Logo Hr Weiss
  1. Startseite »
  2. Magazin »
  3. Anleitungen »
  4. Webvisitenkarte »
  5. Verwaltung Deiner Homepage
Probleme mit Webvisitenkarte? Jetzt die besten Alternativen kostenlos testen:


So verwaltest du deine Webvisitenkarte-Homepage

Webvisitenkarte Header Webvisitenkarte Header Webvisitenkarte Header

Eine eigene Homepage zu betreiben ist in Zeiten der Digitalisierung aus vielen Gründen sinnvoll und unerlässlich. Doch diese muss erst einmal gebaut werden. Zum Glück geht das mit sogenannten Homepage-Baukästen wie Webvisitenkarte heute einfach, schnell, bequem und ganz ohne Webdesigner, Agenturen oder Coding-Kenntnisse. Und günstig ist es obendrein auch noch.


Doch wie heißt es so schön in der Fahrstunde: Erst gurten, dann starten. Genauso verhält es sich mit der Verwaltung der Homepage, denn bevor Du beginnen kannst, Deine tolle neue Homepage zu bauen, musst Du erst einmal ein paar Verwaltungsschritte durchlaufen, die bei der Erstellung eines Nutzerkontos (Account) beginnen, sich über die Wahl einer Vorlage (Template), einer Internetadresse (Domain) und die Einrichtung eines E-Mail-Postfachs passend zur Domain. Wie Du dabei vorgehen solltest, erfährst Du in diesem Beitrag.

Anmelden (Login)

Nachdem Du Dich bei Webvisitenkarte.net registriert hast, musst Du dich in der Regel anmelden bzw. einloggen, um in den Bearbeitungsbereich (Back-End) Deiner Website zu gelangen. Ein Vorteil des Webvisitenkarte-Logins ist, dass Dein Nutzername gleich Deine E-Mail-Adresse ist. Sowohl Deine E-Mail-Adresse als auch Dein Passwort legst Du beim Registrierungsprozesses an. Danach kannst Du Dich einfach mit Deiner E-Mail-Adresse und Deinem Passwort bei Webvistitenkarte.net anmelden, um Einstellungen vorzunehmen oder an Deiner Website zu arbeiten. In den folgenden Zeilen erfährst Du, was Du beim Login auf Webvisitenkarte.net beachten musst.

Aufwand im Überblick:
Mit Kosten verbunden?
Nein
Schwierigkeitsgrad
Sehr einfach
Zeitaufwand ca.
30 Sekunden

1 Hauptseite aufrufen

Id474 Bild 1 Id474 Bild 1 Id474 Bild 1

Klicke auf der Startseite von Webvisitenkarte.net (www.webvisitenkarte.net) oben rechts auf „Login“.


2 Anmeldefenster ausfüllen

Id474 Bild 2 Id474 Bild 2 Id474 Bild 2

Im nun folgenden Anmeldefenster trage die E-Mail-Adresse ein, mit der Du Dich bei Webvisitenkarte registriert hast. In die Zeile darunter kommt das Passwort.


3 Einloggen

Id474 Bild 3 Id474 Bild 3 Id474 Bild 3

Klicke danach auf den Button „Einloggen“. Schon bist Du im Back-End Deiner Website.


Der Autor
Avatar Avatar Avatar
„Homepage-Ratgeber.de“-Redaktion
Wir von „Homepage-Ratgeber.de“ sind ein Team von Technologie-Enthusiasten und immer auf der Suche nach den neuesten Software-Trends. Bereits seit 2013 beobachten wir den deutschen und internationalen Markt für Homepage-Baukästen intensiv und haben seither mit unseren Anleitungen, Tipps und Vergleichen mehreren tausend Privatpersonen und kleinen Firmen dabei geholfen, ihre eigene Website selbst zu erstellen.

Domain einrichten

Die Domain ist die Adresse, unter der Deine Internetpräsenz im World Wide Web gefunden wird. Eine Domain wie etwa „www.maxmustermann.de“ besteht aus mehreren Teilen. Das „www.“ wird als 3d-level-label bezeichnet. Der Teil „maxmustermann“ heißt 2d-level-label und die Endung „.de“ wird Top-Level-Domain genannt. Entscheidend sind das 2d-level-label (also der frei wählbare Domain-Name) und die Domain-Endung.


