Css Editor Css Editor Css Editor

Homepage kaufen: Möglichkeiten

...Hier finden Sie alles Wissenswerte zum Thema

Der folgende Ratgeber liefert einen Überblick über die verschiedenen Möglichkeiten, sich eine eigene Homepage zu kaufen. Verglichen werden dabei die drei Alternativen „Content Management System - CMS“, „Externe Dienstleister“ und „Homepage Baukasten“.


Content Management System – CMS

Content Management Systeme wie WordPress oder Joomla erfreuen sich in den letzten Jahren besonderer Beliebtheit. Sie sind meist kostenlos erhältlich und ein Stück weit auch ohne Programmierkenntnisse bedienbar. Daher sind sie sowohl für private Anwender als auch für Webagenturen und Web Designer besonders attraktiv. Kostenpflichtig sind bei diesen – grundsätzlich kostenlosen – Content Management Systemen jedoch professionelle Design-Vorlagen (Templates), die vielfach über eine ähnliche Bedienoberfläche wie Homepage Baukästen verfügen.


Die zahlreichen kostenlosen Templates, die es ebenfalls gibt, bieten solche Funktionen im Regelfall meist nicht. Für die Anpassung dieser kostenlosen Templates an die eigenen Wünsche und Bedürfnisse müssen daher zumindest gewisse Kenntnisse in HTML- und CSS-Programmierung vorhanden sein. Kostenpflichtige Templates mit komfortablen Editiermöglichkeiten hingegen bewegen sich meist in einer Preisregion von ca. 30 bis 60 US-Dollar.


Obwohl CMS im Vergleich zum Programmieren von Hand einfach zu erlernen und bedienen sind, schadet es nicht, sich in die Materie einzulesen. Fachliteratur ist in unterschiedlicher Qualität vorhanden, für ein umfangreiches WordPress-Handbuch können auch mal 40 Euro anfallen.


CMS sind aber nicht nur bei den Anwendern und bei Webagenturen beliebt, sondern auch bei Hackern. Neben der Einarbeitungszeit in ein Content Management System sollte man also auch Zeit für das Erlernen von gewissen Kenntnissen in IT-Sicherheit einplanen.


Trotz aller Benutzerfreundlichkeit gibt es gerade für Anfänger auch bei CMS-Lösungen immer wieder unerwartete technische Schwierigkeiten. Diese zu lösen ist meist mit stundenlangen Recherchen im Internet verbunden und nicht immer von Erfolg gekrönt.


Externe Dienstleister

Die Dienste und Produkte externer Dienstleister kann man für viele Bereiche einer Homepage in Anspruch nehmen. Sei es die Erstellung der Homepage an sich oder der Kauf von Fotos, Texten, Übersetzungen oder Logos – es gibt für Teilbereiche und Komplettlösungen immer einen passenden Anbieter.


Die Kosten hierfür sind ganz unterschiedlich. Es ist zum Beispiel möglich, einzelne Bilder, sogenannte Stock Photos, bei speziellen Anbietern wie Fotolia oder Shutterstock ab ca. einem Euro pro Stück zu kaufen. Sich eine komplette Homepage von einem professionellen Web Designer oder einer Webagentur programmieren zu lassen kostet hingegen mindestens 1.000 Euro.


Wie bei einem CMS gilt auch für den Kauf einer Komplettlösung von einem Dienstleister, dass der Kunde nach dem abgeschlossenen Kauf selbst für Fragen der Sicherheit, regelmäßiger Updates und die Lösung eventueller Probleme zuständig ist. Viele Agenturen bieten dafür kostenpflichtige Wartungsverträge an, die in der Regel jährlich erneuert werden.


Homepage Baukasten

Mit einem Homepage Baukasten kauft man sich die beste Lösung, um eine eigene Homepage selbst und unabhängig von professionellen Dienstleistern zu erstellen. Auch bei der Aktualisierung und dem Einpflegen neuer Inhalte ist man von freien Kapazitäten dieser Dienstleister unabhängig. Anhand der Vielzahl an Templates, die bereits für den Baukasten optimiert sind, lassen sich überzeugende Internet-Auftritte erstellen. Im Gegensatz zu einer CMS-Lösung ist fast gar keine Einarbeitungszeit nötig, und bei technischen Problemen oder Fragen der Sicherheit steht der Support jederzeit zur Verfügung. Die Preise für einen Homepage Baukasten reichen von ca. sechs Euro monatlich für kleine Projekte mit wenigen, statischen Unterseiten, bis hin zu ca. 30 Euro pro Monat für Business Lösungen und Online Shops. Einige Anbieter geben ihren Kunden nicht nur eine kostenlose 30-tägige Testphase, sondern auch massiven Rabatt in Höhe von ca. 50 Prozent für die ersten zwölf Monate der Vertragslaufzeit.


Avatar Erstellt von:
Ferenc Nagy
Homepage-Experte
Erstellt am:
Zuletzt aktualisiert am: