1. Startseite »
  2. Magazin »
  3. Anleitungen »
  4. Webvisitenkarte »
  5. So richtest Du sich eine Domain ein

Webvisitenkarte: So richtest Du Deine Domain ein

Webvisitenkarte Header Webvisitenkarte Header Webvisitenkarte Header

Die Domain ist die Adresse, unter der Deine Internetpräsenz im World Wide Web gefunden wird. Eine Domain wie etwa „www.maxmustermann.de“ besteht aus mehreren Teilen. Das „www.“ wird als 3d-level-label bezeichnet. Der Teil „maxmustermann“ heißt 2d-level-label und die Endung „.de“ wird Top-Level-Domain genannt. Entscheidend sind das 2d-level-label (also der frei wählbare Domain-Name) und die Domain-Endung. So sagt etwa die Endung „.de“ aus, dass die Website in Deutschland beheimatet ist. Doch es gibt auch andere Endungen, wie etwa „.com“. Damit werden nicht etwa Webseiten aus den USA gekennzeichnet, sondern Internetpräsenzen, die kommerzieller Natur sind. Willst Du zum Beispiel einen Online-Shop eröffnen, der auch international versendet, dann ist die Top-Level-Domain „.com“ genau das Richtige. Das 2d-level-label ist frei wählbar. Du musst nur beachten, dass Dein Domain-Name zum Inhalt der Website passt. Ein guter Domain-Name ist in der Regel kurz, einfach zu merken und leicht zu buchstabieren. Meist steht er in direktem Zusammenhang mit der Organisation oder dem Unternehmen, das eine Website betreibt.


Damit Du Dir bei Webvistenkarte.net eine Domain einrichten kannst, musst Du einen Bezahltarif abonnieren. Wie das geht und wie Du dabei zu Deiner Domain kommst, erfährst Du hier.

Ist das mit Webvistenkarte möglich?
Ja
Mit Zusatzkosten verbunden?
Nein (bei kostenpflichtigen Tarife inkl.)
Schwierigkeitsgrad
Einfach
Zeitaufwand
10 Minuten

Möchtest du allgemeine Informationen zum “Website erstellen” lesen?

Hier findest du einen Leitfaden zum Thema “Website erstellen” und einen Vergleich von Homepage Baukästen, mit dessen Hilfe du im Handumdrehen den passenden Anbieter für dein Website-Vorhaben finden kannst. Einen umfangreichen Testbericht zu Webvisitenkarte gibt es hier.

1 Verwaltung aufrufen

Id478 C Bild 1 Id478 C Bild 1 Id478 C Bild 1

Logge Dich zunächst in Deine Website bei Webvisitenkarte.net ein. Dort klickst Du in der Bearbeitungsleiste auf „Verwaltung“.

Id478 C Bild 1 A Id478 C Bild 1 A Id478 C Bild 1 A

Im Menü wählst Du „Account“ aus.


2 Domain auswählen

Id478 C Bild 2 Id478 C Bild 2 Id478 C Bild 2

Klicke jetzt auf „Domain“ und Du siehst, welche Domain Dein Tarif bereits enthält. Hier sollte etwa stehen, dass in der Free-Version beispielsweise die Domain „www.maxmustermann.de.rs“ enthalten ist. Das „.rs“ nach dem „.de“ zeigt, dass es sich bei Deiner Domain um eine Subdomain handelt.


Du kannst nun entweder die bestehende Domain ändern oder eine eigene Domain bestellen. Für Letzteres klicke einfach auf den Button „Ich will meine persönliche Domain“.


3 Tarif Upgrade durchführen

Id478 C Bild 3 Id478 C Bild 3 Id478 C Bild 3

Jetzt wirst Du in einem neuen Fenster dazu aufgefordert, ein Tarif Upgrade durchzuführen. Klicke dazu auf die entsprechende Schaltfläche.

Id478 C Bild 3 A Id478 C Bild 3 A Id478 C Bild 3 A

Wähle im neuen Fenster den Tarif aus, den Du benötigst.

Id478 C Bild 3 B Id478 C Bild 3 B Id478 C Bild 3 B

Bist Du nicht sicher, was alles im Tarif enthalten ist, klicke rechts im Fenster auf den Link „Details anzeigen“. So siehst Du nochmal alle Leistungen der jeweiligen Tarife.


4 Domainname festlegen

Id478 C Bild 4 Id478 C Bild 4 Id478 C Bild 4

Im unteren Teil des Fensters kannst Du den Wunschnamen für Deine Domain sowie die Top-Level-Domain wählen. Das System überprüft automatisch, ob der Name noch frei ist. Sollte das nicht so sein, musst Du es entweder mit einer anderen Top-Level-Domain probieren oder einen anderen Namen wählen. Ist der Name frei, dann klicke auf „Jetzt bestellen“.


5 Laufzeit wählen und Daten eingeben

Id478 C Bild 5 Id478 C Bild 5 Id478 C Bild 5

Im nächsten Fenster wählst Du nun Deine Wunschlaufzeit aus und gibst Deine Daten ein.

Id478 C Bild 5 A Id478 C Bild 5 A Id478 C Bild 5 A

Weiter unten im Fenster musst Du anschließend Deine Zahlungsmethode bestimmen. Es stehen Kreditkarte, Sofortüberweisung, PayPal, SEPA-Lastschrift und einfache Überweisungen zur Auswahl.

Id478 C Bild 5 B Id478 C Bild 5 B Id478 C Bild 5 B

Ganz unten im Fenster findest Du die Rechnung. Nun musst Du nur noch auf „Zahlungspflichtigen Vertrag abschließen“ klicken und Deine Domain wird bestellt und mit Deiner Webvisitenkarte verknüpft. Vergiss aber nicht die AGBs und Datenschutzerklärung sowie die Hinweise zum Widerrufsrecht anzuhaken.


Der Autor
Avatar Avatar Avatar
„Homepage-Ratgeber.de“-Redaktion
Wir von „Homepage-Ratgeber.de“ sind ein Team von Technologie-Enthusiasten und immer auf der Suche nach den neuesten Software-Trends. Bereits seit 2013 beobachten wir den deutschen und internationalen Markt für Homepage-Baukästen intensiv und haben seither mit unseren Anleitungen, Tipps und Vergleichen mehreren tausend Privatpersonen und kleinen Firmen dabei geholfen, ihre eigene Website selbst zu erstellen.