So sagt etwa die Endung „.de“ aus, dass die Website in Deutschland beheimatet ist. Doch es gibt auch andere Endungen, wie etwa „.com“. Damit werden nicht etwa Webseiten aus den USA gekennzeichnet, sondern Internetpräsenzen, die kommerzieller Natur sind. Willst Du zum Beispiel einen Online-Shop eröffnen, der auch international versendet, dann ist die Top-Level-Domain „.com“ genau das Richtige. Das 2d-level-label ist prinzipiell frei wählbar. Du musst nur beachten, dass Dein Domain-Name zum Inhalt der Website passt. Ein guter Domain-Name ist in der Regel kurz, einfach zu merken und leicht zu buchstabieren. Meist steht er in direktem Zusammenhang mit der Organisation oder dem Unternehmen, das eine Website betreibt.


Damit Du Dir bei Webvistenkarte.net eine Domain Deiner Wahl einrichten kannst, musst Du einen Bezahltarif abonnieren. Wie das geht und wie Du dabei zu Deiner Domain kommst, erfährst Du hier.

Aufwand im Überblick:
Mit Zusatzkosten verbunden?
Nein (bei kostenpflichtigen Tarife inkl.)
Schwierigkeitsgrad
Einfach
Zeitaufwand
10 Minuten

1 Verwaltung aufrufen

Id478 C Bild 1 Id478 C Bild 1 Id478 C Bild 1

Logge Dich zunächst in Deine Website bei Webvisitenkarte.net ein. Dort klickst Du in der Bearbeitungsleiste auf „Verwaltung“.

Id478 C Bild 1 A Id478 C Bild 1 A Id478 C Bild 1 A

Im Menü wählst Du „Account“ aus.


2 Domain auswählen

Id478 C Bild 2 Id478 C Bild 2 Id478 C Bild 2

Klicke jetzt auf „Domain“ und Du siehst, welche Domain Dein Tarif bereits enthält. Hier sollte etwa stehen, dass in der Free-Version beispielsweise die Domain „www.maxmustermann.de.rs“ enthalten ist. Das „.rs“ nach dem „.de“ zeigt, dass es sich bei Deiner Domain um eine Subdomain handelt.


Du kannst nun entweder die bestehende Domain ändern oder eine eigene Domain bestellen. Für Letzteres klicke einfach auf den Button „Ich will meine persönliche Domain“.


3 Tarif Upgrade durchführen

Id478 C Bild 3 Id478 C Bild 3 Id478 C Bild 3

Jetzt wirst Du in einem neuen Fenster dazu aufgefordert, ein Tarif Upgrade durchzuführen. Klicke dazu auf die entsprechende Schaltfläche.

Id478 C Bild 3 A Id478 C Bild 3 A Id478 C Bild 3 A

Wähle im neuen Fenster den Tarif aus, den Du benötigst.

Id478 C Bild 3 B Id478 C Bild 3 B Id478 C Bild 3 B

Bist Du nicht sicher, was alles im Tarif enthalten ist, klicke rechts im Fenster auf den Link „Details anzeigen“. So siehst Du nochmal alle Leistungen der jeweiligen Tarife.


4 Domainname festlegen

Id478 C Bild 4 Id478 C Bild 4 Id478 C Bild 4

Im unteren Teil des Fensters kannst Du den Wunschnamen für Deine Domain sowie die Top-Level-Domain wählen. Das System überprüft automatisch, ob der Name noch frei ist. Sollte das nicht so sein, musst Du es entweder mit einer anderen Top-Level-Domain probieren oder einen anderen Namen wählen. Ist der Name frei, dann klicke auf „Jetzt bestellen“.


5 Laufzeit wählen und Daten eingeben

Id478 C Bild 5 Id478 C Bild 5 Id478 C Bild 5

Im nächsten Fenster wählst Du nun Deine Wunschlaufzeit aus und gibst Deine Daten ein.

Id478 C Bild 5 A Id478 C Bild 5 A Id478 C Bild 5 A

Weiter unten im Fenster musst Du anschließend Deine Zahlungsmethode bestimmen. Es stehen Kreditkarte, Sofortüberweisung, PayPal, SEPA-Lastschrift und einfache Überweisungen zur Auswahl.

Id478 C Bild 5 B Id478 C Bild 5 B Id478 C Bild 5 B

Ganz unten im Fenster findest Du die Rechnung. Nun musst Du nur noch auf „Zahlungspflichtigen Vertrag abschließen“ klicken und Deine Domain wird bestellt und mit Deiner Webvisitenkarte verknüpft. Vergiss aber nicht die AGBs und Datenschutzerklärung sowie die Hinweise zum Widerrufsrecht anzuhaken.


Der Autor
Avatar Avatar Avatar
„Homepage-Ratgeber.de“-Redaktion
Wir von „Homepage-Ratgeber.de“ sind ein Team von Technologie-Enthusiasten und immer auf der Suche nach den neuesten Software-Trends. Bereits seit 2013 beobachten wir den deutschen und internationalen Markt für Homepage-Baukästen intensiv und haben seither mit unseren Anleitungen, Tipps und Vergleichen mehreren tausend Privatpersonen und kleinen Firmen dabei geholfen, ihre eigene Website selbst zu erstellen.

E-Mail-Adresse einrichten

Wenn man einen Webauftritt mit eigenem Domainnamen hat, dann kann man sich in der Regel auch eine E-Mail-Adresse mit dem entsprechenden Domainnamen einrichten. Das macht vor allem bei professionellen Unternehmenswebseiten Sinn, da eine Mail-Adresse wie „info@firmaxy.de“ seriöser wirkt als zum Beispiel „firmaxy@yahoo.de“. Außerdem bewirbt man so mit jeder E-Mail auch die eigene Website.


Bei der kostenfreien Version gibt es leider keine eigene E-Mail-Adresse, hierfür Bedarf es - wie hinsichtlich der Domain - eines kostenpflichtigen Tarifs. Wie Du eine eigene E-Mail-Adresse bei Webvistenkarte.net einrichtest und sie mit einem E-Mail-Programm (Outlook) verknüpfst, erfährst du jetzt. Eine bereits erstellte Website beim Anbieter und einer der beiden kostenpflichtigen Tarife ist Voraussetzung.

Aufwand im Überblick:
Mit Zusatzkosten verbunden?
Premium-Tarif ist Voraussetzung
Schwierigkeitsgrad?
Einfach
Zeitaufwand
10 Minuten

1 Login und Bearbeitungsmodus

Id 480 01 Bearbeitungsmodus Id 480 01 Bearbeitungsmodus Id 480 01 Bearbeitungsmodus

Nachdem Du Dich bei Webvisitenkarte.net eingeloggt hast, befindest Du Dich im Bearbeitungsmodus Deiner Website. In der oberen Navigationsleiste findest Du die Schaltflächen (Buttons), die Du zum Bearbeiten benötigst. Wenn Du mit dem Mauszeiger über die Buttons fährst, klappen automatische die Menüpunkte auf.


2 E-Mails verwalten

Id 480 02 E Mails Verwalten Id 480 02 E Mails Verwalten Id 480 02 E Mails Verwalten

Beim Button „Verwaltung“ (erkennbar an dem Rad-Symbol) klickst Du auf „E-Mails verwalten“. Es öffnet sich ein neues Fenster mit einer Übersicht Deiner E-Mail-Adressen. Die Adresse "kontakt@Domain.de" ist bereits automatisch vorhanden. Nun kannst Du weitere E-Mail-Adressen anlegen. Dabei hast Du die Wahl, ob die E-Mail-Adresse als Postfach oder als Weiterleitung dienen soll.

Bei einer Weiterleitung werden alle E-Mails, die Du erhältst automatisch an eine vorher ausgewählte Alternativ-E-Mail-Adresse weitergeleitet. In diesem Fall musst Du Dein E-Mail-Konto bei Webvisitenkarte.net nicht nach neuen E-Mails abrufen, da die Mails gleich an die alternative Adresse weitergeleitet werden.

Hinweis: Solltest Du im Falle einer Weiterleitung auf E-Mails antworten wollen, solltest Du wieder Deine Homepage-E-Mail-Adresse als Absende-Adresse verwenden. Andernfalls wird die Adresse Deiner alternativen E-Mail als Absender angezeigt, was zu Verwirrungen führen könnte.


3 Neue E-Mail anlegen

Id 480 03 Neue E Mail Id 480 03 Neue E Mail Id 480 03 Neue E Mail

Beim Anlegen einer neuen E-Mail-Adresse wird Dir ein Passwort zugeteilt, das Du im nachhinein jederzeit ändern kannst. Dieses Passwort und Deine E-Mail-Adresse benötigst Du, um Deine E-Mails über Webmail aufrufen zu können. Aber auch zur Einrichtung der E-Mail-Adresse auf einem E-Mail-Verwaltungsprogramm wie Microsoft Outlook ist dieses Passwort wichtig (siehe Punkt 5).


4 E-Mails abrufen mit Webmail

Id 480 04 Webmail Aufrufen Id 480 04 Webmail Aufrufen Id 480 04 Webmail Aufrufen

Mit der Funktion „Webmail“ hast Du die Möglichkeit, online von überall auf Deine E-Mails zugreifen zu können. Mit Webmail kannst Du E-Mails schreiben, beantworten oder weiterleiten – so wie in anderen E-Mail-Veraltungsprogrammen. Klicke auf "Webmail aufrufen". Logge Dich mit Deiner E-Mail-Adresse und Deinem Passwort ein und lege los.

Hinweis: Speichere Dir die Internetadresse von Webmail in Deinen Favoriten ab. So hast Du immer Zugriff auf Dein Webmail-Konto ohne dich dafür vorher bei Webvisistenkarte.net einloggen zu müssen.


5 E-Mail-Adresse bei Microsoft Outlook einrichten

Id 480 05 Outlook Konten Id 480 05 Outlook Konten Id 480 05 Outlook Konten

Öffne Dein Outlook-Programm und gehe bei den „Einstellungen“ auf „Konten“. Es öffnet sich das Dialogfenster mit einer Übersicht Deiner E-Mail-Konten. Klicke auf das „+“-Symbol unten rechts im Feld und in dem neu aufgeklappten Menü auf den Link „E-Mail...“.

Id 480 06 Konto Hinzufuegen Id 480 06 Konto Hinzufuegen Id 480 06 Konto Hinzufuegen

Es öffnet sich ein neues Fenster: Dort gibst Du alle nötigen Kontoinformationen ein.

Id 480 07 Kontoinformationen Id 480 07 Kontoinformationen Id 480 07 Kontoinformationen

Fülle dafür alle erforderlichen Felder mit den folgenden Informationen aus: In das Feld „Benutzername“ gehört Dein vollständiger Name. Er erscheint später bei ausgehenden Mails in dem Feld „Von“. Bei „E-Mail-Adresse“ gibst Du Deine vollständige E-Mail-Adresse (kontakt@Domain.de) ein und im Feld „Passwort“ Dein zugewiesenes Passwort (siehe Punkt 2).

Die Serverinformationen lauten:


Kontotyp: POP3 Posteingangsserver (POP3): mail.webvisitenkarte.net

Postausgangsserver (SMTP): mail.webvisitenkarte.net


Jetzt musst Du nur noch auf „Konto hinzufügen“ klicken, und schon ist Deine E-Mail-Adresse von Webvisitenkarte.net mit Outlook verbunden.


Der Autor
Avatar Avatar Avatar
„Homepage-Ratgeber.de“-Redaktion
Wir von „Homepage-Ratgeber.de“ sind ein Team von Technologie-Enthusiasten und immer auf der Suche nach den neuesten Software-Trends. Bereits seit 2013 beobachten wir den deutschen und internationalen Markt für Homepage-Baukästen intensiv und haben seither mit unseren Anleitungen, Tipps und Vergleichen mehreren tausend Privatpersonen und kleinen Firmen dabei geholfen, ihre eigene Website selbst zu erstellen.

Account löschen

Eine mit Webvisitenkarte.net erstellte Homepage zu löschen, kann aus verschiedenen Gründen erforderlich sein. So hat sich eventuell der Verein, für den Du die Website betreust, aufgelöst oder Du hast von der Freiberuflichkeit in ein Angestelltenverhältnis gewechselt und brauchst die Freiberufler-Seite nicht mehr. Natürlich sind noch viel andere Szenarien vorstellbar, die es erforderlich machen, Deine Website zu löschen. Doch bevor Du Deinen Account und die Website löschst, beachte, dass alle Daten danach weg sind.


Hast Du Bilder, Texte oder Videos auf Deiner Internetpräsenz veröffentlicht, die Du auch später noch brauchst, solltest Du diese vorher sichern. Im Internet gibt es Programme, die komplette Webseiten mit einem Klick abspeichern können, wie etwa HTTrack für Windows. Falls Du also nicht sicher sein solltest, ob Du nicht doch noch Daten von der zu löschenden Website gebrauchen könntest, dann macht eine vorherige Sicherung durchaus Sinn.

Aufwand im Überblick:
Mit Zusatzkosten verbunden?
Nein
Schwierigkeitsgrad
Sehr einfach
Zeitaufwand
1 Minute

1 Verwaltung aufrufen

Id 475 1 Id 475 1 Id 475 1

Logge Dich zunächst bei Webvisitenkarte.net mit Deiner E-Mail-Adresse und Deinem Passwort ein und gehe anschließend auf „Verwaltung“.


2 Account wählen

Id 475 2 Id 475 2 Id 475 2

Klicke hier auf den Bereich „Account“. Auf der rechten Seite siehst Du die Unterteilungen im Bereich Account. Der letzte Punkt ist „Account löschen“. Diesen wählst Du aus.


3 Account löschen

Id 475 3 Id 475 3 Id 475 3

Hast Du „Account löschen“ ausgewählt, musst Du noch ein Feedback hinterlassen. Die Löschung der Webvisitenkarte erfolgt dann durch Eingabe Deines Passwortes und des Drucks auf den Button „Account unwiderruflich löschen“.


Damit ist Dein Konto und Deine Website bei Webvisitenkarte.net gelöscht. Die Daten Deiner Website können, sofern sie nicht andernorts gespeichert wurden, in der Regel nicht wieder hergestellt werden.

Hinweis: Das System besteht auf die Angabe eines Grundes / Feedback, sonst wird Dein Account nicht endgültig gelöscht.

Achtung: Wenn Du kostenpflichtige Tarife von Webvisitenkarte.net in Anspruch nimmst, hat das Löschen der Website erst einmal keine direkten Auswirkungen auf Deine vertraglichen Verpflichtungen. Du musst also zusätzlich sicherstellen, dass Dein Vertrag nach Ende der Laufzeit gekündigt wird.


Der Autor
Avatar Avatar Avatar
„Homepage-Ratgeber.de“-Redaktion
Wir von „Homepage-Ratgeber.de“ sind ein Team von Technologie-Enthusiasten und immer auf der Suche nach den neuesten Software-Trends. Bereits seit 2013 beobachten wir den deutschen und internationalen Markt für Homepage-Baukästen intensiv und haben seither mit unseren Anleitungen, Tipps und Vergleichen mehreren tausend Privatpersonen und kleinen Firmen dabei geholfen, ihre eigene Website selbst zu erstellen.

Weiterführende Infos zu Webvisitenkarte und zum Thema "Website erstellen"

Hier findest Du einen Leitfaden zum Thema “Website erstellen” und „Website planen“, mit dessen Hilfe Du im Handumdrehen den passenden Anbieter für dein Website-Vorhaben finden kannst. Einen umfangreichen Testbericht zu Webvisitenkarte gibt es hier. Schon für Webvisitenkarte entschieden? Hier findest Du eine ausführliche Anleitung zur Erstellung Deiner Webvisitenkarten Homepage und hier zur Verwaltung der Homepage.


Der Autor
Avatar Avatar Avatar
„Homepage-Ratgeber.de“-Redaktion
Wir von „Homepage-Ratgeber.de“ sind ein Team von Technologie-Enthusiasten und immer auf der Suche nach den neuesten Software-Trends. Bereits seit 2013 beobachten wir den deutschen und internationalen Markt für Homepage-Baukästen intensiv und haben seither mit unseren Anleitungen, Tipps und Vergleichen mehreren tausend Privatpersonen und kleinen Firmen dabei geholfen, ihre eigene Website selbst zu erstellen.
betterbusiness GmbH Deutschlands größtes Beratungsportal zum Thema "Online-Auftritt" hat 4,76 von 5 Sternen 566 Bewertungen auf ProvenExpert.com