man die neue Homepage auf? Was für ein Design wählt man aus? Welche Texte und Bilder stellt man online. Wir haben einige Beispiele schicker Garten-Websites herausgesucht, die man als Vorlage oder zur Inspiration nutzen kann.


Wichtige Inhalte: Homepage für den Garten

Als Laubenpieper lebt man für seinen Schrebergarten. Doch wie präsentiert man seine Parzelle angemessen auf einer eigenen Website? Wir geben einen Überblick, welche Inhalte für solch eine Homepage wichtig sind.

Startseite
Startseite
Startseite

Startseite

Ein schöner Garten lebt von seiner Optik. Von vielen bunten Farben, akkuraten Formen und einem Blick für die wichtigen Details. All das gilt auch für die Garten-Website. Und ganz besonders für die Startseite. Genauso wie bei einem Schrebergarten zählt auch bei einer Homepage der erste Eindruck. Ist die Startseite lieblos und langweilig gestaltet, hat man keine Lust mehr, sich weiter umzusehen. Deshalb sollten Gartenfreunde sich bei der Startseite ihrer Homepage besonders viel Mühe geben.

Mann
Mann
Mann

Über mich

Manche Menschen verraten im Internet nicht gerne viel von sich. Auf der eigenen Garten-Homepage sollte man sich seinen Besuchern jedoch unbedingt vorstellen. Schließlich wollen die Besucher wissen, wer die fleißige Botanikerin oder der fleißige Botaniker ist. Deshalb sollte man sich auf der Website mit einem Bild und mit einem Text vorstellen, damit die komplette Homepage persönlicher wirkt.

Informationen
Informationen
Informationen

Mein Garten

Wo befindet sich der Garten? Seit wann kümmere ich mich um den Garten? Was ist mir besonders wichtig? Welche Pläne habe ich für die Zukunft? All diese Fragen sollten auf einer Garten-Website natürlich beantwortet werden.

Medien
Medien
Medien

Galerie

Kein Texter der Welt schafft es, ein Blumenbeet mit prächtig blühenden roten Rosen im wahrsten Sinne des Wortes so blumig zu beschreiben, dass es vor dem geistigen Auges des Lesers so wirkt wie ein großes Foto. Bilder gehören deshalb unbedingt auf eine Garten-Website. Dabei muss man sich nicht nur auf Fotos konzentrieren, die zeigen, wie es aussieht, wenn alles fertig ist. Besonders beliebt sind bei anderen Gartenfreunden auch ausführliche Schritt-für-Schritt-Anleitungen – und zwar mit aussagekräftigen Bildern!

Tipps Und Tricks
Tipps Und Tricks
Tipps Und Tricks

Tipps und Tricks

Wenn man einen tollen Tipp hat, wie Nelken besonders prächtig gedeihen oder in welchem Monat man am besten seinen Garten vertikutiert, sollte man diese Informationen natürlich auf der eigenen Website veröffentlichen. Schließlich dient die Website dazu, sich unter Gartenfreunden gegenseitig zu helfen und fachzusimpeln!

Impressum
Impressum
Impressum

Impressum

Während die bisher vorgestellten Inhalte vor allem als Ratschläge dienen, ist dieser Inhalt für eine Garten-Website Pflicht: das Impressum. Ein solches Impressum ist nämlich für jede Website gesetzlich vorgeschrieben. Doch Angst vor schwierigen juristischen Formulierungen und rechtlichen Fallstricken muss niemand haben. Mit dem Impressum Generator von E-Recht 24 (https://www.e-recht24.de/impressum-generator.html) kann man ein Impressum in drei Minuten erstellen.


Tipps zur Domain: Homepage für den Garten

Bevor man mit dem Homepage-Baukasten die neue Website erstellen kann, muss man eine Internetadresse auswählen, unter der die Homepage erreichbar sein soll. Welche Adresse man auswählt, bleibt natürlich jedem selbst überlassen. Empfehlenswert ist es jedoch, insbesondere wenn man bei Google gut gefunden werden will, den Begriff „garten“ in der Adresse mitunter zu bringen. Alternativ kann man natürlich auch verwandte Begriffe wie „parzelle“ oder „laubenpieper“ auswählen.

Grundsätzlich empfehlenswert ist es, eine Internetadresse mit der Endung „de“ auszuwählen und nicht auf eine andere Endung (.ruhr, .net, .com, .koeln oder .xyz) auszuweichen, wenn diese Adresse schon vergeben ist. Der Grund: Damit schafft man nur Verwirrung, wenn man Freunden und Bekannten seine neue Website empfiehlt. Die geben nämlich sehr wahrscheinlich aus Gewohnheit dann doch die Endung „de“ mit ein und landen ganz woanders, als sie eigentlich wollten!

Kann ich meine alte Domain verknüpfen?
Ja! Du kannst die Domain entweder umziehen oder mit dem Baukasten verbinden. Für den Umzug der Domain werden keine Programmierkenntnisse benötigt. Er ist mit wenig Aufwand auch von einem Laien durchführbar. Das Vorgehen unterschiedet sich von Anbieter zu Anbieter, alle Anbieter stellen jedoch ausführliche Anleitungen zur Domain-Verknüpfung bzw. dem Umzug zur Verfügung. Wende Dich bei Problemen einfach an Deinen Anbieter.

Tipps zur Erstellung: Homepage für den Garten

Grundsätzlich stehen drei unterschiedliche Methoden zum Erstellen einer eigenen Homepage zur Verfügung: Von Grund auf neu, von Hand zu programmieren; ein Content Management System (CMS) wie WordPress zu verwenden oder einen Homepage Baukasten zu benutzen. Für die beiden ersten Möglichkeiten sind umfassende Kenntnisse in Web-Programmiersprachen wie HTML und CSS erforderlich, wenn man ein akzeptables Ergebnis erzielen will. In Eigenregie ist das für die meisten Anwender nicht zu bewältigen, so dass sie auf die Hilfe von professionellen Web Designern und Internet Agenturen zurückgreifen müssen. Dafür entstehen aber schnell Kosten in einer Höhe von ca. 1200 € und mehr. So eine Summe kann nicht von jedem aufgewendet werden, und für manche Projekte wie einen Blog, eine private Homepage oder eine kleinere berufliche Internetpräsenz ist ein solcher Betrag auch nicht angemessen. Homepage Baukästen stellen mit ihrer unkomplizierten Bedienung und „Alles aus einer Hand“-Lösung eine kostengünstige und professionelle Alternative dar.

Homepage Baukasten
Homepage Baukasten

Der Homepage Baukasten

Wer nicht auf einen Homepage Baukasten zurückgreift, muss sich mit vielen einzelnen Programmen und Anbietern beschäftigen. So kann man beispielsweise die Domain (Internet-Adresse) bei dem günstigsten Anbieter bestellen, den Speicherplatz für eigentliche Homepage bei einem anderen, muss sich Zugangsdaten für den Server und extra Programme zum Datenaustausch mit diesem installieren und deren Bedienung erlernen. Das alles kostet Anfänger viel Zeit und Nerven, dabei ist an der eigentlichen Homepage noch gar nicht gearbeitet worden.


Der Homepage Baukasten hingegen vereint alle Werkzeuge für ein solches Projekt in sich. Innerhalb des Baukastens werden Elemente der Homepage per Mausbedienung zusammengestellt, eine der zahlreichen Design-Vorlagen nach eigenen Wünschen angepasst und Inhalte eingegeben. Alles geschieht online und wird sofort nach dem Klick auf das „Veröffentlichen“-Feld für alle sichtbar. Außerdem gibt es auch eine Live-Vorschau, mit der man die Homepage schon vor der Veröffentlichung auf Fehler prüfen kann.

Einfache Bedienung

Einfache Bedienung
Einfache Bedienung

Alle Homepage Baukästen nutzen eine Bedienoberfläche, die mit reiner Maussteuerung auskommt. Lediglich zur Eingabe der Inhalte ist die Tastatur erforderlich. Die Text-, Bild- und sonstigen Elemente werden an die gewünschten Stelle der Homepage gezogen, in ihrer Größe mit der Maus angepasst und Farben aus Farbpaletten ausgewählt.

Geringer Zeitaufwand

Geringer Zeitaufwand
Geringer Zeitaufwand

Dank der unkomplizierten Mausbedienung ist eine professionelle Homepage bereits innerhalb weniger Stunden erstellt. Dabei wird die Arbeit auch dadurch erleichtert und beschleunigt, dass es für viele häufig auf einer Homepage verwendete Elemente wie Kontaktformular oder Terminkalender bereits vorgefertigte Bausteine gibt.

Niedrige Kosten

Niedrige Kosten
Niedrige Kosten

Mit einem Homepage Baukasten lässt sich eine eigene Homepage nicht nur leicht selbst erstellen, sondern auch problemlos warten, ändern und aktualisieren. Das senkt nicht nur die Anschaffungs-, sondern auch die Unterhaltskosten. Dabei sind die monatlichen Gebühren für einen professionellen Anbieter mit durchschnittlich ca. 6 Euro sehr niedrig angesiedelt.


Empfohlene Anbieter: Homepage für den Garten

Wenn Sie eine professionelle Homepage für Ihr Vorhaben erstellen möchten, so sollten Sie darauf achten, dass der Anbieter Ihrer Wahl die nachfolgend aufgeführten Kriterien erfüllt. Wenn Sie auf den Button mit der Aufschrift „Anbieter vergleichen“ klicken, dann gelangen Sie auf die vorgefilterte Ansicht unseres Vergleichsrechners, welche alle empfohlenen Anbieter für Ihr Vorhaben auflistet – sprich, nur diejenigen Anbieter, die alle nachfolgend genannten Leistungen erfüllen.

Check

Eigene Internet-Adresse

Die Internet-Adresse ist eines der wichtigsten Kennzeichen, um ein Unternehmen oder ein sonstiges Angebot im World Wide Web zu charakterisieren. Kostenlose Baukasten-Anbieter bieten nur sogenannte Sub-Domains an. Bei einer Sub-Domain ist der Name des Anbieters in der Internet-Adresse enthalten – also beispielsweise „meine-homepage.baukastenname.de“. Eine eigenständige Internetadresse wie etwa „meine-homepage.de“ wirkt in jedem Fall professioneller.

Check

Homepage ohne Fremdwerbung

Mit einer Homepage sollen Interessenten für das eigene Angebot/ Vorhaben begeistert werden. Dabei ist es eher hinderlich, wenn beispielsweise Werbung des Homepage-Baukasten-Anbieters auf der eigenen Webseite angezeigt wird. Dies kann unprofessionell wirken und den Besucher verwirren. Falls Werbung auf der Seite vorkommt, dann sollte sie nur sehr diskret und in geringem Maße auf der Seite angezeigt werden.

Check

Empfohlener Mindestspeicher

Eine professionelle Homepage braucht Platz zum Wachsen. Daher sollte der Speicherplatz nicht zu knapp bemessen sein, um möglichen Erweiterungen Raum zu bieten. Man sollte sich vorher ausrechnen: Bei einer Bildgröße von durchschnittlich 1 MB pro Bild reichen 3 GB Speicherplatz für ca. 3000 Bilder. Bei Full-HD-Videoclips mit einer durchschnittlichen Größe von 150 MB reicht es für mehr als 20 kurze Videos.

Check

Für Smartphones optimiert

Heutzutage informieren sich bereits mehr als 50% der Deutschen mithilfe eines Smartphones im Internet und die mobilen Zugriffe steigen noch immer weiter an. Umso entscheidender ist es, dass die eigene Homepage für mobile Endgerät optimiert ist. So können die Interessenten auch von unterwegs aus mit ihrem Smartphone ohne Einschränkung oder verzerrte Darstellung auf die Homepage zugreifen und die Info-Angebote nutzen.

  • Check Eigene Internet-Adresse
  • Check Homepage ohne Fremdwerbung
  • Check Empfohlener Mindestspeicher
  • Check Für Smartphones optimiert
Ab 0,99 EUR / Monat
Anbieter anzeigen »

Kostenlose Anbieter: Homepage für den Garten

Wenn Sie lediglich eine private Homepage mit geringem Leistungsumfang planen, so können Sie auch kostenlose Anbieter in Erwägung ziehen. Beachten Sie jedoch, dass kostenfreie Baukästen keine eigene Internet-Adresse beinhalten und fremde Werbung auf Ihrer Homepage eingeblendet wird. Über den nachfolgenden Button mit der Aufschrift „Anbieter vergleichen“ gelangen Sie auf die vorgefilterte Ansicht unseres Vergleichsrechners, welche alle kostenfreien Anbieter auflistet.

  • Cross Eigene Internet-Adresse
  • Cross Homepage ohne Fremdwerbung
  • Check Empfohlener Mindestspeicher
  • Check Für Smartphones optimiert
0,- EUR / Monat
Anbieter anzeigen »

Häufig gestellte Fragen: Homepage für den Garten

Sind noch Fragen offen geblieben zum Thema Garten-Website? Hier gibt es die Antworten auf viele weitere häufig gestellte Fragen.

Darf man auf einer privaten Website für Garten-Bücher auf Amazon werben und damit Geld verdienen?

Grundsätzlich kann man sich beim Partnerprogramm von Amazon als Betreiber jeglicher Art von Website anmelden. Dabei spielt es keine Rolle, ob die Website gewerblich oder privat ist. Allerdings muss man berücksichtigen, dass mit der Einbindung eines Werbebanners automatisch eine „Gewinnerzielungsabsicht“ vom Finanzamt unterstellt wird. Man braucht dann also einen Gewerbeschein und muss seine Einnahmen natürlich auch ordnungsgemäß versteuern.

Muss ich bei meinem Verpächter um Erlaubnis fragen, wenn man eine Garten-Website erstellen möchte?


Tipps zur Gestaltung


Markus Siek Erstellt von:
Markus Siek
Homepage Experte
Erstellt am:
Zuletzt aktualisiert am: