12.07.2018 - Testberichte

Strato: Homepage-Testbericht

Strato Header Strato Header Strato Header

Eine eigene Homepage gehört heute zum Pflichtprogramm jedes Unternehmens, Vereins, oder Selbstständigen. Wer nicht wirbt, der stirbt. Dank Homepage-Baukästen ist das auch ohne viel Kopfzerbrechen und Coding-Skills ganz einfach machbar. Wäre da nicht diese riesige, erschlagende Auswahl an Anbietern. Ein hundertprozentiges Richtig oder Falsch gibt es nicht, es kommt aber stark darauf an, welche Funktionen du für deine Site benötigst und möchtest. Um dir den Anbieter-Vergleich zu vereinfachen, haben wir eine Reihe an Tests für Homepage-Baukästen durchgeführt und unsere Erfahrungen ausführlich dargelegt. So auch mit dem Homepage-Baukasten des Anbieters Strato.


Strato ist einer der Deutschen Hosting-Riesen, die man auch aus TV-Werbung und Co. kennt. Das Kerngeschäft des Anbieters ist nach wie vor das Hosting. Doch auch einen Homepage-Baukasten hat Strato zu bieten - den besten aller Zeiten laut eigener Aussage. Wie jeder Homepage-Baukasten-Anbieter pocht auch Strato auf Einfachheit und schnelle Erstellungsmöglichkeiten ohne Programmierkenntnis.


Dazu gibt es je nach Paket eine äußerst großzügige Menge an Domains und E-Mail-Postfächern, ist ja schließlich das tägliche Brot des Anbieters. Wir haben den Homepage-Baukasten von Strato für dich ausgiebig in Sachen Funktion, Bedienbarkeit, Support und Kosten getestet und zeigen dir in diesem Beitrag die Vor- und Nachteile des selbigen auf.


Funktionen

Bilder, Logos und Youtube-Videos einbinden, Bildergalerien und Slideshows erstellen, Google Maps Karten nutzen - Alle von unserer Redaktion als Grundfunktionen eines Homepage Baukastens definierten Funktionen kann der Strato-Editor vorweisen. Zudem beherrscht der obligatorische Text-Editor alle wichtigen Formatierungsfunktionen.


Bei den erweiterten Funktionen für etwas speziellere Wünsche und Ideen tun sich hingegen Lücken auf. So fehlen die Social Media Optionen komplett. Facebook, Twitter und Co. kannst du nur anhand einer HTML-Code-Box zu deiner Webseite hinzufügen. Vorhanden sind hingegen die meisten anderen wichtigen erweiterten Funktionen wie das Kontaktformular, eine E-Mail-Funktion und die Möglichkeit Dateien zum Download auf deiner Webseite anzubieten. Bei den speziell auf Businesskunden zugeschnittenen Funktionen kann Strato ebenfalls punkten. Der Unterschied zwischen den Tarifen ist im Funktionsumfang gering.


Online-Shop

Der Online-Shop verfügt nur über sehr überschaubare Funktionen. Gutscheine, Kreditkartenzahlung, Import und Export von Produkten - alles Fehlanzeige. Da empfiehlt sich eher einer der Strato Webshops, die hierfür besser aufgestellt sind.


Blog

Wer ausschließlich Bloggen will, wird dem Strato-Baukasten nicht glücklich, denn eine Blogfunktion ist nicht im Leistungsumfang enthalten. Hierfür verweist Strato auf ein anderes seiner Pakete mit Wordpress. Schade.


Erweiterbarkeit

Die Erweiterbarkeit des Strato-Baukastens ist mit Widgets möglich. Damit lassen sich dann Kontaktformular, Routenplaner, Social Media Buttons, Youtube-Videos, Slideshows, Gästebuch etc. einfügen und der Funktionsumfang etwas erweitert werden. Einen App-Store gibt es aber leider nicht.


Formulare

Ein Kontakt-Formular oder ähnliches ist nicht automatisch vorhanden, kann aber per HTML-Widget eingebunden werden.


Individualisierbarkeit

Die Individualisierbarkeit erfolgt hier nur über HTML-Widget. So lassen sich auch externe Code-Schnipsel einbauen. Ansonsten leider keine Anpassung mit eigenem Code möglich.


Hosting

Strato ist einer der bekannteren Hostinganbieter des Landes, das Hosting ist deren Kerngeschäft. Deshalb kommt der Provider bei seinem Baukasten auch mit großzügigen 500 - 5.000 E-Mail-Postfächern und bis zu 10 Domains um die Ecke…


SEO

In Sachen SEO kann der Strato Homepage-Baukasten durchaus überzeugen. Meta-Daten, URL, Alt-Tags - das alles kann individuell bearbeitet werden. Auch Besucher-Statistiken können abgelesen werden.


Mehrsprachigkeit

Die Seite kann zwar mehrsprachig angeboten werden. Das ganze ist aber unnötig kompliziert. Hierfür müssen die anderssprachigen Sites außerdem als Untersite erstellt werden. Ungünstig wenn man bedenkt, dass je nach Template maximal 3 Ebenen in die Tiefe gehen kann…


E-Mail-Postfach

Wenigstens mit Postfächern wird bei Strato nicht gegeizt. Je nach Tarif sind bis zu fünftausend E-Mail-Postfächer möglich.


Templates/Design-Vorlagen

Die Qualität des Webseiten-Design von Strato lässt leider etwas zu wünschen übrig. Sie sind wenig zeitgemäß. Das Design könnte ein wenig mehr Geradlinigkeit, eindeutige und klare Farben sowie innovative Kreativität gebrauchen. Außerdem kann der Kunde bei Strato aus einem riesigen Pool von 350 verschiedenen Designtemplates als Vorlage zur Gestaltung der eigenen Webseite auswählen. Die Templates sind zudem nach Branchen sortiert und kosten- sowie werbefrei.


Die Individualisierung der zur Auswahl gestellten Designs ist nur teilweise möglich. Während das Einfügen von eigenen Fotos, Logos und einem Textfeld im Hintergrund sowie in Kopf- und Fußzeile ohne Probleme möglich ist, lassen sich das Menülayout und die Seitenstruktur nicht verändern. Es lässt sich also weder bestimmen, wo sich das Menü und wo sich der Text befindet noch wie viele Seitenleisten es geben soll. Schriftarten und Farben lassen sich allerdings ändern. Auch beim Design macht der Editor keinen Unterschied zwischen den Tarifen.


Mitgliederbereich

Einen passwortgeschützten Mitgliederbereich kann man aus dem Backend heraus einrichten und steuern. Sehr schön, denn diese Möglichkeit bieten nicht alle Anbieter.


DSGVO

Da Strato ein deutscher Anbieter ist, hat man sich hier mit der DSGVO beschäftigt und den Baukasten so konform wie möglich gemacht. Von automatischer Rechtssicherheit ist allerdings nicht auszugehen und eine Absicherung durch Fachleute daher empfehlenswert.


Bedienbarkeit

Die Anmeldung ist die größte Hürde beim Homepage Baukasten von Strato. Sie müssen etliche Angaben wie Kontodaten und eine Wunschadresse, auf der ihre Webseite laufen soll (Domain), tätigen, bevor sie mit dem Erstellen der Seite beginnen können. Deshalb dauert die Anmeldung etwas länger als bei einigen anderen Anbietern. Im Anschluss läuft der Erstellungsprozess der Webseite dafür geordneter und dadurch auch schneller ab.


Bedienoberfläche

Die Nutzeroberfläche ist aufgeräumt und überschaubar, die wichtigen Schaltflächen befinden sich in einer schmalen Seitenleiste am linken Rand des Fensters. Außerdem werden beim Login direkt auf dem Dashboard die wichtigsten Besucherkennzahlen und Seitenzugriffe präsentiert.


Im Gegensatz zu anderen Anbieter in der Spitzengruppe bietet Strato somit einen kompakten Editor, der stringent durch die Webseitenerstellung führt. Der komplett in deutscher Sprache gehaltene Editor ist in fünf sich selbst erklärende Menüpunkte unterteilt, in denen teilweise direkt an der sichtbaren Webseite gearbeitet werden kann. Diese Funktion nennt sich What-you-see-is-what-you-get-Editor. Aber auch innerhalb der anderen Bereiche des Editors findet man sich in der Regel schnell und intuitiv zurecht.


Einstellungen

Auch die Einstellungen befinden sich in der linken Seitenleiste und können mit dem Zahnrad-Symbol aufgerufen werden. Dort lassen sich dann beispielsweise Zugriffsberechtigungen, Benachrichtigungen etc. hinterlegen und steuern.


Apps/Desktop

Strato bietet einen mobilen Editor, also eine responsive App, mit der sich die Homepage auch von unterwegs jederzeit steuern und anpassen lässt. Natürlich ist aber auch die Bearbeitung via Desktop-PC nach wie vor möglich.


Backup

Strato erlaubt die Erstellung von Sicherungskopien, die allerdings maximal vier Wochen verfügbar sind, ehe sie überschrieben werden. Wer einen Fehler also erst nach vier Wochen feststellt, kann diesen leider nicht durch ein wiederhergestelltes Backup beheben.


Support

Der Support ist ebenfalls qualitativ hochwertig, kompetent und schnell. Bei den Kommunikationswegen fehlt leider eine Live-Chat-Funktion. Dafür sind die Kundenberater über Mail, Telefon und FAQ-Center erreichbar.


Preiskategorien


Ein bisschen unglücklich ist es schon: Wenn ein Kunde sich nach exakt einem Jahr dazu entscheidet, seinen Strato Baukasten zu kündigen, muss er trotzdem weitere elf Monate bezahlen. Denn ein Strato Vertrag muss immer einen Monat vor Vertragsende gekündigt werden, sonst verlängert er sich um ein weiteres Jahr. Mit einer kostenlosen Testphase kannst du immerhin vorher testen, ob der Baukasten wirklich etwas für dich ist.


Weitere Tücken haben wir in den Geschäftsbedingungen nicht gefunden. Die Vertragsdetails sind im Anbietervergleich also eher mittelmäßig. Besser sieht es bei der Preisstruktur aus. Während die Preise grundsätzlich leicht unter dem Durchschnitt liegen, kann der Anbieter mit technischem Know-how und Leistung punkten. Außerdem gibt es zum "Privat"-Tarif eine individuelle Webseitenadresse (Domain) geschenkt, beim "Firmen Homepage"-Tarif sind es sogar zwei, beim "Firmen Homepage Pro"-Tarif drei.


Des Weiteren unterscheiden sich die Tarife bei der Anzahl der kostenfreien Subdomains (z.B. subdomain.ihreDomain.de). Zudem wird beim "Firmen Homepage"-Tarif ein leicht unterschiedliches Vertragskonzept angewendet. Die Mindestvertragslaufzeit von 24 Monaten ist 12 Monate kostenlos. Dafür muss eine Einrichtungsgebühr von 8,60 Euro gezahlt werden. Ein bisschen Schade ist es allerdings, dass es für Schnupperkunden keinen kostenlosen Tarif gibt.

5,00€* Basic Für sehr kleine Hompages mit maximal 5 Seiten
9,00€* Pro Wenn Basic nicht ausreicht, ist der Pro-Tarif die erste Wahl (inkl. 2 Domains und bis zu 1.000 Seiten)
15,00€* Pro SEO Wie Pro, aber mit Ranking Coach. Hilft dabei besser in Google gefunden zu werden.

* Preis pro Monat für einen Jahresvertrag, Domain und SSL-Zertifikat inklusive. Einrichtungsgebühr: 5 €. Vergünstigte Preise im 1. Jahr verfügbar.


Fazit:

Der Behauptung, dass es sich um den besten Homepage-Baukasten aller Zeiten (O-Ton Strato) handele, können wir nicht uneingeschränkt zustimmen. Hervorheben lassen sich höchstens jede Menge Speicherplatz, viele Domains und Unmengen an E-Mail-Postfächern sowie Kosten und Verträge mit fairen Bedingungen, einer kostenlosen Testphase und einer ausgewogenen und branchenüblichen Preisstruktur.


Das Design is voll funktionsfähig und seriös, es fehlt jedoch etwas am Zeitgeist der Design-Templates. Kunden können zwischen verschiedenen branchenspezifischen Vorlagen wählen und passen diese dann per Drag & Drop individuell an. Die Bedienung folgt einem äußerst logischen Aufbau und ist leicht zu erlernen.


So lässt sich mit dem Homepage Baukasten von Strato im Handumdrehen eine eigene Webseite erstellen. Das Angebot des Hosting Anbieters passt daher zu jedem, der keine besonders ausgefallenen Wünsche hat.


Der Autor
Avatar Avatar Avatar
Lorenz Graubner
Hallo, ich heiße Lorenz. Ich beschäftige mich seit vielen Jahren mit der Erstellung von Websites und bin der Meinung, dass der Weg zur eigenen Website nie einfacher war als heute. Wie das geht, möchte ich dir hier zeigen.