1. Startseite »
  2. Magazin »
  3. Anleitungen »
  4. Jimdo »
  5. So kannst Du die Layouts unterschiedlich ausrichten

Jimdo: So kannst Du die Layouts unterschiedlich ausrichten

Jimdo Header Jimdo Header Jimdo Header

Selbst in der Free-Variante stellt Jimdo sehr viele ansprechende Designs bereit. Dank der Funktion „Style“ können sie modifiziert werden. So kann ein vorgegebenes Design derart umgestaltet werden, dass es wirklich die Individualität Deiner Website zum Ausdruck bringt. Eine sehr wichtige Rolle bei Designanpassungen spielt die Ausrichtung des Layouts. Bereits bei so etwas Einfachem wie einer Überschrift macht die Ausrichtung viel aus. In der Mitte platzierte Titel wirken in der Regel klassisch, während links oder rechts ausgerichtete Überschriften eher einen modernen Eindruck machen. Auch kannst Du das gesamte Jimdo Design ausrichten, und zwar mit nur wenigen Klicks. So bestimmst Du, ob die Seite mittig ist oder am rechten bzw. linken Rand platziert wird.

Ist das mit Jimdo möglich?
Ja
Mit Zusatzkosten verbunden?
Nein
Schwierigkeitsgrad
Einfach
Zeitaufwand
ca. 5 Minuten

Möchtest du allgemeine Informationen zum “Website erstellen” lesen?

Hier findest du einen Leitfaden zum Thema “Website erstellen” und einen Vergleich von Homepage Baukästen, mit dessen Hilfe du im Handumdrehen den passenden Anbieter für dein Website-Vorhaben finden kannst. Einen umfangreichen Testbericht zu Jimdo gibt es hier.

1 Einstellungen aufrufen

Id 546 1 Id 546 1 Id 546 1

Rufe zunächst die Bearbeitungsleiste Deiner Website auf. Du findest sie am rechten Rand. Wenn sie nicht zu sehen ist, dann klicke auf das kleine Häkchen und sie wird geöffnet. Im Menü suchst Du den Punkt „Style“ aus.

Id 546 1 A Id 546 1 A Id 546 1 A

Hast Du darauf geklickt, erscheint am oberen Rand Deiner Website ein grauer Balken. Sofern der Punkt „Style“ nicht ausgewählt sein sollte, klicke ihn an.


2 Detail Styling aktivieren

Id 546 2 Id 546 2 Id 546 2

Jetzt kommt der wichtigste Schritt. Direkt unter der Schaltfläche „Style“ ist ein Schalter mit der Bezeichnung „Detail Styling“. Der ist in der Regel auf „aus“ gesetzt. Ihn musst Du aktivieren.


3 Element ausrichten

Id 546 3 Id 546 3 Id 546 3

Ist der Schalter auf „an“, dann verwandelt sich ab sofort Dein Mauszeiger in eine Malerrolle. Das geschieht über allen Elementen, die Du bearbeiten kannst. Klickst Du nun mit der Maus auf das Element, geht am oberen Rand eine Bearbeitungsleiste auf.

Id 546 3 A Id 546 3 A Id 546 3 A

In der Leiste werden dann alle Optionen angezeigt, die am Element verändert werden können. Bei einer Überschrift sind das beispielsweise: Schriftart, Schriftgröße, fett oder kursiv, Farbe und natürlich die Ausrichtung. Links, rechts und mittig stehen zur Verfügung. Die Symbole entsprechen denen in Textverarbeitungsprogrammen.


4 Gesamtes Layout ausrichten

Id 546 4 Id 546 4 Id 546 4

Um das gesamte Layout auszurichten, gehe auf Deine Website nach unten in die Fußzeile. Wenn Du dort hinein klickst, ändert sich die Bearbeitungsleiste und die Schaltflächen zur Ausrichtung erscheinen. Alternativ kannst Du auch in die Navigationsleiste klicken.

Id 546 4 A Id 546 4 A Id 546 4 A

Über die Ausrichtungssymbole legst Du fest, ob das gesamte Layout rechts oder links stehen soll. Die Mitte ist in der Regel die Standardvorgabe. Hast Du Dich für eine Ausrichtung entschieden, speichere es ab. 

Hinweis: Nicht in allen Designvorlagen lassen sich alle Elemente des Layouts beliebig ausrichten. Doch es ist egal, auf welcher Seite Deiner Webpräsenz Du das Jimdo Layout ausrichtest. Es werden immer alle Unterseiten mit ausgerichtet.


Der Autor
Thomas Kirsche Magazin Thomas Kirsche Magazin Thomas Kirsche Magazin
Thomas Kirsche
Meine erste Website entwarf und programmierte ich im Jahr 2001. Damals faszinierten mich HTML und vor allem Flash und natürlich ansprechende Inhalte. Seit 2006 arbeite ich als freier Autor und Journalist. Dabei liebe ich es, unterschiedliche Themenfelder zu bearbeiten. Beim Blick über den Tellerrand sprießen nämlich nur so die Ideen. Schwerpunkte meiner Arbeit sind neben „SEO-Texten“, „Ratgebern“, „Produkttests“ auch „Bloggen“ und „Podcasting“ – ein wieder neu aufflammendes und spannendes Medium.