1. Startseite »
  2. Magazin »
  3. Anleitungen »
  4. Jimdo »
  5. So bettest Du iFrames ein

Jimdo: So bettest Du iFrames ein

Jimdo Header Jimdo Header Jimdo Header

Das Internet zeichnet sich vor allem auch durch seine Möglichkeiten aus, Inhalte untereinander zu verlinken und zu teilen. Eine spezielle Möglichkeit, Inhalte zu teilen, sind sogenannte iFrames. iFrames öffnen quasi innerhalb der eigenen Homepage ein Fenster in eine andere Homepage. Die Inhalte werden zwar auf der eigenen Homepage dargestellt, aber eigentlich befinden sie sich auf einer anderen.


Mögliche Einsatzgebiete von iFrames sind beispielsweise das Teilen von Medieninhalten, die bei Portalen wie YouTube oder Soundcloud veröffentlicht wurden. Sehr häufig geschieht dies einerseits, um keinen teuren Speicherplatz für große Audio- oder Video-Dateien auf dem eigenen Server opfern zu müssen, und um andererseits über diese Plattformen zusätzliche Zuschauer und Zuhörer zu erreichen. Aber auch Anwendungen wie Wetterdienste, Nachrichtenticker oder Wetter-Kameras bieten anderen Website-Betreibern häufig die Möglichkeit an, Inhalte zu übernehmen und in die eigene Website mittels iFrame einzubetten.  


Natürlich sind viele Homepage Baukästen auf den häufigen Einsatz von iFrames vorbereitet. Die folgende Anleitung zeigt Dir Schritt für Schritt, wie Du iFrames in Deine Jimdo-Homepage einbettest.

Ist das mit Jimdo möglich?
Ja
Mit Zusatzkosten verbunden?
Nein
Schwierigkeitsgrad
Sehr leicht
Zeitaufwand
3 Minuten

Hinweis: Plattformen wie YouTube oder Soundcloud „leben“ quasi davon, dass möglichst viele Besucher möglichst viele ihrer Inhalte zu sehen und zu hören bekommen. Meist ist es also nicht zwingend nötig, dass Du selbst Inhalte dort veröffentlicht hast. Du kannst im Regelfall jeden beliebigen Inhalt als iFrame in Deine Homepage einbinden, sofern der Anbieter des Inhalts damit einverstanden ist und den entsprechenden Code zur Verfügung stellt.

Möchtest du allgemeine Informationen zum “Website erstellen” lesen?

Hier findest du einen Leitfaden zum Thema “Website erstellen” und einen Vergleich von Homepage Baukästen, mit dessen Hilfe du im Handumdrehen den passenden Anbieter für dein Website-Vorhaben finden kannst. Einen umfangreichen Testbericht zu Jimdo gibt es hier.

1 Einen neuen Inhalt hinzufügen

Id 540 Bild 1 Neu Id 540 Bild 1 Neu Id 540 Bild 1 Neu

Fahre im Baukasten mit der Maus an die Position innerhalb Deiner Homepage, an der Du das iFrame einbetten willst. Es erscheint eine Trennlinie mit der Beschriftung „+ Inhalt hinzufügen“. Klicke diese an.


2 Das richtige Element auswählen

Id 540 Bild 2 Id 540 Bild 2 Id 540 Bild 2

Nach dem Klick auf „Inhalt hinzufügen“ hat sich eine kleine Übersicht an verfügbaren Elementen geöffnet. Leider ist das HTML Widget, welches Du zum Einbetten von iFrames brauchst, noch nicht sofort sichtbar. Klicke daher auf „Weitere Inhalte und Add-ons“ unterhalb der Liste der sichtbaren Elemente.

Id 540 Bild 3 Id 540 Bild 3 Id 540 Bild 3

In der sich nun öffnenden Ansicht findest Du unter „Weitere Inhalte“ den Button „Widget / HTML“. Es ist mit dem Symbol </> gekennzeichnet. Klicke diesen Button an.


3 Den iFrame-Code einfügen

Id 540 Bild 6 Id 540 Bild 6 Id 540 Bild 6

Kopiere mit STRG C den iFrame-Code des Inhalts, den Du in Deine Website einbetten möchtest. In unserem Beispiel ist dies ein Inhalt von soundcloud.com. Portale und Websites, die das Einbetten ihrer Inhalte mittels iFrames unterstützen, stellen den dazu gehörigen Code meist in einem Bereich zur Verfügung, der mit „Share“, „Embed“ oder einer vergleichbaren Benennung gekennzeichnet ist.

Id 540 Bild 4 Neu Id 540 Bild 4 Neu Id 540 Bild 4 Neu

Füge nun mit STRG V den iFrame-Code in das HTML Widget, das Du vorhin auf Deiner Jimso-Seite geöffnet hast ein und klicke anschließend auf „Speichern“. Der Eingabebereich des Jimdo HTML Widgets liegt in dessen unterer Hälfte. Die Zeilen werden automatisch fortlaufend nummeriert, das heißt Du solltest den Code für das iFrame im Regelfall in Zeile 1 einfügen.

Id 540 Bild 5 Id 540 Bild 5 Id 540 Bild 5

Nach dem Klick auf „Speichern“ sollte das richtige iFrame angezeigt werden. In unserem Beispiel also ein Musik-Player von Soundcloud.


Der Autor
Ferenc Nagy Magazin Ferenc Nagy Magazin Ferenc Nagy Magazin
Ferenc Nagy
Ich arbeite seit 2012 als Web Designer und Freier Autor. Zu meinen Arbeiten als Freier Autor mit Schwerpunkt IT zählen unter anderem die Aktualisierung und Überarbeitung der 13. Auflage von "Internet für Dummies" sowie diverse Fachartikel und Ratgeber für CHIP Online. Als Web Designer betreue ich in erster Linie Künstler, Blogger, Start Ups und gemeinnützige Vereine.