Gestaltung einer Heilpraktiker-Homepage

...Schritt-für-Schritt zum eigenen erfolgreichen Internetauftritt!

Wenn ein Patient einen Heilpraktiker besucht und sich von ihm behandeln lässt, werden die Kosten nicht von der Krankenkasse übernommen. Diese muss der Patient selbst bezahlen! Für Heilpraktiker hat das zur Folge, dass sie potenzielle Patienten von den Vorzügen der eigenen Behandlungsmöglichkeiten erst einmal überzeugen müssen, um sie so zu motivieren, die Praxis aufzusuchen. Gleichzeitig müssen sie sich in vielen Städten im Wettbewerb mit vielen anderen Heilpraktikern behaupten. Helfen kann bei beiden Aufgaben eine professionelle Heilpraktiker-Homepage. Wir zeigen Dir, worauf Du bei der Gestaltung achten musst.


Welche Farben eignen sich für eine Heilpraktiker-Homepage?

Wenn Du eine Homepage für Heilpraktiker gestalten möchtest, solltest Du als erstes darüber Gedanken machen, welche Farben Du auf Deiner Website verwenden möchtest. In der Regel werden auf einer Homepage zwei bis drei Grundfarben verwendet. Die Textfarbe, die Farbe für Navigationsleisten und Navigationselemente sowie eine Farbe für weitere Elemente. Beispielsweise eine Signalfarbe, um die Besucher der Website auf einen speziellen Bereich explizit aufmerksam zu machen.


Bei der Gestaltung einer Heilpraktiker Homepage ist es in der Regel ratsam, auf dezente Farben zu setzen. Pastelltöne sind für solche Websites zum Beispiel sehr gut geeignet. Diese Farben wirken harmonisch und beruhigend. Sie gelten als entspannend und geben den Besuchern ein Gefühl von Geborgenheit. Alles, was ein Heilpraktiker einem Patienten auch in der Praxis vermitteln will. Schrille und kräftige Farben hingegen sind für Heilpraktiker-Homepages weniger geeignet. Sie stehen für Aufregung und Unruhe. Nichts, was jemand sucht, der darüber nachdenkt, einen Heilpraktiker für therapeutische Gespräche oder eine Akupunktur aufzusuchen.


Egal, für welche Farben Du Dich letztendlich entscheidest: Denk immer daran, dass die Optik einer Website zwar enorm wichtig ist, aber die gute Lesbarkeit an erster Stelle steht. Achte deshalb darauf, dass die Textfarbe einen ausreichenden Kontrast zum Hintergrund hat. Graue Texte auf beigem Hintergrund mögen schick aussehen – nur lesen kann man sie leider nicht! 


Was sollte man beim Layout einer Heilpraktiker-Homepage beachten?

Wenn Du mit einem Homepage-Baukasten Deine Heilpraktiker-Homepage gestalten möchtest, kannst Du zwischen verschiedenen Design-Vorlagen auswählen. Bei einigen Homepage-Baukästen findest Du sogar branchenspezifische Vorlagen – auch für Heilpraktiker! In diesem Fall bekommst Du dann nicht nur ein maßgeschneidertes Design geboten, sondern auch eine passende Seitenstruktur sowie Textvorschläge. Die Textvorschläge solltest Du im Übrigen immer nur als Anregung verstehen und sie keinesfalls unverändert auf Deiner Website veröffentlichen. Schließlich möchtest Du auf Deiner Website doch individuelle Texte, die perfekt zu Deiner Praxis passen.


Doch zurück zu den Design-Vorlagen: Neben den branchenspezifischen Vorlagen kannst Du natürlich auch jedes andere Template, so der Fachbegriff für eine Designvorlage, auswählen. Entscheide Dich aber nicht einfach für ein Design, das Dir gefällt, sondern für eines, das auch zu Deiner Website passt!


Für eine Heilpraktiker-Homepage ist ein verspieltes Design eher weniger geeignet, schließlich geht es hierbei vor allem um Informationsvermittlung – und nicht die Zurschaustellung besonderer Kreativität! Für Dich bedeutet das: Entscheide Dich am besten für ein klassisches Layout, bei dem die Navigationsleiste horizontal über dem eigentlichen Website-Inhalt zu finden ist. So finden sich die Besucher Deiner Homepage leicht zurecht und finden schnell die Information, nach der sie suchen. Zusätzlich solltest Du darüber nachdenken, auf allen Seiten Deiner Website eine Sidebar einblenden zu lassen. Das ist ein Kasten am Rand der Website, in dem die wichtigsten Informationen zusammengefasst werden. In Deinem Fall wären das beispielsweise die Sprechstundenzeiten Deiner Praxis, Name und Anschrift sowie natürlich die Telefonnummer. Das sind die Informationen, nach denen die meisten Besucher auf Deiner Website suchen werden. Mit einer Sidebar sorgst Du dafür, dass sie sie sofort finden – egal über welche Seite sie auf Deiner Website einsteigen.     


Was sollte hinsichtlich der Texte für eine Portfolio-Homepage beachtet werden?

Damit Du die Besucher Deiner Website animieren kannst, Deine Praxis aufzusuchen, musst Du Ihnen natürlich erläutern, welche Leistungen Du zu bieten hast und in welchen Lebenssituationen Du Ihnen helfen kannst. Außerdem solltest Du von Deiner Ausbildung und Deinen Qualifikationen berichten, um zu dokumentieren, dass die Besucher bei Dir in den besten Händen sind.


Um die Seriosität Deiner Praxis zu unterstreichen, solltest Du Deine potenziellen Patienten in der höflichen Sie-Form ansprechen. Möglich ist es alternativ auch, auf die direkte Ansprache zu verzichten und umschreibende Formulierungen zu verwenden. Allerdings hat diese Variante den Nachteil, dass die Texte weniger lebendig und eher unpersönlich wirken. So können sich die Website-Besucher nicht so gut vorstellen, wie Du ihnen konkret helfen kannst.


Über Naturheilverfahren, Homöopathie, Akupunktur und andere Behandlungsmethoden lassen sich problemlos dutzende Bücher füllen. Deine Heilpraktiker-Homepage ist aber die falsche Stelle dafür, möglichst viele Informationen ganzheitlich weiterzugeben. Fasse Dich bei deinen Texten kurz und arbeite mit kleinen Textabsätzen, Zwischenüberschriften und Aufzählungen. All das lockert das Textbild auf und sorgt dafür, dass die Besucher schnell die Informationen finden, nach denen sie suchen.


Auf jeden Fall solltest Du die Besucher Deiner Website gezielt ermutigen, Dich bei Fragen anzurufen. Viele werden nämlich davor Hemmungen haben und fürchten, am Telefon schroff abgewiesen zu werden!


Was sollte bei der Verwendung von Medien auf einer Heilpraktiker-Homepage beachtet werden?

Natürlich solltest Du auf Deiner Heilpraktiker-Homepage auch Bilder verwenden. Und zwar nicht nur, um das Design der Website aufzulockern, sondern auch, um Dich und Deine Praxis den Besuchern vorzustellen. So solltest Du bei der Gestaltung Deiner Website unbedingt einen Bereich „Unser Team“ einrichten, in dem Du Dich und Dein Praxis-Team mit Bildern und Namen vorstellst. Das hat den Vorteil, dass die Besucher sich im wahrsten Sinne des Wortes ein Bild machen können, wer sie erwartet, wenn Sie Dich besuchen und einer Telefonstimme ein Gesicht zuordnen können. Das senkt die Hemmschwelle, Kontakt zu Dir aufzunehmen!


Auch Deine Praxisräume sowie Symbolbilder von Behandlungsmethoden solltest Du mit einplanen, wenn Du mit der Gestaltung Deiner Website beschäftigt bist. Hier geht es ebenfalls darum, den Website-Besuchern zu zeigen, dass Sie sich in Deiner Praxis wohlfühlen werden und sich nicht scheuen sollen, Dich zu kontaktieren.


Extrem bilderlastig sollte Deine Website trotzdem nicht sein. Ebenso wie bei den Texten solltest Du auch hier dosiert arbeiten. Schließlich ist es nicht nötig, dass sich die Website-Besucher Deine Praxis- und Behandlungsräume in einer Galerie aus allen erdenklichen Perspektiven anschauen können. Deine Website soll lediglich dabei helfen, dass sie sich einen ersten Eindruck verschaffen können.


Avatar Erstellt von:
Markus Siek
Homepage Experte
Erstellt am:
Zuletzt aktualisiert am: