Homepage für die Schweiz: .ch-Domains

Css Editor Css Editor Css Editor

Mit rund 8 Millionen Einwohnern zählt die Schweiz zwar zu den kleineren Staaten in Europa, doch wirtschaftlich spielt das Land ganz vorne mit. So liegt das Bruttoinlandsprodukt pro Kopf bei über 80.000 US-Dollar. Damit liegen die Eidgenossen weltweit auf Platz 4! Zudem ist die Schweiz ein Hochtechnologieland, in dem 91 Prozent der Haushalte einen Internetzugang besitzen. Die Schweizer konsumieren das Internet aber nicht nur, sie gestalten es auch aktiv. Fast zwei Millionen Websites mit einer schweizer ch-Domain sind aktuell registriert.

Definition: Schweizer (.ch) Homepage

Was ist eine Homepage für die Schweiz?

Eine Homepage für die Schweiz ist eine Website, die sich gezielt an die Bevölkerung in der Helvetischen Republik richtet. In der Regel tragen diese Websites die Länderkennung „ch“, sind also ch-Domains. „ch“ ist das Landeskennzeichen der Schweiz und ist eine Abkürzung für die lateinische Bezeichnung „Confoederatio Helvetica“, was für helvetische Eidgenossenschaft steht – das ist der offizielle Ländername der Schweiz.


Dass man sich in der Schweiz beim Landeskennzeichen auf einen neutralen, lateinischen Begriff geeinigt hat, ist kein Zufall. Der Grund ist vielmehr, dass keine der in der Schweiz verbreiteten Sprachen bevorzugt werden sollte. Die Eidgenossen sprechen nämlich keineswegs alle Deutsch. Verbreitet sind zudem auch die Sprachen Französisch, Italienisch und in kleinen Teilen auch Rätoromanisch.


Vorteile einer Schweizer Homepage (.ch)

Eine spezielle Homepage für die Schweiz mit ch-Domain zu erstellen und keine gemeinsame Website für den deutschsprachigen Raum, ist allein aufgrund der hohen Wirtschaftskraft der Schweizer empfehlenswert. Zwar zählt das Land „nur“ rund 8 Millionen Einwohner, doch die Eidgenossen weisen eines der höchsten Pro-Kopf-Einkommen weltweit auf. Diesen Markt sollten Unternehmen nicht außer Acht lassen.

Klarer Bezug auf das Land

Standort

Wer eine Schweizer Website mit der Länderkennung „ch“ erstellt, signalisiert damit, dass sich diese Website hauptsächlich an die Bevölkerung in der Schweiz richtet. Das ist bei anderen Websites nicht der Fall. So beschränken sich viele Unternehmen darauf, einen einheitlichen, deutschsprachigen Webauftritt für die sogenannte DACH-Region (Deutschland-Österreich-Schweiz) zu erstellen und dafür eine de- oder com-Domain auszuwählen. Davon fühlen sich viele Schweizer jedoch viel weniger angesprochen als von einer ch-Website.

Hohe Wirtschaftskraft

Investoren

Eine spezielle Homepage für die Schweiz zu erstellen und keine gemeinsame Website für den deutschsprachigen Raum, ist allein aufgrund der hohen Wirtschaftskraft der Schweizer empfehlenswert. Zwar zählt das Land „nur“ rund 8 Millionen Einwohner, doch die Eidgenossen weisen eines der höchsten Pro-Kopf-Einkommen weltweit auf. Diesen Markt sollten Unternehmen nicht außer Acht lassen.

Ranking-Vorteile

Marketing

Wer in der Schweiz mit seiner Website Geld verdienen will, sollte bei "www.google.ch" mit seiner Homepage möglichst hohe Positionen bei passenden Suchanfragen aufweisen. Hierbei sind Websites mit der Länderkennung „ch“ im Vorteil, weil hierbei für Google deutlich ist, dass es sich um eine Schweizer Website handelt – die für Schweizer in der Regel eine höhere Relevanz haben als andere Websites.

Lokalisierte Sprache

Nutzer

Wer denkt, dass man den deutschsprachigen Teil der Schweiz einfach mit einer Website mit hochdeutschen Texten erreicht, irrt sich. Schweizerdeutsch, auch Schwizerdütsch genannt, ist nicht nur ein Dialekt mit einer anderen Aussprache als Hochdeutsch – vielfach werden bei beiden Sprachvarianten Begriffe verwendet, die es in der jeweils anderen Sprache gar nicht gibt. Für eine optimal lokalisierte Schweizer Website bräuchte man also eine Homepage mit Texten in Schweizerdeutsch.


Wissenswertes zu einer .ch-Domain

Eine Homepage für die Schweiz zu erstellen, ist etwas anderes als eine Website für Deutschland zu erstellen. Der Grund: Während in Deutschland ausschließlich deutsch gesprochen wird, herrscht in der Schweiz ein Mix aus mehreren, unterschiedlichen Sprachen. So sprechen 63 Prozent der rund 8,2 Millionen Einwohner der Schweiz als Hauptsprache Deutsch. Fast 23 Prozent sprechen hauptsächlich Französisch und rund 8 Prozent Italienisch. Will man alle Schweizer in ihrer Hauptsprache erreichen, müsste man auch noch als Sprachversion Rätoromanisch anbieten. Diese Sprache wird von rund 40.000 Schweizern gesprochen.


Wer nun eine Website für die Schweiz erstellen möchte, muss direkt am Anfang eine Entscheidung treffen. Will er ausschließlich eine deutsch- oder französischsprachige Homepage erstellen? Wenn ja, dann gehen große Teile der Schweizer als mögliche Zielgruppe verloren. Oder man erstellt direkt eine mehrsprachige Website, bei der die Besucher zwischen Deutsch, Französisch und Italienisch wechseln können.


Eine weitere Besonderheit für Schweizer Homepages: Zwar ist Deutsch die am meisten verbreitete Sprache bei den Eidgenossen, doch das klassische Hochdeutsch ist bei vielen verpönt. Deshalb sollten Deutsche nicht den Fehler machen, einfach davon auszugehen, dass Texte einer Website für Deutschland so auch in der Schweiz funktionieren. Empfehlenswert ist es immer, einen Einheimischen in die Gestaltung der Website und das Verfassen der Texte mit einzubeziehen.



Häufig gestellte Fragen: Schweizer (.ch) Homepage

Viele Fragen zu Homepages für die Schweiz wurden im Text schon beantwortet. Hier kommen Antworten auf weitere, häufig gestellte Fragen.

Lohnt es sich überhaupt, mehrere Sprachversionen einer Schweizer Website zu erstellen, oder genügt nicht eine deutschsprachige Website?

Man muss sich vergewissern, dass nur rund 5 Millionen der 8,2 Millionen Schweizer zuhause üblicherweise Schweizerdeutsch oder Hochdeutsch sprechen. Das bedeutet: Wer nur eine deutschsprachige Website für die Schweiz erstellt, erreicht damit eine große Zahl der Schweizer Bevölkerung nicht. Deshalb sollte man sich gut überlegen, ob man nicht besser direkt eine mehrsprachige Website erstellt, wenn man alle Schweizer mit seiner Homepage ansprechen möchte.

Muss man für jede Sprachversion einer schweizerischen Website eine eigene Homepage erstellen?


Markus Siek Erstellt von:
Markus Siek
Homepage Experte
Erstellt am:
Zuletzt aktualisiert am: