Kirchengemeinde Santosha57 Fotolia Com Kirchengemeinde Santosha57 Fotolia Com Kirchengemeinde Santosha57 Fotolia Com

Homepage für Kichengemeinde erstellen

...Schritt-für-Schritt zum eigenen erfolgreichen Internetauftritt!

In einer Kirchengemeinde werden Gemeinschaft und Zusammenkunft großgeschrieben. Messen feiern sich umso schöner, wenn sie gut besucht sind; Pfarrfeste und sonstige Veranstaltungen sollen Jung und Alt eine Freude bereiten; und in der Gemeinde soll ein Gefühl von Zusammengehörigkeit und Rückhalt sowie gegenseitige Unterstützung vorherrschen.


Viele Kirchengemeinden sind bereits im Internet präsent und das mit gutem Grund: denn so kann die Gemeinde sich modern und zeitgemäß – und das auch in der digitalen Welt – präsentieren. Das Internet bietet einen zusätzlichen Zugang zum Glauben und kann das Leben und die Arbeit in einer Kirchengemeinde zusätzlich positiv beeinflussen.


Dabei ist es auch völlig ohne Vorerfahrung im Bereich der Webprogrammierung oder im Webdesign möglich, eine professionelle Homepage für eine Kirchengemeinde zu erstellen. Wie das geht und welche Dinge dabei beachtet werden müssen, wird im Folgenden erklärt und anhand mehrerer Beispiele veranschaulicht.


Vorteile: Homepage für Kichengemeinde

Eine eigene Homepage für eine Kirchengemeinde kann die Kommunikation zwischen den Gemeindemitgliedern deutlich vereinfachen und auch die Organisation von Festen, Messen und sonstigen Veranstaltungen kann erleichtert werden. Mithilfe eines attraktiven Webauftritts kann zudem insbesondere das Interesse jüngerer Menschen geweckt werden. Zudem können die Besucher übersichtlich und unkompliziert über die Messezeiten sowie über Angebote wie Taufen, Hochzeiten oder sonstige religiöse Feierlichkeiten informiert werden.

Bessere Auffindbarkeit

Standort

Eine Kirchengemeinde, die ein aktives und vielseitiges Gemeindeleben pflegt, sollte damit möglichst viele Menschen erreichen und begeistern können. Dies gelingt einfach und effektiv mithilfe einer eigenen Homepage. So können junge und ältere Menschen, Ortsansässige und Leute von außerhalb, Gläubige und auch Menschen die vielleicht noch nicht zum Glauben gefunden haben, auf die Kirchengemeinde aufmerksam werden und ihr Interesse am Angebot kann geweckt werden.

Präsentation des Angebots

Werbung

Egal ob ein Pfarrfest, die Möglichkeit zur Taufe, ein Engagement im Rahmen einer sozialen Einrichtung oder eine Einladung zum nächsten Gottesdienst – auf der Homepage einer Kirchengemeinde kann das gesamte Angebot der Gemeinde übersichtlich und für jedermann zugänglich dar- und vorgestellt werden. Der Besucher der Webseite kann sich so all seine Informationen beschaffen, ohne vor Ort zu sein oder eine zuständige Person aufsuchen und kontaktieren zu müssen.

Aktuelles und Veranstaltungen

Reichweite

Über das Jahr hinweg verteilt, werden bei allen Glaubensrichtungen diverse (religiöse) Feste und Feiertage zelebriert. Auf einer Homepage können die Tage und Zeiten an denen die Veranstaltungen stattfinden, flexibel veröffentlicht und jederzeit angepasst werden. Das erspart nicht nur komplizierte Absprachen zwischen den Organisatoren und Außenstehenden, sondern ermöglicht auch eine bequemere und spontanere Planung. So zum Beispiel kann auf einer Homepage schnell darüber informiert werden, dass ein Sommerfest oder ein Open-Air-Chorkonzert bei schlechtem Wetter verlegt oder verschoben wird.

Attraktivität für jüngere Zielgruppen

Nutzer

Insbesondere die jüngeren Generationen haben eine starke Affinität für die digitale Welt, verbringen viel Zeit im Internet und nutzen häufig und gerne Onlineangebote. Aspekte wie kirchliches und soziales Engagement rücken dabei häufig in den Hintergrund. Dieser Entwicklung kann mithilfe einer Homepage für eine Kirchengemeinde ein kleines Stück entgegengewirkt werden, denn mithilfe einer solche Webseite kann das Interesse der Jugendlichen geweckt und ein Bezug zum Glauben auf moderne Art und Weise hergestellt werden.


Beispielseiten: Homepage für Kichengemeinde

Eine Kirchengemeinde ist de facto zwar kein Unternehmen, welches ein Produkt verkaufen oder Kunden gewinnen möchte – im übertragenden Sinne jedoch spielen solche Aspekte trotzdem eine große Rolle. Auch eine Gemeinde wirbt nämlich um Mitglieder und möchte auch möglichst viele Menschen dazu bewegen, an ihrem Glauben, ihrem Gemeindeleben und damit verbundenen Angeboten teilzuhaben. Im Rahmen einer Homepage kommt es dabei durchaus auch auf visuelle Aspekte an und darauf, die Gemeinde möglichst ansprechend und attraktiv darzustellen. Dabei gilt es, bei der Gestaltung eine richtige Mischung aus nützlicher Information und schönem und modernen Design zu finden. Auf den folgenden Beispielseiten finden Sie einige der besten Kirchengemeinde-Homepages.


Wichtige Inhalte: Homepage für Kichengemeinde

Bei der Erstellung einer Kirchengemeinde-Homepage sollte sowohl auf ein passendes und ansprechendes Äußeres geachtet werden, als auch sollten wichtige praktische Funktionen eingebunden werden. Wer seine Website mit einem Homepage-Baukasten erstellt, kann aus einer Reihe von fertigen Design-Vorlagen, sogenannten Templates, auswählen. Diese lassen sich bei guten Baukasten-Systemen zwar weitgehend individualisieren – wer möchte, kann sich bei der Website-Gestaltung allerdings weitgehend auf die Inhalte konzentrieren, und Design-Fragen dem Baukasten überlassen.


Bei Homepages für Kirchengemeinden kommt vielen Funktionen, die häufig automatisch für selbstverständlich gehalten werden, eine hohe Relevanz zu. Dazu zählen unter anderem eine aussagekräftige Startseite, Anfahrtspläne und -beschreibungen, Terminkalender und auch die Möglichkeit für eine möglichst anonyme Kontaktaufnahme.

Startseite
Startseite
Startseite

Aussagekräftige Startseite

Die Startseite ist das wichtigste Element eines Internetauftritts und der Startpunkt für den Großteil der Besucher einer Kirchengemeinde-Homepage. Bei der Erstellung der Startseite gibt es mehrere Dinge zu beachten: Zunächst sollten alle wichtigen Informationen auf einen Blick eingebunden werden – dazu gehören unter anderem Kontaktdaten wie die Adresse, Telefonnummer und der Name eines Ansprechpartners sowie die Öffnungszeiten. Der Besucher der Homepage sollte sofort erkennen, auf wessen Seite er sich befindet – dabei sollten Name und Ort der Kirchengemeinde genannt werden und ein eventuell vorhandenes Logo sollte eingebunden werden. Die Startseite sollte klar strukturiert und übersichtlich gegliedert sein und den Zugriff auf weitere Unterseiten ermöglichen.

Termine
Termine
Termine

Terminkalender

Termine gibt es bei einer Kirchengemeinde zumeist viele. Gottesdienste, Möglichkeiten zur Beichte oder sonstige Zusammenkünfte und Veranstaltungen finden über das ganze Jahr hinweg verteilt statt. Damit niemand so schnell den Überblick verliert und alle Termine auf der Homepage leicht erfassbar dargestellt werden können, empfiehlt sich die Nutzung und Einbindung eines Terminkalenders.

Anfahrt
Anfahrt
Anfahrt

Anfahrtsplan

Die meisten Kirchen fallen aufgrund ihrer unverkennbaren Architektur sofort ins Auge und sind kaum zu übersehen – anders jedoch viele weitere Räumlichkeiten, die an eine Kirchengemeinde angeschlossen sind. Dazu können Gemeinde- und Verwaltungsräume gehören oder Treffpunkte, an denen sich die Gemeinde versammelt und an denen Messen oder andere Feste gefeiert werden. Auf einer Homepage für eine Kirchengemeinde können Adressen, Anfahrtspläne und Wegbeschreibungen übersichtlich eingebunden werden, sodass das Auffinden der Lokalitäten erleichtert werden kann.

Formulare
Formulare
Formulare

Anonyme Kontaktmöglichkeit

Die Kirche sollte stets ein offenes Ohr haben und Menschen, die Hilfe brauchen, eine Rückzugsmöglichkeit und Unterstützung bieten. Insbesondere wenn es um soziale Hilfestellungen oder persönliche Anliegen geht, ist dabei meist eine gewisse Anonymität hilfreich und erleichtert es, aufeinander zuzugehen. Die Nutzung eines Kontaktformulars auf einer Kirchengemeinde-Homepage – mit der Möglichkeit Fragen zu stellen oder Hilfe zu erfragen – kann für Hilfesuchende ein sehr willkommenes Angebot sein.

Impressum
Impressum
Impressum

Impressum

Wer genau der Impressumspflicht unterliegt, ist rechtliche nicht eindeutig geklärt. Um auf der sicheren Seite zu sein, wird auch Kirchengemeinden ein Impressum dringend empfohlen. Es muss von allen Bereichen der Website einfach und schnell erreicht werden können und sollte unter anderem folgende Angaben enthalten: Vollständiger Name der Kirchengemeinde, Name der vertretungsberechtigten Personen (in der Regel der Pfarrer), ladungsfähige Anschrift (kein Postfach), Rechtsform (meist „Körperschaft öffentlichen Rechts“), inhaltlich Verantwortlicher sowie umfassende Kontaktinformationen. Detaillierte Auskünfte geben in der Regel die Medienstellen der einzelnen Kirchenorganisationen, aber auch Anwälte.


Tipps zur Domain: Homepage für Kichengemeinde

Die eigene Webseite sollte generell dem Angebot entsprechend und individuell gestaltet sein – dazu gehört auch die Internet-Adresse, die sogenannte Domain. Diese sollte möglichst einprägsam sein und die jeweilige Kirchengemeinde passend repräsentieren, da die Internet-Adresse meist besonders präsent ist und beispielsweise auf einer Visitenkarte abgedruckt werden kann.


Eine Domain ist wie folgt aufgebaut: sie besteht aus der sogenannten Third-Level-Domain („www.“), der Second-Level-Domain (individuelle Angabe) und der Top-Level-Domain (dem sogenannten Länderkürzel, z.B. „.de“). Die Domain sollte kurz, prägnant und einprägsam sein. Bei Kirchengemeinden liegt es nahe, dass sie den Namen und den Ort der Gemeinde enthält. Eine nationale Webseite sollte möglichst mit der Top-Level-Domain „.de“ enden. Prinzipiell gilt für die Länge einer Domain: so lang wie nötig, so kurz wie möglich. Eine gelungene Internet-Adresse könnte beispielsweise lauten: "www.meine-gemeinde-berlin.de" oder "www.st-caecilia-berlin.de".

Kann ich meine alte Domain verknüpfen?
Ja! Du kannst die Domain entweder umziehen oder mit dem Baukasten verbinden. Für den Umzug der Domain werden keine Programmierkenntnisse benötigt. Er ist mit wenig Aufwand auch von einem Laien durchführbar. Das Vorgehen unterschiedet sich von Anbieter zu Anbieter, alle Anbieter stellen jedoch ausführliche Anleitungen zur Domain-Verknüpfung bzw. dem Umzug zur Verfügung. Wende Dich bei Problemen einfach an Deinen Anbieter.

Tipps zur Erstellung: Homepage für Kichengemeinde

Grundsätzlich stehen drei unterschiedliche Methoden zum Erstellen einer eigenen Homepage zur Verfügung: Von Grund auf neu, von Hand zu programmieren; ein Content Management System (CMS) wie WordPress zu verwenden oder einen Homepage Baukasten zu benutzen. Für die beiden ersten Möglichkeiten sind umfassende Kenntnisse in Web-Programmiersprachen wie HTML und CSS erforderlich, wenn man ein akzeptables Ergebnis erzielen will. In Eigenregie ist das für die meisten Anwender nicht zu bewältigen, so dass sie auf die Hilfe von professionellen Web Designern und Internet Agenturen zurückgreifen müssen. Dafür entstehen aber schnell Kosten in einer Höhe von ca. 1200 € und mehr. So eine Summe kann nicht von jedem aufgewendet werden, und für manche Projekte wie einen Blog, eine private Homepage oder eine kleinere berufliche Internetpräsenz ist ein solcher Betrag auch nicht angemessen. Homepage Baukästen stellen mit ihrer unkomplizierten Bedienung und „Alles aus einer Hand“-Lösung eine kostengünstige und professionelle Alternative dar.

Homepage Baukasten
Homepage Baukasten

Der Homepage Baukasten

Wer nicht auf einen Homepage Baukasten zurückgreift, muss sich mit vielen einzelnen Programmen und Anbietern beschäftigen. So kann man beispielsweise die Domain (Internet-Adresse) bei dem günstigsten Anbieter bestellen, den Speicherplatz für eigentliche Homepage bei einem anderen, muss sich Zugangsdaten für den Server und extra Programme zum Datenaustausch mit diesem installieren und deren Bedienung erlernen. Das alles kostet Anfänger viel Zeit und Nerven, dabei ist an der eigentlichen Homepage noch gar nicht gearbeitet worden.


Der Homepage Baukasten hingegen vereint alle Werkzeuge für ein solches Projekt in sich. Innerhalb des Baukastens werden Elemente der Homepage per Mausbedienung zusammengestellt, eine der zahlreichen Design-Vorlagen nach eigenen Wünschen angepasst und Inhalte eingegeben. Alles geschieht online und wird sofort nach dem Klick auf das „Veröffentlichen“-Feld für alle sichtbar. Außerdem gibt es auch eine Live-Vorschau, mit der man die Homepage schon vor der Veröffentlichung auf Fehler prüfen kann.

Einfache Bedienung

Einfache Bedienung
Einfache Bedienung

Alle Homepage Baukästen nutzen eine Bedienoberfläche, die mit reiner Maussteuerung auskommt. Lediglich zur Eingabe der Inhalte ist die Tastatur erforderlich. Die Text-, Bild- und sonstigen Elemente werden an die gewünschten Stelle der Homepage gezogen, in ihrer Größe mit der Maus angepasst und Farben aus Farbpaletten ausgewählt.

Geringer Zeitaufwand

Geringer Zeitaufwand
Geringer Zeitaufwand

Dank der unkomplizierten Mausbedienung ist eine professionelle Homepage bereits innerhalb weniger Stunden erstellt. Dabei wird die Arbeit auch dadurch erleichtert und beschleunigt, dass es für viele häufig auf einer Homepage verwendete Elemente wie Kontaktformular oder Terminkalender bereits vorgefertigte Bausteine gibt.

Niedrige Kosten

Niedrige Kosten
Niedrige Kosten

Mit einem Homepage Baukasten lässt sich eine eigene Homepage nicht nur leicht selbst erstellen, sondern auch problemlos warten, ändern und aktualisieren. Das senkt nicht nur die Anschaffungs-, sondern auch die Unterhaltskosten. Dabei sind die monatlichen Gebühren für einen professionellen Anbieter mit durchschnittlich ca. 6 Euro sehr niedrig angesiedelt.


Empfohlene Anbieter: Homepage für Kichengemeinde

Wenn Sie eine professionelle Homepage für Ihr Vorhaben erstellen möchten, so sollten Sie darauf achten, dass der Anbieter Ihrer Wahl die nachfolgend aufgeführten Kriterien erfüllt. Wenn Sie auf den Button mit der Aufschrift „Anbieter vergleichen“ klicken, dann gelangen Sie auf die vorgefilterte Ansicht unseres Vergleichsrechners, welche alle empfohlenen Anbieter für Ihr Vorhaben auflistet – sprich, nur diejenigen Anbieter, die alle nachfolgend genannten Leistungen erfüllen.

Check

Eigene Internet-Adresse

Die Internet-Adresse ist eines der wichtigsten Kennzeichen, um ein Unternehmen oder ein sonstiges Angebot im World Wide Web zu charakterisieren. Kostenlose Baukasten-Anbieter bieten nur sogenannte Sub-Domains an. Bei einer Sub-Domain ist der Name des Anbieters in der Internet-Adresse enthalten – also beispielsweise „meine-homepage.baukastenname.de“. Eine eigenständige Internetadresse wie etwa „meine-homepage.de“ wirkt in jedem Fall professioneller.

Check

Homepage ohne Fremdwerbung

Mit einer Homepage sollen Interessenten für das eigene Angebot/ Vorhaben begeistert werden. Dabei ist es eher hinderlich, wenn beispielsweise Werbung des Homepage-Baukasten-Anbieters auf der eigenen Webseite angezeigt wird. Dies kann unprofessionell wirken und den Besucher verwirren. Falls Werbung auf der Seite vorkommt, dann sollte sie nur sehr diskret und in geringem Maße auf der Seite angezeigt werden.

Check

Empfohlener Mindestspeicher

Eine professionelle Homepage braucht Platz zum Wachsen. Daher sollte der Speicherplatz nicht zu knapp bemessen sein, um möglichen Erweiterungen Raum zu bieten. Man sollte sich vorher ausrechnen: Bei einer Bildgröße von durchschnittlich 1 MB pro Bild reichen 3 GB Speicherplatz für ca. 3000 Bilder. Bei Full-HD-Videoclips mit einer durchschnittlichen Größe von 150 MB reicht es für mehr als 20 kurze Videos.

Check

Für Smartphones optimiert

Heutzutage informieren sich bereits mehr als 50% der Deutschen mithilfe eines Smartphones im Internet und die mobilen Zugriffe steigen noch immer weiter an. Umso entscheidender ist es, dass die eigene Homepage für mobile Endgerät optimiert ist. So können die Interessenten auch von unterwegs aus mit ihrem Smartphone ohne Einschränkung oder verzerrte Darstellung auf die Homepage zugreifen und die Info-Angebote nutzen.

  • Check Eigene Internet-Adresse
  • Check Homepage ohne Fremdwerbung
  • Check Empfohlener Mindestspeicher
  • Check Für Smartphones optimiert
Ab 0,99 EUR / Monat
Anbieter anzeigen »

Kostenlose Anbieter: Homepage für Kichengemeinde

Wenn Sie lediglich eine private Homepage mit geringem Leistungsumfang planen, so können Sie auch kostenlose Anbieter in Erwägung ziehen. Beachten Sie jedoch, dass kostenfreie Baukästen keine eigene Internet-Adresse beinhalten und fremde Werbung auf Ihrer Homepage eingeblendet wird. Über den nachfolgenden Button mit der Aufschrift „Anbieter vergleichen“ gelangen Sie auf die vorgefilterte Ansicht unseres Vergleichsrechners, welche alle kostenfreien Anbieter auflistet.

  • Cross Eigene Internet-Adresse
  • Cross Homepage ohne Fremdwerbung
  • Check Empfohlener Mindestspeicher
  • Check Für Smartphones optimiert
0,- EUR / Monat
Anbieter anzeigen »

Jeanette Woelfling Erstellt von:
Jeanette Wölfling
Homepage-Expertin
Erstellt am:
Zuletzt aktualisiert am: